Strassenverkehr in Deutschland-Ein Irrenhaus !

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 10. Februar 2007.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Bin gerade von einer mehrstündigen Autofahrt zurückgekommen.
    Meine Erkenntnis : Auf Deutschlands Strassen sind viel zu viele Idioten unterwegs. :meckert: :meckert:
    Auf der Autobahn fuhren mir bei ca. 160 km/h diverse Autos (BMW,Mercedes,Porsche,SUV) so dicht auf , dass ich ihr Nummernschild nicht sehen konnte. :eek:
    Als Kontrast gibt es Fahrer , die 120 km/h als eine angemessene Geschwindigkeit für die linke Spur halten. Von Rechtsfahrgebot halten die gar nichts ! :crazy:
    Auf der Landstrasse kriechen manche ohne ersichtlichen Grund mit 60-70 km/h dahin und halten dies dann auch nach dem Ortsschild durch. :frown:
    Überholt wird auch an unübersichtlichen Stellen , das Blinken scheint total aus der Mode gekommen zu sein und Autos werden an den blödesten Stellen , natürlich im Park-/Halteverbot, abgestellt.
    An einer roten Ampel mit grünem Rechtsabiegerpfeil hat mich einer wie wild angehupt , weil ich vorschriftsmässig erst gehalten habe und dann abgebogen bin.
    Die Leute können scharenweise nicht (rückwärtz )einparken und haben generell ein Problem mit solchen Dingen wie Wendekreis,Beschleunigung und Bremsen. :kotz:

    Und wenn es dann mal wieder schneit , dann ist Weltuntergang. Fahrer mit Sommerreifen blockieren alles und manche fahren auch bei schnurgerader Strecke nicht schneller als max. 50 km/h. :eek:)

    FAZIT : Die Strafen sind viel zu niedrig und es wird viel zuwenig kontrolliert ! :cry:
     
  2. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Jawohl, härtere Strafen und mehr Kontrolle. Genau das brauchen wir.

    Mehr gesunder Menschenverstand und etwas Rücksicht würde uns alle weiter bringen als Strafen und Kontrollen.

    Ich finde, dass in letzter Zeit deutlich weniger Leute so drängeln und superdicht auffahren. Und wenn es jemand macht, ist es meist ein Schweizer (meine Erfahrung).

    Über die Schleicher auf der linken Spur könnte ich mich als auch riesig aufregen. Soll wohl manchmal aus deren Sicht pädagogisch sinvoll sein.
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Der gesunde Menschenverstand führte zu deutlich weniger Verkehr. Da dieser allenthalben und allerorten jedoch stetig zunimmt, können wir eine eindeutige Abnahme desselben konstatieren. Eine sehr einfache Methode zum schnellen Überprüfen des eigenen Verhaltens lässt sich durch das »Wenn das jeder täte«-Gedankenspiel durchführen. Einfach kurz überlegen was geschähe, wenn jeder unserer Mitmenschen uns in unseren Handlungen imitierte.
     
  4. maceddy

    maceddy New Member

    Ich will meinen >siehe Bild< haben, wenn der im Rückspiegel auftaucht ...


    maceddy
     

    Anhänge:

  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Du?! Den Arsch bekommst du nich’ in Straba.
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wenn’s schon beim Laufen nicht klappt...

    Ich war eben bei Karstadt. Fahre mit der Rolltreppe runter, vor mir ein älteres Ehepaar, die, als sie unten sind, sofort stehen bleiben, um sich zu orientieren. Die Rolltreppe war gut besetzt und konnte leider nicht angehalten werden. Ich also: „Bitte weitergehen“ die beiden dabei schon von hinten ohne Schuld rempelnd, weil ich ebenfalls von hinten angerempelt wurde, auch ohne Schuld der hinter mir Fahrenden. Das Ehepaar bleibt stocksteif stehen, dreht sich nur um und funkelt mich böse an. Ich schiebe mich mit Gewalt zwischen den beiden durch, was ein „Sie Flegel“ zur Folge hat. Sie bleiben immer noch stehen, werden dann aber schon etwas brutaler von einem jüngeren Mann nach links und rechts zur Seite geschoben, während ich sie frage, ob sie noch irgendetwas kapieren. Da haben sie es kapiert, weil noch andere von oben Kommende ebenfall begannen, die beiden nicht sehr freundlich auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen.
     
  7. Malcolm_X

    Malcolm_X New Member

    Deine „Erkenntnisse“ sind nicht wirklich neu; denn als ich 1985 für Honda Deutschland rund um das Frankfurter Kreuz – teilweise bis rauf nach Wetzlar und via Landstraße zurück – deren „Mopeds“ testete, sind mir die von Dir festgehaltenen Eindrücke geläufig. Seither lege ich mein ganz besonderes Augenmerk, so ich auf einer BAB unterwegs bin, bei den Auffahrten immer auf die Auffahrenden. Denn es scheint unter ihnen eine Spezies zu geben, die den Rückspiegel für ein überflüssiges Accessoire hält, und obendrein dem Gaspedal ein Berührungsverbot auferlegt haben. Statt einen, heute eher drei Gänge runter und mal richtig draufgetreten, um sich in den fliessenden Verkehr einzuordnen, wird der peinliche Versuch unternommen sich mit 70 - 80 Km/h irgendwie rein zu wursteln, und wehe wenn's nicht bis zum Ende der Beschleunigungsspur klappt; da gehen die voll in die Eisen und bleiben stehen!!!

    Eine andere Sorte sind Fahrer PS-Starker Sportwagen: du kommst auf dem freien Überholstreifen einer 3-spurigen BAB locker mit 190 Km/h angeritten – auch damals schon mit Licht – und nimmst so nebenbei den ca. 300 m vor dir auffahrenden im rechten Blickfeld war; eine alltägliche Situation wie sie tausende Male vorkommt – doch dies war ein Porsche-Fahrer! Kaum dass er aus einer langgezogenen Kurve den Auffahrtsstreifen erreicht hatte gibt der Gas und zieht über die drei Spuren auf die Überholspur und bemerkt mit aufgerissenen Augen, dass da schon einer ist. Mit 'nem Auto hätte ich wohl keine Chance gehabt, aber mit der „VF 1000 R“ ging's vom fünften in den vierten Gang und schwupp war ich vor ihm. Dabei hatte ich u.a. auch die Gelegenheit, die in der Zeitschrift „Motorrad“ gemachte Aussage zu überprüfen: „…ob ein Motorrad noch zeitgemäß ist, dass beim zurückschalten vom fünften in den vierten Gang und voller Beschleunigung bei ca. 200 Km/h noch den Bug anhebt?“ Ja, dieser seinerzeit getätigte Zeitgeist-Spruch war absolut korrekt; der Bomber hat seine Nase wirklich angehoben und ist ab wie's Lottchen!!!

    Frage: wie bekam es der deutsche Autofahrer schon 1985 fertig, dass auf der Überholspur höchstens mit ca. 100 Km/h gefahren wird? Das habe ich damals mehrmals live erlebt; es braucht lediglich 4 Fahrzeuge, darunter drei die mit selbsternannten „Umweltbewußten“ besetzt sind. Ausgangspunkt ist die von Kassel kommende A5, welche ab dem Nordwest-Kreuz Ffm 4 spurig wird, und so bis Darmstadt ausgebaut ist:
    Rechte Spur ein LKW mit 80+ Km/h an dem sich peu à peu ein PKW mit 85+ Km/h vorbeischiebt; 400 m dahinter schert derweil „vorsorglich“ einer mit 90 Km/h aus, um zu überholen. Der noch fehlende PKW-Fahrer Nr.4 möchte sich sein Recht auf freie Fahrt von solchen Kriechern natürlich nicht nehmen lassen und rast mit unglaublichen 100 Km/h auf der Überholspur heran – und violà!

    Aber was mir seit ca. 10 Jahren verstärkt auffällt; rote Ampeln werden zunehmend ganz bewußt überfahren!!!
     
  8. MK-P66

    MK-P66 Waschechter Applefan

    Das mit der Rolltreppe (rechts stehen etc.) scheint in D irgendwie ein Problem zu sein.

    Und Autofahren.....Manchmal habe ich den Eindruck, dass einige den Führerschein deshalb gekriegt haben, weil der Fahrlehrer einfach die Schnauze voll hatte und der Prüfer bloß raus wollte aus der Karre.

    Eine PISA-Studie für's Autofahren: Ich glaub, das wär analog zum Analphabeten-Status.

    Michael
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    So um 120-130 wäre eine angemessene Höchstgeschwindigkeit, nicht nur für die linke Spur. Aber die Deutschen lieben ja das Rasen mehr als den Rasen (ausser "von unten").

    Christian
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    3!
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Zu niedrig vielleicht nicht, nur die falsche Art Strafe. Für asoziales Verhaten (nicht Blinken, Parken mit Behinderung, den Gegeverkekehr mit Nebelscheinwerfern Blenden, auch wenn es gar nicht neblig ist, usw.) kann es eigentlich nur eine wirksame Strafe geben: Prügelstrafe :teufel: Nach fünf Stockhieben für "vergessenes" Blinken im Kreisverkehr vergisst der Fahrer das bestimmt nie wieder... In manchen Dingen ist uns Saudi-Arabien weit voraus :p

    Und ansonsten müssten viel mehr Fahrverbote verhängt werden. Was kratzt den Fahrer eines 100.000-Euro-Fahrzeugs eine 50 Eruo Geldstraft? Aber vier Wochen ohne sein liebstes Spielzeug würden ihn vielleicht zur Einsicht bringen.

    Grüße, Maximilian
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Das war wohl Ende ’73, oder?
     
  13. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    Wärest du auch, wenn du geradeaus wolltest.
    Anfang der 90er, als Kohl die DDR kassiert hat, war diese Huperei besonders schlimm.
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    WÜRDE. Tut es aber nicht. Denn ganz offensichtlich halten immer noch zu viele Verkehrsteilnehmer solche Tugenden für Schwäche.

    Also geht es nur über Strafe.
     
  15. Holloid

    Holloid New Member

    du bist der Verkehr,du bist der Stau,du machst Stress für die anderen.Um endlich eine wende im Individuellen Verkehr hinzukriegen,muss noch mehr Verkehr entstehen.Knapp 50 Milionen Autos in Deutschland reichen wohl noch nicht.Verkehrsüberwachung?? die Polizei hat doch schon lange aufgegeben..
    Strafen gibt es doch gar nicht...Es herrscht das totale Chaos.
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Noch so ein Mensch ohne Konjunktiv.
     
  17. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  18. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ich hoffe , du gehörst nicht zu den Leuten , die per Eigenbeschluss 120 km/h für schnell genug halten und deswegen mit voller Absicht nicht von der linken Spur gehen. :confused:
    Mit einem Tempolimit von 120km/h könnte ich leben. :cool:
     
  19. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wie gewohnt ein präziser und themenbezogener Beitrag. :gaehn:
     
  20. mac-christian

    mac-christian Active Member

    1. Hier sind 130 km/h das Limit, egal auf welcher Spur, sonst wirds teuer.
    2. Ich fahr nicht Auto, nur öV.
    :teufel:
    Christian
     

Diese Seite empfehlen