Stromverbrauch / Akkulaufzeit / Macbook

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Tham, 6. März 2010.

  1. Tham

    Tham New Member

    Nachdem ich die Festplatte, 250GB die im MBpro 13,3 Zoll 2,53GHz, gegen eine 500GB Festplatte ausgetauscht habe ist die Akkulaufzeit auf die Hälfte gesunken.

    Ist das Normal das es dadurch so einen Unterschied in der Akkulaufzeit gibt. Die normalen Einstellungen zum Stromsparen sind alle aktiviert, so wie es bei der alten auch war.

    Jetzt ist eine WD Scorpio Blue eingebaut.

    Wenn einer ähnliche Erfahrung gemacht hat: Bringt es wenn ich den Arbeitsspeicher auf 8 GB aufrüsten würde?

    P.S. Im Originalzustand mit der 250GB Festplatte kam ich auf die 7 Stunden Akkulaufzeit. Daher ist der Akku schon o.k.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Hast du mal die Kalibrierung des Akkus durchgeführt? Wie es geht, steht u.a. auch in der Finder-Hilfe oder Mutter Apple im Support!
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Eine größere Festplatte verbraucht sicherlich etwas mehr des kostbaren Akkustroms, aber soviel dürfte es nicht ausmachen. Die Leistungsaufnahme einer Notebook-Platte liegt im einstelligen Wattbereich und ist damit allenfalls zu 10% an der gesamten Leistungsaufnahme beteiligt. Selbst wenn die größere Platte also mehr Leistung aufnimmt dürfte sich das im Gesamtverbrauch nicht in diesem Maße auswirken.

    MACaerer
     
  4. John L.

    John L. Active Member

    Ich hab in meinem MBP ne 250er mit 5400 U/Min gegen eine 320er mit 7200 U/Min getauscht und eigentlich keinen nenenswerten Unterschied bei der Akkuleistung festgestellt. So gravierend wie bei Dir dürfte der Unterschied imho nicht sein...

    Kann es evtl. einfach nur ein blöder Zufall sein, dass Dein Akku grad jetzt die Biege macht..?

    John L.
     
  5. Tham

    Tham New Member

    Ich habe die "alte" Festplatte mit 250GB eingesetzt...und der Akku hat wieder Topzeiten. So wie es sein sollte. Es liegt tatsächlich an der WD Festplatte.

    Wenn ich die Laufgeräusche der eingebauten Seagate höre...höre ich nicht. Bei der WD war immer eine leises Laufgeräusch der Festplatte zu hören. Ich werde das Gefühl nicht los das diese WD nicht "runterschaltet" weil der Stromverbrauch lag immer bei rund 1400mA. Bei der eingebauten liegt diese bei rund 1000mA.

    Ich werde das nun mit einer Seagate ausprobieren. Diese war ja als 250Gb in meinem MB verbaut. Nun lasse ich mich mal mit der neuen 500GB von Seagate in den nächsten Tagen überraschen.
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Eine 2,5"-Notebook-Platte wird über den sATA-Port mit 5V Spannung versorgt. Bei dem von dir gemessenen Strom von 1A bzw. 1,4A beträgt demnach die Leistungsaufnahme 5W bzw. 7W. Dem gegenüber steht eine Leistungsaufnahme des gesamten MacBook Pro unter Volllast von ca. 50W. Der Anteil der Festplatte liegt also bei der alten Platte bei 10% und der neuen bei 14%. Und das soll jetzt die Laufzeit des Books mit Batterie auf die Hälfte reduzieren? Kaum nachzuvollziehen, vielleicht solltest du nach dem Einbau erst mal den SMC zurücksetzen.

    MACaerer
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    oder eben mal den Akku neu kalibrieren, damit die Restlaufzeiten wieder stimmen. Darauf Tham bislang kein Wort verloren!
     
  8. Tham

    Tham New Member

    Zustand neu mit 250GB Festplatte wird mir eine Akkulaufzeit von rund 7:00 Stunden angezeigt.

    Nach dem Einbau der WD rund 2:30 Stunden

    Akku nach den Hinweisen kalibiriert:

    WD 500GB HD 2:42
    alte Festplatte wieder eingebaut.....wieder meine 7 Stunden.

    Das Kalibrieren hat eigentlich nichts entscheidenes gebracht.

    Ich kann mir das überhaupt nicht erklären weil bei dem alten MB dies überhaupt nicht so ein Problem war..

    Nun bin ich gespannt wenn ich die Seagate einbaue.
     
  9. Tham

    Tham New Member

    Auch mit der Seagate brachten es 20 Minuten mehr....

    Die Lösung:
    Ich habe die Original SL einfach komplett drüber installiert.
    Sie da plötzlich zeigt der Akku wieder gut 6 Stunden an.

    Was da passiert war kann ich nicht sagen (der Rechner ist gerade 4 Wochen alt).

    Ich hätte nicht gedacht das so eine Lösung tatsächlich etwas ändert und mir meine Akkulaufzeit wieder gibt.:biggrin:
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Akku-Laufzeit hat sich nach dem Einbau der größeren Platte sicher nicht bzw. kaum verändert, sondern nur die Anzeige der selben. Und die wird vom System mit Hilfe der Ladeelektronik berechnet. Also hatte das System eine Macke. Na um so besser, wenn jetz alles in Ordnung ist.

    MACaerer
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Genau das hatte ich mit Akku kalibrieren mehrfach gesagt. Offensichtlich hat Tham das nicht korrekt durchgeführt! Die Installation des Systems war aus meiner Sicht völlig überflüssig
     
  12. Tham

    Tham New Member

    ...nee nach dem Kalibrieren hatte es keine Änderung gebracht....nachdem ich SL nochmals installiert hatte wurde keine erneute Kalibrierung vorgenommen.

    Danke für die Tipps und Hinweise
     

Diese Seite empfehlen