Stromversorgung via Firewire400

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Hammerlein, 12. Januar 2008.

  1. Hammerlein

    Hammerlein New Member

    Hallo,

    da ich in naher Zukunft einen Firmenlaptop bekomme und mir dazu eine externe 2,5" Festplatte zulegen will, wollte ich folgendes in Erfahrung bringen:

    Wenn man eine Externe Festplatte der Größe 2,5" per USB an den Computer, Mac, whatever anschliesst, benötigt man 2 USB Kabel weil eines alleine zu wenig Strom liefert.

    Ist das bei FireWire400 auch so? Oder brauch ich da, wenn ich die Platte über FW anhänge, kein zusätzliches (USB) Stromkabel mehr?

    Wäre hilfreich das zu wissen! Das wäre der einzige Grund für mich eine externe 2,5" HDD mit FW400 zu kaufen da sie doch teurer sind.


    Stay Tuned
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    Teuer ?

    4 GB günstige 2600.-- DM

    maceddy
     
  3. Hammerlein

    Hammerlein New Member

    Deine Antwort gibt mir Rätsel auf maceddy!

    Ich verstehe weder die 4GB noch die 2600 DM!
    Und wenn das ein Wink mit dem Zaunpfahl sein sollte hab ich den auch nicht verstanden!

    Und btw. Ich hab nicht teuer geschrieben, sondern teurer!

    Stay Tuned
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Nein, bei FW können bis zu 15W fließen, daher ist dann kein Netzteil notwendig. Aber denk dran, dass damit der Akku entsprechend belastet wird und die Laufzeit deutlich verkürzt. Am Arbeitsplatz würde ich mit Netzteil arbeiten wollen.
     
  5. NSU

    NSU New Member

  6. Hammerlein

    Hammerlein New Member

    Erstmal vielen dank für die Antworten.

    Das es bei externen 2,5" HDD´s kein Netzteil gibt weis ich (hab ja eine alte), aber wie ich schon geschrieben habe, braucht man bei USB Betrieb eben 2 Kabel.

    Der Laptop wird ein CAD-Laptop, also ein Workstation Laptop und wird vorwiegend an einem Dock betrieben. Die Mobile HDD lege ich mir nur deswegen zu weil sie eben kein Netzteil im Sinne von "Muss ich an die 220V Steckdose anschliessen" braucht und kleiner, somit handlicher ist, was der Mobilität, die durch einen Laptop gegeben ist, zugute kommt. ;)


    Stay tuned
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Bei USB stehen ja auch max. 0,5A bei nur 5V zur Verfügung, also nur 2,5W. FW liefert aber min. 12V.

    Was - bitte schön - ist ein Workstation-Laptop? Bist du dir sicher, dass die richtige Lösung ist, wenn du nahezu stationär arbeitest?
     
  8. Mike-H

    Mike-H New Member

    Werden im allgemeinen eigentlich als Mobile Workstation bezeichnet.
    Hauptsächlich im technischen Ingineursbereich verwendet, wenn man sowohl im Büro als auch auf Baustellen mehr Leistung braucht als so die MacBooKPro so liefern können.
     
  9. Hammerlein

    Hammerlein New Member

    Ja, es ist die richtige! Vor allem die einzig mögliche!

    Ich bin CAD Konstrukteur und brauche, um überhaupt arbeiten zu können, eine CAD-Grafikkarte (GeForce Quadro FX z.B.).

    Ein MacBook Pro scheidet grundsätzlich aus, da es weder die nötige Grafikpower hat, noch gibt es CAD-Software (Professionelle) auf Mac OS!
    Das hier werde ich als neues Arbeitstier einspannen!

    Stay Tuned
     
  10. shorafix

    shorafix New Member

    Ich empfehle Dir z.B. ein Handydrive der Firma Fujitsu mit 120 GB für ca. 80,- Euro Netto. Dieses mit einem USB Kabel an meinem MacBook Pro (2006) angeschlossen, dient mir als Time Machine Laufwerk. Ich habe noch ein weiteres welches bei Bedarf über einen USB Hub (mit Netzteil) auch gleichzeitig angeschlossen werden kann. Vorteil: FW400 bleibt für meine HD-Kamera frei.

    also nochmal zusammengefasst: moderne 2,5" USB HDs funktionieren über USB und benötigen dazu kein weiteres Netzteil oder zweites USB Kabel.

    Referenz: Fujitsu Modell MMB2120UB ("Handydrive"), 120 GB
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    shorafix, auch wenn du in dicken fetten Buchstaben schreibst, wird USB dadurch nicht besser! Gerade bei Festplatten ist USB ungeeignet. Es belastet immer den Prozessor!

    Es geht zwar nicht um einen Mac, aber gerade an einem Mac ist FW deutlich besser, nicht nur schneller!

    Ich kämpfe schon seit Jahren mit und gegen USB. Mal ist ein Kartenleser, der den Bus stört oder gar lahm legt, und jetzt ist es ein Scanner, der entweder nicht richtig an einem Hub läuft, oder, wenn ich den Hub tausche, der Rechner dann nicht mehr in den Ruhezustand geht, dafür kann ich dann Scannen! Mit anderen Worten, USB ist reiner Mist!

    Und dann noch was zum Stromverbrauch: wenn du den USB-Controller ständig an der Belastungsgrenze betreibst, und vielleicht auch beim Anlauf der Platte darüber, musst du dich nicht wundern, wenn du den mal schrottest!
     
  12. macguinnie

    macguinnie New Member

  13. shorafix

    shorafix New Member

    FW ist grundsätzlich besser für den Anschluss von externen Laufwerken geeignet. Nur leider hat das MacBook Pro (2006) nur einen FW400 Port. Wer wie ich diesen für eine Video Kamera im Außeneinsatz zum capturen auf ein externes Laufwerk benötigt, ist auf USB angewiesen: Weder Kamera noch externes Laufwerk (z.B. LaCie) erlauben es weitere FW Geräte anzuschließen oder durchzuschleifen! :crazy:

    Besser nicht gegen Windmühlen kämpfen, sondern immer die beste Lösung für ein Problem anstreben. ;)
     
  14. Hammerlein

    Hammerlein New Member


    Das würde ich so jetzt nicht unterschreiben!

    Hier gibt es sehr wohl eine mobile 2,5" HDD mit 2 FW400 Ports!
    Allerdings hab ich noch nix gefunden wo genau steht ob man damit auch den FW400 Port durchschleifen kann!

    Stay Tuned
     
  15. macguinnie

    macguinnie New Member

    "Durchschleifen" geht grundsätzlich! Der Vorteil von FireWire ist,das man max. 64 Geräte pro Bus verbinden kann!FireWire kennt keinen definierten zentralen Host. Im Gegensatz zu USB hat jedes Gerät die technischen Voraussetzungen, Controller zu werden.
     
  16. Mathias

    Mathias New Member

    Das CPU-Argument mag bei einem 400Mhz G4 noch wichtig gewesen sein, aber bei einem 2Ghz Core2Duo... :rolleyes:

    Firewire ist vielleicht das bessere, elegantere Protokoll, aber selbst Apple tendiert mittlerweile zu USB 2. Ausserdem könnte Apple endlich mal ALLE Macs mit Firewire 800 ausrüsten - auch MacBook und Mac mini. Aber so erhält man den Eindruck, dass es Apple mit dieser Schnittstelle nicht mehr so ernst meint.
     
  17. shorafix

    shorafix New Member

    Vorausgesetzt das blöde Teil (z.B. LaCie externe HD im "Porsche" Design hätte zwei FW400 Ports! :crazy:
     
  18. macguinnie

    macguinnie New Member

    In diesem Fall solltest Du Dir einen FireWire-Hub zulegen! :klimper:
     
  19. shorafix

    shorafix New Member

    Na klar, kommt auf die paar Brocken auch nicht mehr an, wenn ich auf Reisen bin... :rolleyes:
     
  20. macguinnie

    macguinnie New Member

    "Brocken" sind es zwar nicht,aber mit Mobilität hat's dann auch wenig gemein,
    da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht! :nicken:
    Allerdings hatte ich bei der Auswahl meiner externen Festplatten gleich darauf
    geachtet,das mindestens 2 FireWire Anschlüsse vorhanden sind.
     

Diese Seite empfehlen