StVO

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von eman, 22. Juni 2002.

  1. eman

    eman New Member

    Ich versuche hier gerade, möglichst viele Nummerschilder zu notieren, um dann Anzeige zu erstatten. Die Verkehrsteilnehmer hupen ohne ersichtlichen Grund und befördern zudem die Passagiere nicht im Fahrzeuginnenraum, sondern außerhalb, auf dem Fahrzeugdach!
    Unerhört....
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    War bis vor kurzem hier auch so. Hab dann meine Schrotflinte vom Speicher geholt und die Nummernschilder weggeblasen. Seitdem ist wieder Ruhe :)
     
  3. eman

    eman New Member

    Guter Trick! Ich habe meine Flinte leider ins Korn geworfen.... ;-)
     
  4. Singer

    Singer Active Member

    Es greift um sich. In Köln-Ehrenfeld das selbe Bild.
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Welches Bild denn nun? Das lebhafte von eman oder das ruhige von mir?

    Das sich Künsler nie klar ausdrücken können. Es ist ein Jammer.
     
  6. Risk

    Risk New Member

    Ich hab das Fenster aufgemacht macixus.

    Hör doch.......

    Sie sind noch da.
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Tja, wenn du wie eman deine Flinte ins Korn wirfst...;-)

    Bei mir ist Kurparkruhe.
     
  8. eman

    eman New Member

    @macixus

    Der Künstler hat jedoch einen dezenten Hinweis gegeben, indem er den Antwort-Button, der zu meinem Posting zugehörig ist, benutzte. Was will uns der Künstler damit sagen? ;-)
     
  9. eman

    eman New Member

    Es kann ja nicht jeder aus rechtem Schrot und Korn sein, wie Du, macixus.... ;-)

    "Schrot" means the raw weight of a coin, i.e. the total weight including both precious and common metals. The "Korn" of a coin, on the other hand, is the fine weight, i.e. the weight of the precious metal only.
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    So gezielt geht kein Künstler vor. Der klickt auf jeden Button, wo auch immer der auftaucht. Ein Künstler ist per se zerstreut und technisch sowas von unbegabt. Wahre Glücksmomente sind ihnen den Ein- und Ausschaltknopf ohne Hilfe von aussen selbständig gefunden und bedient zu haben.

    Ergo will uns der Künstler damit nichts sagen, ausser dass er selig über sein Können einen Antwortknopf gefunden hat. ;-)
     
  11. eman

    eman New Member

    ... mag sein, aber da steckt doch noch mehr in seinem Werk. Alleine die Assoziation "Ehrenfeld" zu "Korn". Da muss der Künstler sich doch was dabei gedacht haben....
     
  12. eman

    eman New Member

    Mittlerweile bin ich stark dafür, dass Autos in der Grundaausstattung ab Werk nur noch mit einer Fahradklingel ausgeliefet werden dürfen. Hup-Hörner gibt es dann als Extra für einen Aufpreis von 2300 ¬ (für türkische Käufer 4600¬) ;-)))
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Bestimmt hat er sich damit was gedacht. Wahrscheinlich war er mit Korn auf dem Feld der Ehre, als ihm "das selbe Bild" erschien.

    Mehr Kopfzerbrechen macht mir die Schreibweise von "das selbe". Warum auseinander? Was heckt er da aus? Welche Botschaft an uns verbirgt sich darin?
     
  14. eman

    eman New Member

  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wenn das singer heute nacht alles liest, zerreisst es ihn glatt auf seinem Balkon und seine nette Nachbarin (nicht zu verwechseln mit Frau Klawuttke!) muss dann alles vom Balkongitter wischen :))
     
  16. Singer

    Singer Active Member

    `n Abend, Ihr zwei!

    Ihr habt beide recht. Alles stimmt. Der Künstler will uns oder Euch nichts sagen. Der Künstler in unserer Zeit hält sein Werk offen. Er trifft keine Aussage. Vor achtzig Jahren hieß es noch "C´est ne pas un pipe", und das war revolutionär. Das ist mittlerweile obsolet.
    Der Mensch betrachtet seine Umwelt, und im Betrachten gibt er ihr einen Sinn. Ohne Betrachtung entsteht kein Sinn, und: Sinn entsteht durch Betrachten. Wenn Duchamps seine ready-mades als Skulptur und Warhol seine 24h-Tonband-Mitschnitte als Literatur einer Betrachtung durch Menschen aussetzen, so werden diese "gefundenen Objekte" durch die Betrachtung mit Sinn aufgeladen. Der Kunstbegriff bleibt also nicht auf das Gestalten oder das Gestaltete beschränkt; vielmehr geschieht Kunst im Moment der Betrachtung.
    Das hat weitreichende Konsequenzen. Bei Cage ist es das vielzitierte 4´33" - Musik, die nicht da ist - oder doch? - und hier das immer von Euch immer wieder zitierte und gesuchte Bild, das nicht da ist - oder doch?

    Nun ist mir allerdings ein lapsus unterlaufen. Zu meiner Entschuldigung sei die Hitze des Tages angeführt. Ich meinte natürlich nicht Köln-Ehrenfeld, sondern Kornährenfeld.

    Sorry.

    Singer
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    >nicht Köln-Ehrenfeld, sondern Kornährenfeld<

    Da hätten wir uns viele Stunden des Fragens und Suchens ersparen können. Jetzt wird Kunst begreif- und nachvollziehbar. Mit den Ähren sind die Zweifel obsolet. Der Künstler wird zum offenen Buch ohne jedes Siegel!

    Und das nächste Mal legst du die Tastatur erst ins Kühlfach, bevor du uns hitzeumflimmert in die Irre jagst. :)
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Erstaunlich preisgünstig für so ein ausgeklügeltes System!
    Bist du sicher, dass du dich nicht verrechnet hast?!?

    :))
     
  19. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Gerade unsere ausländischen Mitbürger werden einen Verpflegungsaufschlag von roundabout 600 ¬ (so meine grobe Berechnung) durchaus akzeptieren, denn sie wissen, mit leerem Magen ist nicht gut "hupen"... ;-)
     

Diese Seite empfehlen