suche zwei Helferlein

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sternkrabbe, 4. April 2005.

  1. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Ich suche zwei klitzekleine Hilfsprogramme:

    1. Eine Stoppuhr.

    2. Irgendein Programm, das, möglichst einfach, erlaubt, den Tonausgang zusätzlich zu verstärken, unabhängig von der verwendeten Abspielsoftware und ohne die (untersteuerte) abzuspielende Datei zu verändern - sich also irgendwie in den SoundManager einklinkt. Mein Eindruck ist, dass man über eine 0dB Schwelle (also keine Dämpfung) nicht nach oben hinauskommt. Eine Clipping-Anzeige oder gar ein Limiter wären natürlich komfortabel, also auch die Möglichkeit, eine AU in den SoundManager einzuschleifen. Das betrifft v.a. Filmdateien, weshalb mir die iTunes-Pegelanpassung überhaupt nicht weiterhilft.
     
  2. Singer

    Singer Active Member

    Zu 2:

    Vielleicht kann Dir da das Dienstprogramm "Audio-MIDI-Konfiguration" helfen (im Ordner "Dienstprogramme").
     
  3. ab

    ab New Member

  4. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    1. Danke, der Stoppuhr-Tipp war gut. Ich wusste, dass es sowas geben muss, habe aber nach stop-watch gesucht, nicht nach timer, ich Dussel...

    2. Audio/MIDI Konfiguration bietet in der Tat eine Verstärkung von +2dB an, die auch standardmässig eingestellt ist. Mehr geht leider nicht. Ich suche eher so im Bereich von +9 bis +12 dB.
     
  5. iMac-Fan

    iMac-Fan New Member

  6. TD

    TD New Member

  7. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  8. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Stimmt, diese Stoppuhr sieht sehr hübsch aus.

    Aber für die andere Frage habe ich doch noch nichts gefunden. Auch der versiontracker-link hat nichts gebracht. Diese Programme -wie DVolume-bieten alle nur die Möglichkeit, die Systemlautstärke zu ändern. Aber wie ich die Systemlautstärke auf Maximum bekomme, das weiß ich wohl. Was ich aber suche, ist eine Software, die es erlaubt, mit Hilfe einer Art Vorverstärkung deutlich darüber hinaus zu gehen.

    Wahrscheinlich lässt sich mit Jack und einem AU/VST-host eine Studioumgebung bauen, in der das geht, aber irgendwie ist Jack mir ne Nummer zu groß für eine Aufgabe, die in der Sache etwa so kompliziert ist wie eine Stoppuhr.
     
  9. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Anscheinend kann Audio Hijack Pro das, was ich brauche. Hat jemand Erfahrung damit, den Ton mit Audio Hijack Pro nicht aufzunehmen, sondern via Plug-in modifiziert abzuhören?

    ---

    Okay, jetzt, nach erfolgreichem Testversuch für alle, die vielleicht mal im Forum danach suchen: Audio Hijack Pro ist tatsächlich ein sinnvolles workaround. Man startet Audio Hijack, legt ein neues Set an, wobei man das gewünschte Programm, das den Ton zu leise ausgibt, auswählt, und setzt als Effekt ein Dynamikprozessor-Plugin ein. Voilá, es rockt! Da Hijack Pro erlaubt, mehrere Plugins gleichzeitig einzusetzen, ist es ziemlich einfach, über ein Meter-Plugin die Einstellungen des Dynamikprozessors zu kontrollieren.

    Eine bessere Lösung (etwa ein Preference Pane) konnte ich leider nicht finden.
     

Diese Seite empfehlen