Suitcase oder Schriftsammlung benutzen?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von niko67, 25. Oktober 2004.

  1. niko67

    niko67 Gast

    Bei vielen Schriften sollte man doch Schriftsammlung umgehen, oder? (Weil es das System extrem verlangsamt)
    Oder ist das Schnee von gestern und die Schriftsammlung ist doch empfehlendswert? Oder doch lieber Suitcase?
     
  2. suj

    suj sammelt pixel.

    eindeutig: Suitcase. Keine nennenswerten Probleme damit
     
  3. neumi

    neumi New Member

    :)
    eindeutig: schriftsammlung. absolut keine probleme damit.

    die frage ist wieviel bei dir "viele" schriften sind…
    wenn das in die tausende geht, dann ist wohl suitcase vorzuziehen. bei mir dürften es so ca. 200 sein und ich bin hoch zufrieden mit schriftsammlung.
     
  4. tYPOmAC

    tYPOmAC New Member

    Mit Suitcase bist hast du mehr Möglichkeiten,
    die da wären:

    · Fonts reparieren
    · diverse Plugins für die gängigen Layoutprogramme
    · bessere Kontrolle was wo aktiviert wurde
    · Möglichkeit Systemschriften durch eigene PS-Fonts
    zu ersetzen (funktioniert eher weniger)


    meiner Meinung nach kommt man um
    Suitcase nicht herum, wenn man viele
    Schriften (auch Fremddaten) verwenden
    muß.

    Die Schriftsammlung von Apple läuft
    sicherlich sehr stabil; in einen gewissen
    Rahmen. Hat allerdings ein paar Nachteile
    gegenüber Suitcase.

    An deiner Stelle niko, würd ich die interne
    Schriftsammlung mal ausprobieren, weil
    sie ganz einfach schon dabei ist und schaun
    ob du damit klar kommst. Wenn nicht, kannst
    du dir ja immer noch Suitcase zulegen.



    Gruß
    tYPO
     
  5. suj

    suj sammelt pixel.

    es ist aber doch so, dass die Schriftensammlung die Schriften nicht wirklich deaktiviert, oder nicht?

    in Suitcase aktiviere ich ja meine gewünschten Schriften nach jedem Neustart neu, und schleppe sie nicht permanent mit mir rum. Das ist doch auch der große Unterschied, oder hat sich das geändert?

    :confused:
     
  6. delpy

    delpy New Member

    Das ist Sache der Einstellung. Ich habe meine Kunden alle als eigene Gruppen in Suitcase angelegt und aktiviere und deaktiviere dann immer hin und her.
    Ich muss allerdings sagen, dass ich zu Anfand die größten Probleme hatte mit der Schriftensammlung wie auch mit Suitcase. Mittlerweile hat es sich eingependelt und läuft ganz gut. Wenn du mit Classic arbeitest ist Suitcase auch ganz sinnvoll, weil es dir z.B. ATM mitverwaltet und beim Start von Classic die entsprechenden Schriften aktiviert oder deaktiviert.
     
  7. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Du kannst Schriften permanent aktivieren, indem du beim Aktivieren die alt-Taste gedrückt hältst. Dann bildet sich ein grüner Böppel anstelle des gelben. Ist sinnvoll für Schriften, die man wirklich dauernd braucht.
     
  8. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Mein Rat:
    Suitcase benötigt der, der professionell mit Schrtiften und Layoutprogrammen arbeitet: Grafiker, Lithografen und sonstige DTP-ler.

    Wer nicht 30 mal am Tag Schfitensätze aktivieren und deaktivieren muss, für den reicht das, was Apple beigelegt hat.
     
  9. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    @ suj: "es ist aber doch so, dass die Schriftensammlung die Schriften nicht wirklich deaktiviert, oder nicht? "
    Sehr wahrscheinlich hast du recht. Alle Fonts unter OS X liegen in den inzwischen wohlbekannten Ordnern. Wenn ich in "Schriftensammlung" einen Font deaktiviere, dann erscheint er in Cocoa-Programmen zwar nicht mehr in den Fontlisten, ist aber dennoch weiterhin in den besagten Ordnern vorhanden. "Schriftensammlung" verschiebt die Fonts also nicht, sondern blendet sie lediglich aus. Dies ist wohl auch der Grund, weshalb es z.B. QuarkXpress als Carbon-Anwendung anscheinend völlig egal ist, ob ein Font via "Schriftensammlung" deaktiviert wurde (stimmt doch inhaltlich, oder? Ich selbst habe kein Quark 6, kann es also nicht nachprüfen.)
    Kurz: Es ist wohl tatsächlich so, dass OS X alle Fonts in den bekannten Ordnern ständig vorhält und sie im Deaktivierungsfalle lediglich ausblendet. Ob das allerdings nachteilig ist, kann ich im Moment nicht beurteilen (Sitze gerade vor einem 9er Rechner). Dazu müsste man mal einfach ein paar hundert Schriften in einen der entsprechenden Ordner kopieren (am besten manuell, um eventuelle Reibungsverluste durch "Schriftensammlung" zu vermeiden) und schauen, ob sich Geschwindigkeitsprobleme ergeben.
     
  10. meisterleise

    meisterleise Active Member

    über die Aktivitätsanzeige Prozessorauslatung etc. müsste sich da ja auch einiges rausfinden lassen.

    Oder einfach an Macwelt mailen. Die sollen das mal für's nächste Heft testen! :D
     
  11. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Das wäre mal ein interessanter Vergleich! Schriftsammlung vs Suitcase (wenn’s das nicht schon in der Macwelt gab, bin nicht aufm Laufenden).

    Und Anfang 2005 sollte dann der Test mit Schriftsammlung 2.0 wiederholt werden, denn da tut sich sicher ne Menge.
     

Diese Seite empfehlen