Super Apple... nix geht mehr, boot camp bug?!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von wildwilly, 11. Dezember 2006.

  1. wildwilly

    wildwilly New Member

    so, nachdem ich auf meinem macbook (auch auf hinraten einschlägiger mac-zeitschriften hin) das firmware- sowie efi-update installiert und eine neue mac-treiber-cd erstellt habe funktioniert winxp nicht mehr.
    zumindest wird die tastatur unter windows nicht mehr erkannt bzw. funktioniert nicht mehr, somit kein einloggen möglich.
    neuinstallation schlug fehl da bei der partitionsauswahl keine tasten mehr benutzt werden können.
    bootcamp wurde natürlich auch auf den neuesten stand gebracht.

    da apple scheinbar auf dem besten weg ist, nach den prozessoren auch die fehler von microsoft zu übernehmen kaufe ich mir auch bald ein win-laptop, denn wenn ich mich schon mit fehlern rumärgern muss, kann ich wenigstens noch geld sparen.

    hat jemand vieleicht eine lösung zu dem problem...

    greets,
    chris
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    "… kaufe ich mir auch bald ein win-laptop, denn wenn ich mich schon mit fehlern rumärgern muss, kann ich wenigstens noch geld sparen"
    Tu’s einfach!
    Ich für meinen Teil habe es einfach dicke, dass andere Mac-User nach dem Motto "Wenn ihr nicht helft, kaufe ich einen PC und ihr habt den Dreck" angemacht werden.
    Stell einfach deine Frage, und gut is!
     
  3. maceddy

    maceddy New Member



    Also auf meinem Mac läuft WinXp ohne problem. Schreibe gerade damit und mit Firefox. Laß ihn doch toben, der wird schon wieder RUHIG.

    maceddy
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Lieber Wildwilly,

    BootCamp ist bekanntermaßen im Beta-Stadium, also können Fehler noch enthalten sein. Außerdem wird der Mac mit dem sicheren und zuverlässigen Betriebssystem MacOS ausgestattet. Windows wird von Apple offiziell nicht unterstützt und wird dies auch in Zukunft nicht. Wenn du es dennoch installierst, dann tust du das auf eigene Gefahr! Deswegn musst du nicht so rummotzen!!!

    Außerdem geht mir das Gejammer um Windows und was alles nicht funktioniert derart gegen den Strich! Man sollte vielleicht noch mal in Erinnerung rufen, dass das hier ein Mac-Forum ist und Mac-spezifische Fragen beantwortet werden sollen. Von Windows war nie die Rede!
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter


    *pfff*
    Du hast mit Windows ein Problem und schimpfst auf Apple?
    Ich kann mac_heibu nur beipflichen. :cool:
     
  6. hapu

    hapu New Member

    externe Tastatur anschließen - wäre zumindest einen Versuch wert.
     
  7. Mike-H

    Mike-H New Member

    Wenn ich ganz objektiv bin, habe ich auf meinem 20" CoreDuo unter OSX mehr Probleme als wenn ich Windows nativ boote. Und ich habe in einem halben Jahr mit OSX auf dem Intel-Mac mehr Probleme als mit System 7, 8 und 9 auf den Rechnern vorher, angefangen beim Performa 630, zusammen.
    An der Hardware scheint es nicht zu liegen, unter Windows läufts schnell und fehlerlos.
    iTunes 7.0.2(15) OSX hängt sich beim Brennen von CDs beim ersten Song auf.
    iTunes 7 für Windows arbeitet fehlerfrei.
    Internet Explorer lädt doppelt so schnell unter Windows die Seiten wie Safari unter OSX. Safari mußte schon mehrfach wegen Problemen beendet werden. Explorer hat sich im gleichen Zeitraum noch nicht einmal aufgehängt.
    USB 2.0 Geräte laufen unter Windows gut doppelt so schnell. Falls sie unter OSX überhaupt zu erreichen sind.
    Apple hat den Umstieg auf Intel software-mäßig wohl nocht nicht so erfolgreich vollzogen wie das hardware-mäßig der Fall ist.
    Hoffe das wird spätestens mit Leopard besser.
     
  8. mafe

    mafe Member

    Ich kann Mike-H nur in einem Punkt beipflichten:USB ist langsam. Ich habe zwei Ipods, einen älteren, der über Firewire und einen neueren der über USB angeschlossen wird. Firewire ist gut doppelt so schnell. Ansonsten habe ich keine Probleme: mein MacPro läuft wie ein Uhrwerk, Bootcamp und Parallels funktioniert tadellos (d.h. mit den Windows typischen Problemen). Wenn ich die Mac-kritischen Beiträge lese, frage ich mich immer, habe ich nur Glück oder machen die anderen mir unbekannte Fehler.
    Im übrigen habe ich in 15 Jahren Computerei mit Macs noch nie ein Problenm gehabt, das mit Suchen nach der Ursache, Hilfe in Foren, Lektüre in entsprechenden Publikationen usw. nicht zu lösen gewesen wäre. Also nicht schimpfen, sondern Ursachenforschung betreiben!
     
  9. Sunshine

    Sunshine New Member

    Nein, Du bist nicht allein. Auch ich habe keinerlei Probleme mit meinem Mac. Er läuft und läuft und ...

    Bootcamp funktioniert reibungslos (und selbst wenn nicht, würde ich nicht meckern - ist schließlich noch eine Beta-Version). Parallels arbeitet ebenfalls problemlos.

    Ich lass mein System aber auch in Ruhe (keine ach so wichtigen Systemtools, die in meiner OS X Installation herumfuschen oder ähnliches) und nutze es nur zum Arbeiten.
     
  10. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Das Problem ist Windows. 90% der Mac-Probleme hier im Forum haben inzwischen mit Windows zu tun. Seht es doch einfach ein: das System taugt nichts. Wenn schon Windows, dann mit Parallels! Dann zieht man das abgerauschte System am Ende einfach in die Tonne und spielt sein frisches Image wieder auf... Nur so geht's.
     
  11. TomPo

    TomPo Active Member

Diese Seite empfehlen