Supergau - kein T-DSL mehr/ ISDN?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von stefan, 3. Februar 2004.

  1. stefan

    stefan New Member

    der absolute supergau, nach dem umzug stellt sich raus, dass ausgerechnet dieses haus nicht t-dsl fähig ist. und das mitten in berlin. ich glaubs einfach nicht.

    was mache ich jetzt? die einzige variante wäre isdn. habe davon jedoch überhaupt keine ahnung. da brauchts doch wieder ein extra modem für den mac. kann mir da jemand was raten? wie ist das eigentlich mit der kanalbündelung?

    völlig ratlos und am boden. forum hilf!

    ;(

    s
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    http://www.kein-dsl.de/

    ;(;(;(

    mir gehts genauso, auf der Seite findest du "Alternativen". Ja, du brauchst ein ISDN-Modem, schau doch mal hier nach, ist einer der besten Anbieter für den Mac, besonders die Paketpreise sind interessant und der Support ist erstklassig:

    www.tkr.de
     
  3. Jan.Bochert

    Jan.Bochert New Member

    Nur Dein Haus? Viellciht liegt es nur an der Hausverdrahtung und es geht noch bis zum Hauptanschluß im Keller, dann könntest Du Dir da ne Airportstation hinstellen. Oder beim Nachbarn vielleicht.
     
  4. stefan

    stefan New Member

    das haus ist ziemlich neu. ich glaub es liegt an dem glasfaserprobelm. genaues konnten mir die telekomiker allerdings auch nicht sagen.

    @macci
    was nutzt du denn für ein modem?

    ich habe eine airport extreme station. allerdings die, ohne modem. gibts da ein isdn modem, wo ich die anschließen kann, oder brauch ich da die airportstation mit modem?

    gruß

    s
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    ansonsten hab ich die hier im Auge :wink: :
    http://www.airdata.ag/

    nee, bin zuhause mit Analogmodem unterwegs, da mir ISDN ohne Flatrate zu teuer wird ...
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    hab grad bei NGI mal nachgefragt: bis Ende 2004 soll das Netz ausgebaut sein. Naja, wenn die ihr Versprechen halten, dann wäre das die optimale Lösung für Power-/i-Bookbesitzer: überall DSL !!!

    :D
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    http://www.golem.de/0310/28248-2.html

    "Das Ziel ist hoch gesteckt: Bis Ende 2004/Anfang 2005 plant Airdata, ca. 60 bis 75 Prozent der Bevölkerung in den 30 Ballungsräumen gemeinsam mit Partnern versorgen zu können. Vorrang hätten dabei in den Städten vor allem Stadtteile mit Glasfaser- (OPAL), aber ohne Kupferkabel-Versorgung, denn hier hat es die Telekom bis heute nicht geschafft, DSL-Angebote einzuführen, was PortableDSL dort besonders attraktiv macht."

    klingt soweit ganz gut ... mal sehen.
     
  8. stefan

    stefan New Member

    portable dsl klingt wirklich gut. die sollen sich mal ranhalten.

    gruß

    s
     
  9. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Wenn nicht Glasfaser der Grund ist, sondern "nur" die Leitungsqualität, würde ich mal bei anderen Anbietern, wie Arcor, nachfragenfragen.
    Bei mir haben die Telekomiker auch gemessen und behauptet. ginge nicht. Leitung zu lang/schlecht.
    Bin dann zum lokalen Anbieter gewechselt. Der hat DSL angeschlossen (an die selbe Leitung) und das funzt mit 1280 KBit/s.
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    hmm, bei mir isses nach Aussage von QSC das Glasfaser von Siemens (nach zahlreichen Versuchen bei 1und1, Tiscali, Arcor, der erste Anbieter mit technischer Auskunft) ... also warten ...
    ;(
     
  11. satzknecht

    satzknecht New Member

    hi... würde dir (auch) dringend raten, alternative
    bzw. regionale anbieter zu checken - sch**ß doch
    auf die terrorkom - bin z.b. bei arcor (nein, KEINE
    werbung) und total zufrieden, wenn wirklich mal
    was ist bzw. war, absolut schnelle reaktionen und
    abhilfe des probs - muss doch in bärlin einige re-
    gionale alternativen geben, oder?! gruß, s@tzknecht
     
  12. stefan

    stefan New Member

    danke für den beistand. bei mir ists definitiv das glasfaserproblem. werde mich aber trotzdem nochmal bei anderen anbietern umhören. mache mir da aber wenig hoffnung. ansonsten werde ich mal die isdn sachen checken.

    besten dank an alle

    s
     
  13. satzknecht

    satzknecht New Member

    moin moin, stefan...

    also, wenn mit dsl wirklich nichts gehen sollte...

    bei arcor gibts 'ne isdn flatrate für, ich glaube,
    24,95 europäer im monat...

    denke, kanalbündelung ist da inbegriffen (?!)

    quasi als alternative...

    gruß, s@tzknecht
     
  14. Macci

    Macci ausgewandert.

    @satzknecht: leider ist es oft so, dass arcor die Glasfaserleute auch aussen vor lässt, so ne ISDN-Flat würde mir für privat voll ausreichen ;(
     
  15. lemming

    lemming New Member

    Vorher kommt UMTS mit Steckkarte von Vodafone. Wird in Stuttgart schon getestet. läuft ganz annehmbar.
     
  16. Macci

    Macci ausgewandert.

    Das ist UMTS mit Steckkarte, d.h. die Steckkarte kommt von denen auch noch ... aber du hast das schon ??? Beschreib mal mehr ! (Kosten, Datendurchsatz, Verfügbarkeit etc.)

    :sabber:
     
  17. lemming

    lemming New Member

    Hi,

    ich habe das selbe Problem. Bei mir gibts kein DSL. Die komplette Ortschaft hat keines und es sieht nicht danach aus als ob wir demnächst auch welches bekommen. Liegt wohl an der existierenden Technik dass das Internet nicht weiter vordringt.

    Jetzt bin ich ja nicht der einzigste in meiner Strasse oder gar in meinem Ort der das Problem hat. Ich weiss sogar von zwei Nachbarn, in unmittelbare nähe, die wöchentlich bei der Telekom anrufen und sich nach DSL erkundigen.

    Jetzt ist das natürlich ein unhaltbarer Zustand mit nur 64k durch die Welt zu zuckeln. Deswegen habe ich mich kurzerhand entschlossen die Sache selber in die Hand zu nehmen und habe mich über 2way Internet Satellite Connections informiert. Da gibts in Europa anscheinend soviele Anbieter wie Sand am Meer. Einer sticht jedoch mit dem Preis Leistungsverhältnis hervor. Tsicalli bietet einen Dienst für ca. EUR 200,- im Monat, oder wenn man die Hardware nicht kaufen will für EUR 269,- / Monat an. Das hat aber gleich mal zwei Vorteile. 1. es ist 2way, sprich benötigt keinen Uplink mehr, was bei mir entweder eh nur 64k oder dual ISDN 128k wären. 2. bietet es die Möglichkeit des routings, im Gegensatz zu anderen Anbietern. Ich kann mir also das Internet mit vier Nachbarn teilen ohne gegen die AGB von tiscalli zu verstossen.

    Wenn ich nun neben die Schüssel einen ausreicehnd starken WLAN AccessPoint aufstelle der meine Nachbar und mich versorgen kann, dann könnten wir uns die Kosten teilen. Somit wird das ganze erschwinglich und man kommt auf ca. EUR 53,- im Monat an Kosten und einmalig EUR 100 ,-.

    Nachteil: Man teilt sich dann auch die Bandbreite. natürlich greifen nicht ständig 5 Leute auf das Internet zu, aber wenn, dann hat jeder nur noch 80k downstream und sogar nur noch 26k upstream.

    Da bleibt nur noch die frage wieviel man persönlich für ein isschen mehr an Internet jeden Monat ausgeben möchte.
     
  18. lemming

    lemming New Member

    Nein, sorry. Hab ich ncoh nicht. Hab ich vor kurzem in der Zeitung gelsen das die zuerst Internet via UMTS ausprobieren, da es noch keine Telefone gibt die in die Tasche passen :/
     
  19. Macci

    Macci ausgewandert.

  20. alf

    alf New Member

Diese Seite empfehlen