Supergeschäftsmodell

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 6. Dezember 2010.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.bild.de/BILD/politik/wir...au-gehoert-die-sonne-skurrile-geschichte.html

    "Eine Frage, die eigentlich eher aus einem Kindermund zu erwarten wäre, stellte sich die Spanierin Ángeles Durán. Die Antwort gab sie sich selbst: Jetzt gehört sie mir. Bei einem Notar ließ sie sich als Besitzerin eintragen und verlangt jetzt Millionen von der Solar-Industrie. BILD.de erzählt die skurrile Geschichte:"

    :eek:):eek:):eek:):eek:)


    Jetzt weis ich, wen ich verklagen kann, wenn ich mir einen Sonnenbrand hole. :biggrin:
     
  2. McDil

    McDil Gast

    Wenn es Firmen gibt, die Anspruch auf Eigentum am Genom des Schweines (z.B.) erheben, dann ist das mit der Sonne argumentativ nicht absurder.

    Oder lachst du diese Tussi nur deswegen aus, weil sie voraussichtlich aus der Sonne keinen Reibach heraus holen kann, so wie Monsanto und Konsorten aus dem Schweinegenom es wollen?

    So richtig erfolgreich scheinen die Genomeigentümer aber auch nicht zu sein.
    [​IMG]
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Es ist ja nicht wirklich das Genom des Schweins, sondern das mühsam erlangte Wissen darum, welches sie sich haben patentieren lassen. Das kann ich noch einigermassen nachvollziehen. Das mit der Sonne ist einfach nur albern.
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Freilich, aber ich finde es trotzdem absurd, wenn sich z.B. Newton die Schwerkraft hätte patentieren lassen, oder Pauling die chemische Bindung. Nach meiner Überzeugung begründet wissenschaftliche Forschung kein Eigentum an dem erforschten Gegenstand. Diese Entwicklung ist ein Resultat der typisch amerikanischen "Sichtweise", dass alles erlaubt ist, sofern man damit Geld verdienen kann.:augenring
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ach herrje ! EIn BILD-Link und McDil zeigt die gewohnten Beissreflexe. :biggrin:
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Sie patentieren ja auch nicht die Erkenntnis, dass es Basen und Gensequenzen gibt, sondern nur die Ergebnisse ihrer eigenen, weiterführenden Forschung. Das ist wie wenn ich heute eine neue Art von Achterbahn erfinden würde: Natürlich beruht das Funktionsprinzip auf der Schwerkraft und wäre demnach Newton zuzurechnen, aber trotzdem kann ich mir meinen darauf beruhenden Mechanismus schützen lassen.
    In der Luftf- und Seefahrt (und anderen Gebieten, in denen die Fluiddynamik eine Rolle spielt) hat man auch vieles von der Tierwelt abgeschaut das sozusagen die Natur erfunden hat, trotzdem aber patentfähig war.
     
  7. McDil

    McDil Gast

    Wenn jemand das Genom einer bestimmten Schweinerasse "erforscht", dann kann man daraus keinen Eigentumsanspruch auf die Züchtung dieser Schweine ableiten.

    Diese Idee ist krank!

    Zudem ist die Molekulargenetik von einer befriedigenden Dekodierung des Zusammenhangs zwischen Genom und Wachstumssteuerung noch weit entfernt. Firmen wie Monsanto pfuschen nur mehr oder weniger blind am Erbgut herum, um daraus Patentrechte ableiten zu können.
     
  8. McDil

    McDil Gast

    Wäre BILD ein Minderheitenprodukt, dann könnten die von mir aus schreiben was sie wollen. Leider hat dieses miese Schmierblatt immer noch zu großen Einfluss im Land. Außerdem ist BILD mit seinen plumpen Klischees für mich dann und wann recht aufschlussreich, um besser zu verstehen, was einem manchmal in veredelter, verklausulierter Form in anderen ZEIT-schriften vorgeSPIEGELt wird.
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Wenn Du das sagst.
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Jetzt hör aber auf !! :rolleyes:

    Du glaubst tatsächlich, die BILD will mit dem Artikel über diese lächerliche Frau den Boden für neoliberales Gedankengut bereiten. :crazy:

    Komm mal wieder runter. :eek:)
     
  11. pewe2000

    pewe2000 New Member

    @McDil: Wem soll ich zuerst in die Fresse hauen?

    :biggrin:
     
  12. batrat

    batrat Wolpertinger

    Huch ! :O
     
  13. McDil

    McDil Gast

    Hier fühle ich mich überinterpretiert. Ich wollte ja weiter oben nur sagen, dass mir die Frau mit ihrem "Sonneneigentum" nicht lächerlicher oder absurder vorkommt als das Kaufmannsgesindel, das die Welternährung unter sein Monopol bringen will.
     
  14. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Die Frau hat einfach zu kurz gedacht, sie hätte die Sonne schlicht als Patent anmelden sollen und den Mond gleich dazu. :augenring
     
  15. batrat

    batrat Wolpertinger


    Zu spät: http://www.mondmakler.de/


    Ich habe einen Verwandten, den ich nicht leiden kann. Da kommt mir so ein Stück Mond für 30 Euronen gerade recht als Geschenk. :teufel:
     
  16. maximilian

    maximilian Active Member

    Einem Verwandten, den ich nicht leiden kann, schenke ich gar nichts. Das ist noch besser als für ein Mondgrundstück 30 Euro einem Betrüger zu geben.
     
  17. McDil

    McDil Gast

    Erstaunlich, ich wusste gar nicht, dass der Mond inzwischen jemandes Eigentum ist.:augenring
     
  18. batrat

    batrat Wolpertinger

    Er gehört irgendwie meheren Leuten: http://www.bres.de/index.php?cat=c60_Mondgrundst-cke.html

    "Durch den Weltraumvertrag der Vereinten Nationen (UNO) "Outer Space Treaty" von 1967 wurden die Grundsätze zur Regelung der Tätigkeiten von Staaten bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper beschlossen. Gemäß dem Vertrag ist der Besitz von Mondgrundstücken problemlos für jeden Menschen möglich. "
    :eek:):eek:):eek:)

    P.S:

    Ich verkaufe übrigens Grundstücke auf dem Uranus. Die Grundstücke können jederzeit besichtigt werden. :biggrin:
     
  19. McDil

    McDil Gast

    Das kann ich locker toppen, denn ich überlege, eine Makler-Agentur zur Vermittlung entfernter Galaxien zu gründen.
     
  20. maximilian

    maximilian Active Member

    Auf dem Uranus ist es viel zu kalt. Aber meine Venusgrundstücke solltest Du unbedingt anschauen: Garantiert 430° im Schatten, ganzjährig! :)
     

Diese Seite empfehlen