SVCD erstellen mit Mediapipe

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Raphi, 28. Juni 2002.

  1. Raphi

    Raphi New Member

    Hallo ihr Profis,
    möchte gerne svcd´s im mpeg 2-Format erstellen wegen der besseren Bildqualität. Habe auf meinem iBook 500 OSX 10.1.5 installiert, ebenso Mediapipe 0.8.2. und Missing Mpeg-Tools. Danach habe ich mir noch die Apple Developer Tools von Dez. 2001 heruntergeladen, weil ich hier in diversen Beiträgen gelesen hatte, dass man diese braucht, weil sonst das Erstellen von mpeg2-Encodierungen nicht funktioniert.

    Aber leider klappt das nicht: mediapipe startet gar nicht erst. Es beendet sich während des Startvorgangs nach einigen Sekunden von selbst wieder, ohne dass das Startfenster von mediapipe überhaupt erscheint.

    Wer kann mir helfen? Habe von Unix leider keine Ahnung aber cleaner (mit dem man auch mpeg2 Dateien erstellen kann) war mir einfach zu teuer.

    Gruss
    Jürgen
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Unter http://www.sbpr.a.se/systemjammers/vcdtoolsx/svcd_tutorial.html findest Du ein Tutorial, wie man SVCD's auf dem Mac erstellt - aber das kennst Du wahrscheinlich schon. Allerdings wird bereits ein Film im MPEG2-Format vorausgesetzt. Und der ganze Umgang mit den XML-Files ist für einen Mac-User doch mehr als ärgerlich. Alles in allem ist das ganze auf dem Mac immer noch sehr unbefriedigend, nicht zuletzt, weil sich diese Tools allesamt in einem frühen Alpha-Stadium befinden oder schlicht und einfach veraltet sind und nicht mehr gepflegt werden. Es ist zum verzweifeln.

    Ich selber habe übrigens Versuche mit Cleaner 5 und Cleaner MPEG-Charger 5 gemacht. Das Resultat nach 32 Stunden rechnen für ein 45-minütiges Video auf meinem G4/933 war mehr als ernüchternd. Offenbar braucht es ein enormes Wissen, um die ganzen Parameter für das Konvertieren so einzustellen, das man gute Resultate bekommt. Und mit "trial and error" kommt man bei den Rechenzeiten auch nicht weit.

    Ich wäre selber sehr froh, wenn mir jemand mal ein Form einer narrensicherern Anleitung Schritt für Schritt erklären könnte, wie man aus einem Film im DV-Format eine S-Video-CD herstellt.

    Gruss
    Andreas
     
  3. macmercy

    macmercy New Member

    S-VCDs erstellen unter X geht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Definitiv! Hab selber welche erstellt. iMac g4 800. Easy, billig (Freeware). Wer was anderes erzählt hat keine Ahnung.

    Das braucht man:
    - DeveloperTools installiert (bei neuen Macs auf der CD dabei)
    - OseX 0101b5a
    - MissingMPEGTools 0.87
    - MediaPipe 0.86
    - vcdToolsX 1.1
    - Toast Titanium

    Man kann auch VCDs erstellen (bessere Qualität als Toast Plugin). Hat man DVD Studio Pro 1.5, kann man auch miniDVDs erstellen - DVD-Struktur auf CD-R(W) Rohlingen. Oder von DVD auf DivX/Mov mit MacDVD2DivX 0.1.1 - von da weiter an (S)VCD) oder beliebig.
    Alles gemacht - funktioniert. Man braucht weder PC, noch VirtualPC, noch Cleaner noch sonstwas. Alles unter X. Und OS 9 gibt's auf meinem Rechner gar nicht mehr...

    Forum (englisch) zu diesem Thema (inkl. Links, Tips und Tricks):

    http://www.macdvd.org/cgi-bin/Ultimate.cgi
     
  4. Pelix

    Pelix New Member

    Hallo,
    ich werd schon ganz blau vor Neid!

    Kannst du nicht nen paar Tipps schreiben, wie man aus den mpeg2 Daten eine SVCD brennen kann, die dann auch auf nem DVD Spieler läuft?

    Währe echt super und der Dank des Forums ist dir sicher.
    Gruß
    Felix
     
  5. macmercy

    macmercy New Member

    s da echten Bedarf. Vielleicht sollte ich mal eine bebilderte Anleitung mit Download-Links in's Netz stellen...

    Hätte jemand Interesse an sowas?
     
  6. Pelix

    Pelix New Member

    na und ob!
     
  7. charly68

    charly68 Gast

    aber sicher dat.

    in der nächsten ausgabe (10.7) der maclife soll ein bericht drin sein über dvd rippen am mac.... da bin ich mal gespannt.
     
  8. MacReiner

    MacReiner New Member

    Hallo macmercy,

    Gratulation zu Deiner Seite.

    Bei mir tritt denn auch gleich mal ein Fehler auf:

    Beim Versuch, eine SVCD zu basteln,
    bricht MissingMpegTools im Terminal mit folgender Fehlermeldung ab:

    objc: cannot unmap an image containing ObjC data

    Die Wandlung zum *.mpv findet dadurch nicht mehr statt.
    Die Developer Tools sind installiert, ein altes Media-Pipe habe auch nicht
    installiert.

    Kennt das jemand von Euch?
    Viele Grüsse
    MacReiner

    (hab´ ich auch im Soft-und Hardware Forum gepostet...)
     
  9. peterhaus

    peterhaus New Member

    ja, dieselbe meldung hab ich auch. vielleicht sinds meine developer-tools, die sind vom jahr 2000??
     
  10. charly68

    charly68 Gast

    wenn du 10.1. hast musste du die dev. tools für 10.1. bei apple runtersaugen !!
     
  11. macmercy

    macmercy New Member

    Perfekt charly68 - so isses!
     
  12. MacReiner

    MacReiner New Member

    OK, ich sauge sie mir herunter. Anschliessend werde ich mal Bericht erstatten.

    Danke ersteinmal

    Gruss Reiner
     
  13. MacReiner

    MacReiner New Member

    Hallo macmercy und Charly68,

    habe die Dev.Tools gesogen und installiert, geholfen hat es aber nicht. Die Fehlermeldung bleibt.

    ...und nu ??
     
  14. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die mpeg2s am besten mit dem Apple Codec erstellen. Allerdings spuckt mein Festplattenvideorekorder eh mpeg2 aus, da brauche ich nichts konvertieren.

    Dumemrweise geht es am PC viel einfacher, da hat man mit wenigen Handgriffen eine SCVD erstellt.

    Film einfach mit Nero brennen, der macht alles automatsich, auch Menüs. Drag&Drop am PC ?!? Tatsächlich.

    Also VirtualPC starten und loslegen. Nicht Mac-like, aber die besseren Tools (und kostenlos) gibts für die blöde DOSe.

    Tobias
     
  15. macmercy

    macmercy New Member

    Schnell und einfach geht's am PC - stimmt. Bis vor kurzem hieß es noch: Geht am Mac gar nicht. Jetzt geht es - wenn auch etwas umständlich, unter OS X.

    Bis auf Toast ist die Soft am Mac kostenlos und - man bedenke: noch im Betarelease-Bereich. D.h. finalisierte Produkte werden einfacher und komfortabler.

    Nur um S-VCDs zu erstellen würde ich mir keinen PC zulegen - das macht nur einen kleinen Bruchteil der Arbeiten an einem Mac aus. Es ging darum, daß es endlich überhaupt möglich ist - für den normalen User. Ich arbeite halt lieber an einem Mac als an einem PC und sehe nicht ein, extra eine Dose zuzulegen. Und VPC ist mir einfach zu langsam - zumal ich damit weder Video-DVDs auslesen noch direkt brennen kann.

    Wer sich also noch mal schlau machen möchte:

    http://mac-mercy.bei.t-online.de/index.htm

    Gruß, macmercy
     
  16. Raphi

    Raphi New Member

    Danke, macmercy, für diesen workshop! Echt klasse!

    Aber bei mir erscheint ebenfalls die Meldung:

    objc: cannot unmap an image containing ObjC data

    Was ist dein Rat? Woran könnte das liegen?

    Gruss
    Raphi
     
  17. macmercy

    macmercy New Member

    Hmmm - hört sich für mich nach einem Problem mit den Developer-Tools an. Da ich ABSOLUTER Laie bin, was UNIX angeht, hoffe ich, daß einer der UNIX-Kenner hier im Forum einen Tip hat. Alternativ wende Dich doch mal an den Programmierer der MediaPipe unter

    http://mediapipe.sourceforge.net/Forum/

    Der hat mehr Ahnung und ist immer ist dankbar wenn Bugs gemeldet werden. Bei mir gab es dieses Problem nicht... Hast Du vorher alle alten Pipes und Preferences von MediaPipe gelöscht? Hast Du die neuesten Developer-Tools installiert (sollten im Ordner "Developer" auf der obersten Ebene der Platte/Partition liegen)? Hast Du Deine Programme aus dem Ordner "Applications" woanders hin verschoben? Hast Du mal eine andere DVD getestet? Hast Du mal ein Prebinding laufen lassen? Starte doch mal die Cocoa-Version der MediaPipe und konvertiere einen QT-Movie nach MPEG. Wenn der Encoder/Decoder nicht kompiliert werden kann, weißt Du das es an den Dev.-Tools liegt.

    Viel Glück, macmercy

    (P.S.: User, die mit Erfolg den WorkShop absolviert haben, dürfen sich auch mal melden!)
     
  18. charly68

    charly68 Gast

    @macreiner

    ich hab den workshop noch nicht gemacht, da ich leider diese woche spätschicht habe und dazu nicht komme.
    der fehlermeldung scheint wirklich den den dev. tools zuliegen da hier ein fehler von objekt c gemeldet wird. hast du die reichtige version runtergesaugt und die alten gelöscht? oder haste das update gesaugt.
    nimm das mal...

    December 2001 Mac OS X 10.1
    Developer Tools

    04 Dec 2001
    MacBinary
    217.9 MB
     
  19. MacReiner

    MacReiner New Member

    Ich habe die Beta vom April 2002 genommen, eben das neueste, was Apple zu bieten hat.

    Aber ich will gerne die Dezember-Version noch saugen und ausprobieren.
    Muss ich beim Deinstallieren der Dev.-Tools etwas beachten oder darf ich (Mac-like) den Developer-Ordner einfach löschen?

    Viele Gruesse
    Reiner
     

Diese Seite empfehlen