Switcher Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von davamo, 23. Oktober 2002.

  1. davamo

    davamo New Member

    Hallo zusammen!

    Die "Switch" Kampagne hat mich, noch bevor sie hier in Deutschland so richtig angelaufen ist, überzeugt und ich werde mein Dell Notebook einmotten und mir ein Powerbook G4/800 bestellen...

    Ich würde mich freuen, wenn sich vielleicht einige andere Umsteiger mit ihren Erfahrungen hier melden würden... seid Ihr zufrieden? Wie lange hat es gedauert, bis Ihr Euch an MacOS gewöhnt habt? Seid Ihr zufrieden mit der Performance?

    Danke vorab!

    PS: Gibt es im Netz eigentlich "Einsteiger-Seiten" für MacNewbies?
     
  2. Eule

    Eule New Member

  3. immi666

    immi666 New Member

    also für mich gab`s eigentlich von anfang an nur MAC.........
    ich kam sehr schnell damit klar! allerdings dauerte es 2 jahre, bis ich auch kompliziertere probleme analysieren & selbst beheben konnte.
    ansonsten war mein MAC - händler (kumpel von mir) immer am phone, wenn`s gar nicht anders mehr ging.....
    MAC finde ich vom betriebssystem her übersichtlicher. stabiler läuft es sowieso. ausserdem sehen die kisten einfach geiler aus...... ;-)
    sollten tatsächlich fragen aufkommen, so kannste einfach in`s forum posten, da wird dir sicherlich geholfen!
    ach ja, zum thema aussehen:

    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=40536&msg=NewPost

    *gg* ;-)
     
  4. maccie

    maccie New Member

    Hallo,

    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner weisen Entscheidung, zur Gemeinde der Apple-Jünger zu stoßen.

    Ich kann Dir leider keine "Switch"-Erlebnisse berichten, da ich schon von Anfang an apfelsüchtig bin :))

    Eine Einsteiger-Seite ist

    http://www.maceinsteiger.de/

    Grüße
    maccie

    P.S. Über DELL lasse ich mich lieber nicht aus, ist charly68-Revier ;))
     
  5. 2112

    2112 Raucher

  6. maccie

    maccie New Member

    Moin, moin, Verräter :))

    18.09. ischa doll, ischa das.

    Und was bis dahin dort stand, kann ich vergessen? Wo hast du das Datum her?

    Gruß
    maccie

    8 Grad, Schauer *bbbrrrrrrr*
     
  7. 2112

    2112 Raucher

    Letzter Eintrag
    Updates für MacOS X 10.2 und iTunes 3 (18.09.2002 22:38 Uhr)
    Gruß 2112 ¡ traidor ! :)
     
  8. nexus

    nexus New Member

    bin von win xp zu os x geswiched und wieder zurück zu xp innerhalb 12 monaten.

    os x ist wirklich Schwund, instabil und dann noch das völlig überteuerte servicepack alias jaguar.

    es kommt halt nicht drauf an, wie die kiste aussieht, sondern was drin ist, dafür ist apple wirklich ein gutes beispiel.

    die apple-kisten sind ihr geld nicht wert, so ist das nunmal.
     
  9. 2112

    2112 Raucher

    Blah, blah, blah.
    Ich kann es bald nichtmehr hören.
    Gruß 2112 :)
     
  10. grufti

    grufti New Member

    hab ich dir jetzt schon gesagt, dass ich den Jaguar richtig ganz allein und ohne www.maceinsteiger.de nach nur drei Anläufen installiert hab? Ich, der grufti?

    Und geswitscht bin ich auch. Ganz schnell wieder zu OS9. Und wie schnell. Mag im Fun-Bereich oder Spezialanwendungen ja wirklich ganz nett sein. Aber alles andere mit den vielen Kleinigkeiten dauert einfach noch. Wird schon noch werden, geht ja gar nicht mehr anderst. Wenn ich nur 10 jahr Jünger wär. Miterleben möcht ich das eigentlich schon noch.

    :)
     
  11. 2112

    2112 Raucher

    Ich schick Dir mal die Fee vorbei. Drei Wünsche.
    Gruß 2112 :)
     
  12. grufti

    grufti New Member

    "bück dich Fee, Wunsch ist Wunsch"...

    ... aber der Zweite oder Dritte?

    Grüßle
    und schönen Abend noch
    ;-)
     
  13. Klaus

    Klaus Member

    Hallo zusammen ,
    also was soll das eigentlich - dieser ständige Kampf zwischen Windows und Mac Nutzern ??? Ganz eindeutig : "Windows XP" ist das beste und stabilste was jemals für Heimanwender in der Intelwelt geschrieben wurde !!
    "Jaguar" geht mit Unix den zukunftsträchtrigern Weg . Schon: Aber zur Zeit ist es eben noch so das man als "OSX" Nutzer auf Selbstverständlichkeiten aus der Windowswelt verzichten muß: Fax und Telefonsoftware im System , Home Banking (jede Menge Software ) usw.
    Es sind eben die Dinge der täglichen Arbeit die über die Qualität eines Systems entscheiden. "iTunes" und "i Photo" sind im Markt unerreicht !! Aber : Wenn 50 Prozent ( geschmeichelt) der im Handel verfügbaren Hardware nicht läuft -weil es keine Treiber gibt -dann ist das schon bedenklich !! ( Grafikkarten -nur für Windows, Soundkarten - dito , Drucker , Scanner .. Natürlich es gibt all das auch für den Mac - aber nur selten für das "OS X 10.2 ". Das muß sich ändern wenn die Switchkampange nicht zu Lachummer werden soll. Grundsätzlich : Man muß schon ein echter Fan sein um zur Zeit zu Apple zu halten . Gruß Klaus
     
  14. grufti

    grufti New Member

    nexus
    sorry, wir kennen uns zwar noch nicht, aber das ganz so einfach nur zu pauschalieren?

    Geh doch mal bitte davon aus, dass die Mehrzahl der Apple-User keine "Knöpflesdrücker" und Dumpfbacken sind. Es überwiegen die Profis, die im Graphischen Umfeld nur mit ihrem Mac tatsächlich Geld verdienen können.

    Für diese Leute gilt: Entscheidend ist, was mit geringstem Zeit- und Kostenaufwand an verkaufbarer, hochwertiger Produktion rauskommt. Und glaub mir, es wäre mir wirklich völlig wurscht, ob hier 24 Win-Plätze und nur 6 Macs stehen würden. Es ist genau umgekehrt, und nur nach leidvoller Erfahrung. Schon längst wäre der kleine Laden hier hopps. So kann ich nur sagen, ein auf den ersten Blick teurer Mac, ist wirklich sein Geld wert. Ein billiger Arbeitsplatz kostet letzlich nur Geld. Kannst du dir an Ort und Stelle anschauen.

    Aber du kannst das einem wie mir bestimmt jetzt besser erklären. Seit ein paar Stunden habe ich auf Jaguar und 10.2.1 upgedated und wirklich intensiv getestet.
    Fazit: für den Fun-User rundum ein unvergleichlich perfektes System. Für den Profi im Mischbetrieb unterschiedlichster Programme und Serveranbindungen derzeit noch nicht einsetzbar.

    Gruß
     
  15. immi666

    immi666 New Member

    >Man muß schon ein echter Fan sein um zur Zeit zu Apple zu halten . Gruß Klaus <

    bin ein fan.
    grüßchen
    immi
     
  16. 2112

    2112 Raucher

    >Man muß schon ein echter Fan sein um zur Zeit zu Apple zu halten . Gruß Klaus <
    Bin seit 1984 ein Fan.
    Gruß 2112 :)
     
  17. Eule

    Eule New Member

    @ nexus

    Win98 war auch nur ein Win95 mit integriertem Update :)
     
  18. nexus

    nexus New Member

    ich rede nicht von win 98 sondern von win xp, das technisch nicht das geringste mit win 98 zu tun hat. win xp ist der nachfolger von windows nt und dessen nachfolger windows 2000.

    eines steht mal fest: windows xp ist dem mac system x um lichtjahre voraus. es ist das erste betriebssystem, das nicht mehr abstürzt, voraus gesetzt man setzt es auf qualitäts-hardware ein und nicht auf irgendwelchen aldi-kisten, obwohl xp selbst auf diesen ohne abstürze funktionieren soll.

    ich bin kein feind von apple, aber die tatsachen sind nunmal so, wie sie sind.

    system x ist müll; es gibt keine treiber und wenn es welche gibt, funktionieren sie nicht auf 10.2, es ist mit diesem system kein professionelles arbeiten möglich, weil es zu oft einfriert bzw. abstürzt.

    so ist das nunmal.

    ich hab halt keine lust, mich von so einer arroganten mistbande wie steve jobs und konsorten verarschen und abzocken zu lassen.
     
  19. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    <<es kommt halt nicht drauf an, wie die kiste aussieht, sondern was drin ist, dafür ist apple wirklich ein gutes beispiel.>>

    Genau, das Schöne am Mac ist eben, dass beides stimmt!

    P.S. Jemand, der hier mit 13 Postings meint, ein "umfassendes Urteil" über den Mac abgeben zu dürfen, muss damit rechnen, als "fake" zu gelten.
     
  20. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    <<so ist das nunmal. >>

    Das scheint Nexus' Lieblingsspruch zu sein. Da kann man nur sagen: meld dich wieder, wenn du ECHTE Argumente hast.
     

Diese Seite empfehlen