Switcher-Fragen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Mactalus, 20. Januar 2007.

  1. Mactalus

    Mactalus New Member

    Hi! Der Threadtitel bezieht sich nicht auf mich, sondern auf einige meiner Freunde die in den letzten Tagen Macs bekmomen haben oder bald bekommen werden.
    da ich so die erste Ansprechsperson bin, die denen alles erklären darf bin ich langsam etwas überfordert und bitte um euren beistand ;)

    1. NTFS kann von Mac OS ja nur gelesen und nicht beschrieben werden. nun haben die User aber teils den Wunsch, eine Externe Platte auf ihrem Mac sowie ihrem Windows Rechner (bzw hoffe ich eher ihrem NOCH-Windows Rechner ;) ) zu nutzen.
    wie kann mand as am besten lösen? Klar, HFS+ wär für den mac am besten, aber kann ja von Windows gar nicht gelesen werden, oder?
    gibt es da Software die z.B. NTFS richtig beschreiben kann (am Mac) ?
    oder meint ihr, sowas wäre am effizientesten mittels Netzwerk, so dass man vom Mac nur über die PCs auf die Festplatten zugreift?
    Hier gehts teils um Arbeitsrechner, bei denen es schon wichtig wäre, eine intelligente Lösung zu finden (sage ich nur weil ich mal von irgendwelchen Tools gelesen habe bei denen aber niemand wirklich sagen konnte dass die mit sicherheit funktionieren )

    2. CAD Programm?! Ein Freund ist Architekturstudent und, abgesehen davon dass er wohl nicht umhinkommt, Autocad per Parallels zu nutzen, wollte ich mal fragen ob ihr eine Ahnung habt, was es da für gute Programme am Mac gibt? sagt ruhig alles was euch einfällt, ich hab ihm mal die Seite architosh.com in seine bookmarks geworfen, aber nehme gerne Ratschläge entgegen. Alles was in Sachen CAD und Architekturvisualisierung (er benutzt z.B. auch Cinema 4D, also wenn ihr irgendwelche 3D Programme kennt sind die auch willkommen) zu empfehlen ist

    da sind wohl noch mehr fragen, aber die zwei sind vorerst am wichtigsten ;)

    vielen dank schonmal für jede Hilfe!

    val
     
  2. Florian

    Florian New Member

    Wenn von der externen Platte nicht gebootet werden muß, sie also nur zum Dateiaustausch und -lager an Mac und PC gedacht ist, ist FAT32 das Dateisystem der Wahl. Das können beide Systeme lesen und schreiben.

    Gruß,
    Florian
     
  3. groszmann

    groszmann New Member

    Hallo,

    ad 1. Externe Platte entweder fat32 formatieren (hat aber eben nicht die Möglichkeit, unter Windows Berechtigungen zu vergeben), oder Windows-Freigabe einrichten und diese vom Mac aus mounten.

    ad 2. Da gibt es ganz hervorragende Lösungen, z.B. VectorWorks mit diversen Zusatzprogrammen z.B. zum Rendern oder ArchiCAD (beide 3D) und Andere.


    Gruß
    Hans
     
  4. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Zu 1.: Es gibt auch Software, die es Windows ermöglicht, HFS+ zu lesen, z.B. MacDrive.
     
  5. Florian

    Florian New Member

    Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht. Gerade auf die Rechtevergabe hat man nur den Einfluß, den die Firmware gestattet; also bei allen mir bekannten Lösungen keinen.

    Der von Dir gepostete macoshints-Link ist interessant, die AFP-Version ist tatsächlich ein zentrales Problem. (Gibt es inzwischen NAS-Lösungen, die AFP 3.2 beherrschen?)
    Nicht angesprochen wird die Frage, was passiert, wenn ein NAS, das nur AFP 2.2 beherrscht, auf einen Dateinamen mit Sonderzeichen oder einer Länge von mehr als 16 Zeichen stößt - Absturz, Einstellen der Übertragung, Ignorieren der Datei?

    Dazu noch die unerträgliche Langsamkeit auf USB 1.1-Niveau. . .

    Ich würde die Finger davon lassen.

    Gruß,
    Florian
     
  6. Sunshine

    Sunshine New Member

    Die Frage kann ich beantworten. Die Übertragung wird kurzerhand abgebrochen. Ich hatte mal ein solches NAS und konnte nicht irklich damit arbeiten. Erstens weil es extrem langsam war und zweitens kam es mit jedem zweiten Dateinamen nicht zurecht.
     
  7. Mactalus

    Mactalus New Member

    ich danke mal für die bisherigen Antworten; wir werden es wohl erstmal mit Fat32 versuchen, ich dachte nur aus irgendeiner quelle, FAT32 sei auf 32GB Partitionsgröße beschränkt, aber dem ist wohl eh nicht so;
    ansonsten, wie rennen denn Programme wie MacDrive?
    wenn sowas absolut zuverlässlich rennt dann wärs auch eine gute option, aber man muss halt damit gut arbeiten können.

    Die weiteren Fragen behalte ich mir mal vor, irgendwie haben meine Mac Newbies doch nicht gar so viele Probleme wie befürchtet....naja....Mac eben ;)

    val
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Nein, das ist nicht so, aber die maximale Dateigröße ist auf 4GB beschränkt. Dateien, die größer sind, vorallem Videos, sind dann ein unüberwindliches Problem,
     
  9. Mactalus

    Mactalus New Member

    ok, danke.
    hab mittlerweile rausgefunden dass FAT32 nur 8 Buchstaben im Namen zulässt, weshalb sich das wohl eher als ungünstige Alternative rausgestellt hat.
    nun überlegen wir, das ganze mit MacDrive zu lösen, da würde ich halt noch gerne wissen, wie gut und vor allem wie verlässlich das abrennt (der PC is ein 1 Ghz Notebook, von daher sollte es auch eher weniger performant sein ...)

    Eine Möglichkeit, von MacOS auf NTFS zuzugreifen gibts ja noch immer nicht oder? kann man nicht über die Parallels/XP Kombo darauf zugreifen? (mit Virtual PC ging das seinerzeit ja nicht) Bootcamp wär da eher keine alternative, denn immer neuzustarten um seine daten zu verwalten ist eher mühsam.

    Was ich mir auch noch überlegt habe ist, den PC Laptop mit dem Mac an ein Netzwerk zu hängen, kann man dann mit dem Mac über den Laptop auf eine externe platte zugreifen die am PC-Laptop hängt? bin selbst mit so plattformübergreifenden netzwerkgeschichten nicht so erfahren.

    das problem ist leztendlich, dass da paar hundert GB an daten auf zwei externen Platten auf NTFS liegen und es einfacher wäre, da direkt zuzugreifen als die erst zu formatieren und daten rumzuschieben.

    danke im vorraus,

    val
     
  10. groszmann

    groszmann New Member

    Doch, wie in meinem ersten Beitrag gesagt, Freigabe unter Windows einrichten und diese unter MacOS als Netzlaufwerk mounten (Gehe zu Server). Man muß dann Benutzername und Kennwort eines zugriffsberechtigten Nutzers eingeben und hat Lese- und Schreibzugriff.



    Gruß

    Hans

    P.S.: Hier noch ein link mit detaillierter Anweisung: http://forums.macrumors.com/showthr...ndows+with+OS+X
     
  11. Mactalus

    Mactalus New Member

    a danke, der Link geht leider nict;
    das bezieht sich wohl nur auf die nutzung innerhalb eines netzwerks, oder nicht?

    (hab da mal macrumors durchsucht und bin auf das hier gestossen http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=54704&highlight=Windows+with+OS+X hast du das genmeint?)

    aber vielen dank;
    wenn noch wer antworten auf die anderen ragen hat, dann freue ich mich fast noch mehr :)

    val
     
  12. groszmann

    groszmann New Member

    Hallo,

    ich hatte den link nicht mehr geprüft, sondern aus einem alten Thread kopiert. Aber das ist schon das richtige was Du gefunden hast. Ich war auch davon ausgegangen, das die Rechner vernetzt sind (anders kenn ichs gar nicht mehr), aber Du hattest ja von einer USB-Platte gesprochen, die wechselseitig genutzt werden soll.
    Allerdings kannst Du zwei Rechner auch direkt miteinander über ein Patch-Kabel verbinden, ohne daß weitere Komponenten wie ein Switch benötigt werden. Voraussetzung ist nur, daß beide Rechner eine Netzwerkkarte haben und die Einstellungen passen. Vorteil wäre, daß die externe Platte nicht immer umgestöpselt werden muß.



    Gruß

    Hans
     

Diese Seite empfehlen