Sysremplatte in intel mac

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von kreyco, 8. Juni 2007.

  1. kreyco

    kreyco New Member

    Hallo,

    Ich möchte von meinem Powermac (g5 dual 2,7 GHZ)
    mit osx 10.4.9 die system Festplatte spiegeln (also 1 zu 1) auf eine neue HD
    kopieren und diese in einen neuen MacPro einsetzten. Weiß jemand ob das funktioniert, oder es kompatibiltätsProbleme geben könnte?

    danke + Grüße
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Starten kann der Mac Pro von dieser Platte dann nicht, soviel ist sicher. Aber auf die Date sollte er zugreifen können.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Mit dem gespiegelten System kann kein Intel-Mac etwas anfangen. Der PowerPC-Prozessor ist eben nicht gleich einem Intel-Prozessor, auch wenn das nach Außen so aussieht, weil das gleiche System drauf läuft. Im Grunde sind das aber 2 verschiedene Systeme, denn die Maschinensprache, also die Befehle des Prozessors, die er kennt, sind völlig anders. Die Intel-CPU kann mit den PPC-Befehlen nix anfangen, und umgekehrt. Daher erstellt Apple mittels Compiler aus der Hochsprache C/C++ aus den nahezu gleichen Quelltext eine Intel- und eine PPC-Verion. Der Compiler übersetzt die Befehle der Hochsprache in Maschinenbefehle und die sind abhängig von der CPU.

    Bei Anwenderprogrammen wie beispielsweise iTunes enthält das Programm-Paket gleich 2 mal den Programm-Code (sog. Universal Binary), einen für Intel und einen für PPC. Je nach Hardware, wird nur der eine oder ander Teil benötigt, der Rest liegt brach. Das aber geht nicht beim System-Kern.

    Du kannst deine Platte zwar spiegeln, macht immer Sinn, um ein Backup zu haben, aber du kannst auf einem Intel-Mac nur deine User-Daten nutzen. Wenn du den G5 nicht abgibst, kannst du mit dem Migrationsassistenten die Daten per FW-Kabel auch direkt vom G5 auf dem Pro holen. Wenn der G5 dann nicht zur Verfügung steht, geht's auch mit einer externen FW-Platte, auf der du das System zuvor gespiegelt hast. Später dann die Platte an den Pro angeschlossen und den Asssisten starten und Daten saugen. Programme würde ich aber sauber neu installieren, auch Treiber und gerade bei Treibern muss man das machen, weil die auch nativ, also im Intel-Code vorliegen sollten oder sogar müssen!
     

Diese Seite empfehlen