system.log zu groß, Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von helldorado, 3. Dezember 2002.

  1. helldorado

    helldorado New Member

    Unter OS 9.2.2 ist meine sytem.log Datei auf ungkaubliche 9.24 GB angeschwollen, was mir bei einer 12GB Partition den ganzen Platz raubt. Woran liegts und wie bekomm ich die klein? Ich kann sie auch nicht einfach löschen. Bitte dringend helfen. Danke!
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Was für ein enormes Krebsgeschwür. Viel Glück!
     
  3. helldorado

    helldorado New Member

    Super Hilfe :))
     
  4. hakru

    hakru New Member

    kann mich schon kaum mehr erinnern, aber OS9 allein hat doch keine system.log Datei? Ist das ein system.log-file einer OSX10.x installation?

    hakru
     
  5. helldorado

    helldorado New Member

    Das könnte sein. OS 10.2. läuft parallel und ich fürchte, dass die file in die falsche Partition geschrieben wurde, als ich upgegradet habe, oder die war bereits an dieser Stelle und der fehler trat später auf. Bin mir da leider nicht sicher.
     
  6. HD

    HD New Member

  7. hakru

    hakru New Member

    Okay, also eine system.log-Datei von OSX. Ist das die derzeit aktive sys.log - hat sie das heutige Datum?

    Falls nicht, kannst Du sie löschen ... Klingt vielleicht seltsam, aber möglicherweise/vermutlich hat eine Fehlermeldung die Datei so anschwellen lassen ... wäre natürlich interessant zu wissen, was drin steht ...

    hakru
     
  8. helldorado

    helldorado New Member

    Das datum ist vom 31.10. . Wenn ich die datei löschen will sagt mir eine Fehlermeldung, dass sie nicht löschbar ist, da root der Eigentümer ist. Wie kann ich mich als root anmelden?
     
  9. HD

    HD New Member

    Erstellungs- oder Änderungsdatum?

    Zum Einloggen:

    1.- Programm "Netinfo Manager" starten (unter Dienstprogramme)
    2.- Menü Domain/Sicherheit/Identifizieren (Administrator-Passwort verlangt)
    3.- Unter Domain/Sicherheit/Rootbenutzer aktivieren einloggen

    Beim ersten Mal wird (neues) Password verlangt.

    Oder als temporärer User im Terminal unter "sudo su". Ist nicht ganz so heikel.

    Vielleicht aber doch vorher MacJanitor???
     

Diese Seite empfehlen