System-Neuinstallation

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Mac-Opa, 18. August 2002.

  1. Mac-Opa

    Mac-Opa New Member

    Da mein System 10.1.5 auf einmal Schwierigkeiten mit PS-Fonts hat, muß ich wohl das System neu installieren. Die Schwierigkeiten mit PS-Fonts haben alle Programme, außer die von Adobe (Illustrator und InDesign stellen alle Fonts richtig dar, und drucken auch richtig). Der Rest, wie Word, TextEdit, AppleWorks usw. stellen die PS-Fonts schon recht pixelhaft dar, und drucken tun sie diese erst recht nicht! Auch alle Font-View-Programme zeigen bei den PS-Fonts keine WYSIWYG-Ansicht. Die PS-Fonts sind latürnich voll krass, äh ich meine in Ordnung, da frisch von der Illustrator-CD. Ein kleiner Versuch mit einer Schnellinstallation von OS 10.1.5 auf einer freien Partition zeigte dieses absonderliche Verhalten nicht!!
    Also, in den sauren Apple beißen, und das System neu installieren!
    Meine Frage dazu: Ich sichere auf CD
    1.)Userordner
    2.)Applications und eventuell
    3.)Library, der Fonts und der Einstellungen wegen?
    Kann ich nach der System-Installation einfach den Userordner ersetzen, oder muß ich alles von System 9 aus drüberbügeln? Ich weiß nicht, ob ich die Rechte habe den Userordner zu ersetzen? Ich spreche da aus Erfahrung, die Sicherungs-CD brenne ich grundsätzlich nur als root!
    Bitte wie gehe ich am besten vor?
    Danke im voraus
     
  2. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    hallo! Ich kann Dir leider keine Antwort geben, aber folgendes Zitat interessiert mich doch sehr: <Ich spreche da aus Erfahrung, die Sicherungs-CD brenne ich grundsätzlich nur als root!>
    Ich dachte immer, alles was ich draufziehe (Toast Tit.) wird mit allem Gedöhns gebrannt?
    Wie machst Du das mit besagten Rechten?
    Gruß R. (Mac-Säugling)
     
  3. Mac-Opa

    Mac-Opa New Member

    Hallo Peter,
    wenn ich mit Toast mein System sichere, brenne ich den Application-Ordner, den Library-Ordner und den User-Ordner auf eine CD-RW. Weil ich vorsichtig bin, lasse ich erstmal den Simulationsmodus laufen, und siehe da, im letzten Drittel wird DSLDAPPlugInConfig.clpi mit Fehler -5000 angemeckert, und das ganze warten auf die CD-RW ist erstmal umsonst! Also selbige Datei mit -(minus) von der CD entfernen, und das ganze wieder von vorne beginnen.
    Naja, Du weißt es schon, im letzten Achtel (nicht beim letzten Achterl!!-Rotweinfreund!!-) erscheint dann eine Meldung: com.apple.loginwindow.plist kein Zugriff, -5000. Das alles passiert als Ruth nicht! Darum brenne ich alle System-Backups als System-fuzzi(root)!
    In Ermangelung einer vernünftigen Backup-Software wird sich daran auch nicht viel ändern!
    Ciao Gunter
     
  4. Mac-Opa

    Mac-Opa New Member

    Da mein System 10.1.5 auf einmal Schwierigkeiten mit PS-Fonts hat, muß ich wohl das System neu installieren. Die Schwierigkeiten mit PS-Fonts haben alle Programme, außer die von Adobe (Illustrator und InDesign stellen alle Fonts richtig dar, und drucken auch richtig). Der Rest, wie Word, TextEdit, AppleWorks usw. stellen die PS-Fonts schon recht pixelhaft dar, und drucken tun sie diese erst recht nicht! Auch alle Font-View-Programme zeigen bei den PS-Fonts keine WYSIWYG-Ansicht. Die PS-Fonts sind latürnich voll krass, äh ich meine in Ordnung, da frisch von der Illustrator-CD. Ein kleiner Versuch mit einer Schnellinstallation von OS 10.1.5 auf einer freien Partition zeigte dieses absonderliche Verhalten nicht!!
    Also, in den sauren Apple beißen, und das System neu installieren!
    Meine Frage dazu: Ich sichere auf CD
    1.)Userordner
    2.)Applications und eventuell
    3.)Library, der Fonts und der Einstellungen wegen?
    Kann ich nach der System-Installation einfach den Userordner ersetzen, oder muß ich alles von System 9 aus drüberbügeln? Ich weiß nicht, ob ich die Rechte habe den Userordner zu ersetzen? Ich spreche da aus Erfahrung, die Sicherungs-CD brenne ich grundsätzlich nur als root!
    Bitte wie gehe ich am besten vor?
    Danke im voraus
     
  5. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    hallo! Ich kann Dir leider keine Antwort geben, aber folgendes Zitat interessiert mich doch sehr: <Ich spreche da aus Erfahrung, die Sicherungs-CD brenne ich grundsätzlich nur als root!>
    Ich dachte immer, alles was ich draufziehe (Toast Tit.) wird mit allem Gedöhns gebrannt?
    Wie machst Du das mit besagten Rechten?
    Gruß R. (Mac-Säugling)
     
  6. Mac-Opa

    Mac-Opa New Member

    Hallo Peter,
    wenn ich mit Toast mein System sichere, brenne ich den Application-Ordner, den Library-Ordner und den User-Ordner auf eine CD-RW. Weil ich vorsichtig bin, lasse ich erstmal den Simulationsmodus laufen, und siehe da, im letzten Drittel wird DSLDAPPlugInConfig.clpi mit Fehler -5000 angemeckert, und das ganze warten auf die CD-RW ist erstmal umsonst! Also selbige Datei mit -(minus) von der CD entfernen, und das ganze wieder von vorne beginnen.
    Naja, Du weißt es schon, im letzten Achtel (nicht beim letzten Achterl!!-Rotweinfreund!!-) erscheint dann eine Meldung: com.apple.loginwindow.plist kein Zugriff, -5000. Das alles passiert als Ruth nicht! Darum brenne ich alle System-Backups als System-fuzzi(root)!
    In Ermangelung einer vernünftigen Backup-Software wird sich daran auch nicht viel ändern!
    Ciao Gunter
     
  7. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    danke für Deine Antwort. Habe sie in meinem Tipp-Ordner gesichert. Ich habe mich bisher noch nicht mit oder als Ruth gemeldet. Mit Hilfe des Forums werde ich mich aber bemühen. Bisher habe ich im terminal bei dieser besagten Anmeldung leider nichts erreicht. Obwohl ich das Passwort 100%-ig richtig eingab, ging es nicht weiter.
    Na ja, noch ist nix verloren.
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Wenn Du PW eingibst,zeigt es dieses aus Sicherheitsgründen nicht an.sieht aus als ob die Tastatur streikt,bist aber root.
     
  9. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    aha! Bei anderen Fenstern sieht man wenigstens Punkte ;-))
    Aber ich glaube nicht, daß ich so richtig in diese Unix-Materie eindringen möchte.
    Mir kommt es so vor, als ob ich wieder Feuer mit Faustkeil und Zunderholz machen sollte. Als Information, daß man es mit diesen Mitteln schaffen kann, ist es o.k.! Aber ich möchte eigentlich die "Zivilisation" nicht gegen "back to the roots" eintauschen. Das Classic-OS ist einfach in der Architektur zu verstehen und intuitiv zu bedienen. OS X ist auch klar strukturiert, nur kommt man da nicht mehr mit einem Allesschließer rein, man muß sich die Schlüssel selbst feilen, obwohl es Schablonen gibt.
    Ist meine Empfindung in etwa richtig?
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Meine alte Rede von 1871/72: nichts ist für X schlimmer als ein alter 9-Hase...
    Jetzt überleg mal, ab wann du bei dem "intuitiven" 7er, 8er oder 9er angefangen hast, in den Eingeweiden rumzufuhrwerken - vermutlich auch nicht gleich in den ersten Wochen.

    X ist "intuitiver" als 9, wenn man von 9 keine Ahnung hat (bestes Beispiel mein Sohn). Ihn kümmern "altes" Wissen und "alte Hasen" nicht und er fährt sein X besser :)

    Und nochmal (steter Tropfen nässt die Hose):
    noch kein Terminal gebraucht, noch keines gesehen (wobei ich gerne eingestehe, dass ich "nur Homeuser" bin und beruflich mein Brot nicht mit dem Mac und/oder X verdiene).

    Nach meinem Eindruck sind die hier geschilderten "Panik- und Hilferufe" überwiegend auf experimentierfreudige Menschen zurückzuführen, die es nicht ausstehen können, dass ein Computer was weiß und macht, was er noch nicht weiß und kann (analog dem Autobastler, der auch erst mal seinen Motor zerlegen und zusammensetzen muss, bevor er sich in sein Gefährt setzt...;-)

    Trink noch einen Rotwein, Freund, und geniesse, was X alles kann. Und lass weiter die kribbelnden Fingerchen von Dingen, die du nicht brauchst :)
     
  11. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Moin, moin!!
    Lieber macixus, ich stimme Dir wirklich in allen Punkten "vollinhaltlich" zu. Einen Computer kenne ich doch auch erst seit knapp 2 Jahren, anfangs mit OS 8.6 drauf. Desweiteren verspüre ich keinerlei Bedürfnisse, mich um Sachen kümmern zu wollen, die ich nicht kenne. Ich bin kein "System-Kamikaze" a la Spanni.
    Das einzige, was mich ärgert ist die Unmöglichkeit mittels Ethernetkabel (ob nun gedreht oder nicht) zwei Rechner unter X kommunizieren zu lassen.
    Und daß es ein paar versteckte Dateien von ausprobierten Anwendungen gibt, die ic aber nicht nutzen möchte und deshalb gelöscht habe.
    Zugeben muß ich auch, ein fanatischer Wegschmeißer und Papierkorb-Entleerer zu sein (kommt wahrscheinlich noch aus der "schlimmen Zeit", als es uns HD-mäßig schlecht ging ;-))
    Es wird aber in Zukunft ---morgen, übermorgen?----sicherlich schon das eine oder andere Herantasten an die Eingeweide geben. Wenigstens kann man mal mit dem Stethoskop reinhören.
    Mach Dir keine Sorgen! Ich bin total firm im Sichern und Initialisieren ;-))
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    *zufriedenes g*
    Die Lösch-Lust kenne ich auch, hehehe (damals hatte meine HD 80MB, heute habe ich 1 GB RAM...). Falls du es noch nicht weißt - dein eMac hat 40 GB, da kann man schon mal ein paar unnötige Voreinstellungen mitschleppen :)

    Deinen Ärger mit dem iMac <---> eMac kann ich gut nachvollziehen, aber das hilft dir auch nicht...

    Viel Spaß beim Stethoskopieren :))
     
  13. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Eine Frage bzw. Überlegung habe ich noch: unter Classic wurde doch das Programm "Finder" sehr belastet und auch langsamer, je mehr Dateien man auf dem Desktop ablegte. Deshalb hatte ich mir Aliasse (mit Doppel-s?) von diversen Progs und Ordnern auf dem Desktop angelegt.
    Dieses brauchte doch nun aber unter X nicht mehr nötig sein? Ich könnte also auch statt im Dock jeweilige Original-Dateien auf dem Schreibtisch ablegen, egal wie schwer sie sind?
     
  14. buergi

    buergi New Member

    Die Daten sind bei mehreren Usern aber immer auf dem jeweiligen Userdesktop abgelegt.
    Gruss Werner
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? ;-)

    Ich lasse Ordner Ordner sein (Schreibtisch immer schön leer wie bei Industriemagnaten) und habe die Icons meiner Partitionen bzw. der HDs intern/extern im Dock.

    Draufklicken, Maus gedrückt halten und durch die Hierarchie flitzen, dass es eine Freude ist. :)
     
  16. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Klar! Die Arbeit mit dem Dock ist sicher eine Übungssache. Bin sicher noch zu viel auf visuelle und quasi "haptische" Umgebung konditioniert.
    Habe die von Dir empfohlene Methode mal mit einem Ordner probiert, in dem ich Aliasse aller Programme, wiederum thematisch geordnet *freu freu*, gelegt habe. Geht wunderbar und sieht gut aus!
    Danke für den Tipp. Nur schade, daß es generell keine aufspringenden Ordner mehr gibt. Das Verschieben von Dateien ist (für mich jedenfalls) aufwändiger geworden, oder gibt es da eine Tastenkombi für Aufspringen?
     
  17. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    <<Nur schade, daß es generell keine aufspringenden Ordner mehr gibt.>>

    Ab nächste Woche gibt es die wieder, wenn Jaguar aus dem Käfig kommt...
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Verschieben von Daten:
    ich öffne grundsätzlich 2 Finderfenster untereinander in Spaltenansicht. Dann ist das Verschieben ein Klacks. "Navigieren" kannst du recht schnell mit den Pfeiltasten.
     

Diese Seite empfehlen