System Preferences

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von ottodererste, 18. August 2010.

  1. ottodererste

    ottodererste New Member

    Hallo zusammen,

    ich habe lange Zeit mit Windows gearbeitet. Nun bin ich auf einen iMac umgestiegen und muss sagen " Eine tolle Sache ". Habe aber vom Mac noch sehr wenig Ahnung. Alles steht auch nicht in Büchern.

    Nun mein Problem, wenn's eins ist.

    Wenn ich "System Preferences" öffnen möchte erscheint folgendes.
    Sie können das Programm nicht öffnen, da es möglicherweise beschädigt oder unvollständig ist.

    Was ist die Ursache dafür und wie kann ich das Problem beheben?

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hm, bei deiner Systeminstallation scheint einiges nicht zu stimmen bzw. schiefgegangen zu sein. Die "System Preferences" müssten eigentlich "Systemeinstellungen" heißen, es sei denn, du hast die amerikanische Sprachversion bei der Systeminstallation gewählt. Was sagen denn die übrigen Bezeichnungen der Ordner und Dateien? Sind sie eingedeutscht oder haben sie ebenfalls angloamerikanische Bezeichnungen und treten die Probleme auch bei weiteren Apple-Programmen auf? Wenn ja und die am. Sprachversion auch nicht beabsichtigt war würde ich eine Datensicherung durchführen und das System neu installieren.

    MACaerer
     
  3. ottodererste

    ottodererste New Member

    Danke für die schnelle Antwort.

    Bei den Systemeinstellungen ist ist alles i.O.
    Alle Symbole werden angezeigt-Persönlich-Hardware-internet-u.s.w.- lassen sich öffnen und bearbeiten. Die Systemsprache ist deutsch.
    Ich hoffe, das mein System doch i.O. ist.

    Nochmals vielen Dank
     
  4. Wh1tey

    Wh1tey New Member

    Und diese Meldung erscheint jedes Mal, wenn du die Systemeinstellungen öffnen möchtest? Werden die denn dann geöffnet?
     
  5. TomPo

    TomPo Active Member

    Die einfachste und schnellste Methode wäre booten bei gedrückt gehaltener SHIFT-Taste (Bootvorgang dauert dann etwas länger; erste Reparaturen am System werden dann aber schon mal durchgeführt).
    Nach erfolgreichem Start die Benutzerrechte reparieren (mit dem Festplatten-Dienstprogramm). Dann das letzte Combo-Update des Betriebssystems noch mal drüberbügeln über das bestehende System. Dabei werden eventuell beschädigte Dateien ersetzt oder fehlende hinzugefügt.
    Zum Abschluss einen Neustart durchführen und erneut die Benutzerrechte reparieren (was vor Systemupdates eh empfehlenswert ist; schadet und kostet nichts).
     

Diese Seite empfehlen