System Sounds unter OS X

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Kevin, 17. April 2001.

  1. Kevin

    Kevin New Member

    Leute, ich mache mir immer meine eigenen System Sounds, seit ich das Mac OS nutzte.

    Obwohl ich mich, wie auf der Homepage: http://www.thinkmacosx.com beschrieben als "root" angemeldet habe, lässt es das OS X nicht zu, Sounds in den Systemordner ( System>library>sounds) zu packen. Da steht dann immer, dass "Sounds" nicht verändert werden kann.
    Nun bekomme ich nur noch Sounds durch das 9´er System in den "Sounds" Ordner :-(

    Das muss doch irgendwie zu umgehen sein. Wenn ich die Zugriffsrechte ändern will, dann sieht das so aus:

    [localhost:~/library/sounds] ostrott% chmod sounds
    usage: chmod [-R [-H | -L | -P]] mode file ...

    Was soll ich jetzt wählen ? Oder gibt´s ne´ einfachere Möglichkeit ?

    P.S.: Hi, charly68 oder andere UNIX ´er Ihr weisst doch ne´ Antwort, oder.

    Und was passiert, wenn ich anstatt "chmod" nun "ch mod" ( also mit Lerrzeichen) eingebe ?
    Dann zeigt er das hier:

    [localhost:~] ostrott% cd library
    [localhost:~/library] ostrott% ch mod

    OK? csh mod?

    Vielen Dank an alle.

    "And may the X be with you (and not the XP)"

    ..........Immer diese beschissenen "Karlauer" :->
     
  2. Kevin

    Kevin New Member

    Okay, Leute

    Cool bleiben !

    Ich hab´s alleine geschafft....Juhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaar !!!

    Alle Sounds im Boot.

    Gibt´s nicht auch "Root Beer"........:))))))))))))))))
     
  3. charly68

    charly68 Gast

    du sollst nicht am system rumfummel *g*

    mensch wird zeit das bei mir x ins haus kommt.........

    charly
     
  4. maci

    maci New Member

    Hi,

    chmod musst Du wie folgt anwenden:

    chmod <mode> dateiname(n)

    <mode> steht für eine Zahlenkombination, die die Schreib-Lese- und Ausführungsrechte für verschiedene Benutzergruppen definiert.
    Bsp:

    chmod 751 dateiname

    7 - der owner darf alles (<4 - read> + <2 - write> + <1 - execute>
    5 - die Gruppenmitglieder der Gruppe, der die Datei zugeordnet ist dürfen lesen und ausführen (<4 - read> + <1 - execute>)
    1 - der Rest, also alle, dürfen die Datei nur ausführen, also nicht lesen und schreiben (<1 - execute>)

    Die Rechte ermitteln sich also immer aus der Summe der Binärcodierungen und werden für chmod in der Reihenfolge owner, group, all als dreistellige Zahl wie oben beschrieben codiert.

    Ansonsten: "read the fucking manpages" ("man chmod" in der shell eingeben)
     
  5. Kevin

    Kevin New Member

    Aha.....
    Fummel, fummel....

    .....Woooooooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarp... :~)

    Okay, Jungs. Vielen Dank.

    Abgesehen davon: Warum wird mein Schreibtisch immer wieder aufgeäumt nach einer Anmeldung oder einem Neustart ???

    Preferences habe ich schon mehrmlas gelöscht. ( User sowie systempref´s ) Natürlich nicht alle. Sondern nur die erforderlichen :-!
    Dann war´s auch erst mal wieder für einen einzigen Neustart
    /Anmeldung wieder gut. Aber nur für einen einzigen !!!

    Das nervt affenartig ! :-!=

    Danke nochmals :)

    Ach charly, ich vorsichtig...
    S
    C
    H
    M
    I
    I
    I
    I
    E
    E
    E
    E
    R
    R
    R......

    Verdammte Scheisse.............

     

Diese Seite empfehlen