System wird immer langsamer

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von HZE72, 29. November 2006.

  1. HZE72

    HZE72 New Member

    Schon seit eingier Zeit wird mein System, je länger ich damit arbeite, langsamer. Nach eingier Zeit seh ich nur noch das Rädchen. Vor allem die Adobe Produkte lahmen. Aber auch beim Umschalten zwischen den Programmen kommt ständig das Rad. Cron-Skripte hab ich schon probiert. Hat sonst noch jemand nen Tip? Thx.
     
  2. Bathelt

    Bathelt New Member

    Meist ist es entweder
    1) eine übervolle Festplatte
    2) ein Festplattendefekt
    3) oder Schrott - Tools

    Lösung: Ein System auf eine exterene Festplatte aufsetzen (die ähnlich schnell ist wie die interne) und bevor du Programme und Daten aufspielst einfach mal testen
     
  3. HZE72

    HZE72 New Member

    festplatte hat einen bad block, was ja nicht so tragisch ist. festplatte (100GB) hat noch 25 GB frei, sollte also auch passen. tech tools ist eigentlich top, findet defekte die andere progs nicht finden. system drüberbügeln?
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    Das träge System bzw die Beachball-Effekte können auch von beschädigten Systemfiles her rühren. Prüfen lässt sich das mit einem einfachen fsck -fy
    im Single User Modus.
    Sollte ein Defekt angezeigt oder ein OK verweigert werden bei folgenden Dateien: volume informations, catalog file und/oder hierarchy, multi-linked file,
    dann das fsck so lange laufen lassen, bis scheinbar alles OK sein soll.
    Lässt sich hierbei gar kein Fehler ausmachen, dann wäre es das einfachste, dass letzte Combo-Update drüber zu bügeln (vorher und nachher die Rechte reparieren).
     
  5. fzeier

    fzeier Member

    Hi,

    bei mir ist das gleiche Problem. Wo bekomme ich " tech tools " hehr?
    Danke!
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Hier z.B.:
    http://www.cyberport.de/item/174/36/0/78250/micromat-techtool-pro-45-dt-mac.html
    Das findet man aber auch sonst fast überall, wo es Apple Software zu kaufen gibt. Übrigens bekommt man es von Apple umsonst, wenn man den AppleCare Protection Plan abschliesst.

    Bevor ich Geld ausgeben würde, täte ich erstmal die Aktivitäts-Anzeige aus den Dienstprogrammen aufrufen, "Alle Prozesse" anzeigen und nach CPU-Auslastung und Speicherbelegung sortieren lassen. Prozesse mit viel virtuellem Speicher bremsen besonders, weil dieser auf die Festplatte ausgelagert ist. Zumindest hat man danach einen ersten Anhaltspunkt, wo der Übeltäter zo suchen ist.

    Grüße, Maximilian
     
  7. MacTruth

    MacTruth New Member

    Schon mal Onyx (freeware bei versiontracker.com) drüberlaufenlassen? Hat bei mir immer geholfen! Oder Applejack (freeware bei versiontracker.com) installieren, im Singelusermodus (Beim Starvorgang Apfel-S drücken) starten und "applejack auto restart" eingeben!
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Du kannst die Platte bis zum letzten Kilobyte vollmachen, ohne dass Dein Rechner davon langsamer würde. Die Auslagerungsdateien/-bereiche des Systems ("swap space" auf unix-Deutsch) sind von der angezeigten Zahl schon abgezogen. Das einzige, worauf Du achten musst, ist das Verzeichnis /tmp (bekommst Du im Finder nicht angezeigt, nur vom Terminal aus): Wenn das voll wird, kann es Dir passieren, dass Dein Rechner von einem Moment auf den anderen einfach stehenbleibt!

    Ciao, Maximilian
     
  9. Centurion

    Centurion New Member

    Maximilian schreibt am 30.11.2006 - Übrigens bekommt man es von Apple umsonst, wenn man den Apple Care Protection Plan abschließt.

    Mein Protection Plan läuft noch ein viertel Jahr lang. Weiß jemand ob man diese Software auch für einen bestehenden P.Plan kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt?
     

Diese Seite empfehlen