Systembetreung in Berlin

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von teson, 15. Januar 2004.

  1. teson

    teson New Member

    Hallo liebe Gemeinde,

    kennt jemand von Euch einen zuverlässigen und kompetenten Systembetreuer in Berlin?
    Es geht um ein kleines Architekturbüro mit 1 Server G4, 4 stationären CAD-Arbeitsplätzen G4, 1 Powerbook G4 (Chef), Plotter, div. Drucker, Scanner, Datensicherung...Das Netz ist momentan noch rein OS9-basiert, wir beabsichtigen jedoch im Laufe des Jahres den Umstieg auf OSX (eventuell für AVA-Programme auch ein gemischtes Netzwerk mit Dosen) und im Zusammenhang damit den Kauf diverser neuer Hardware. Da wir mit unserem jetzigen Betreuer nicht wirklich zufrieden sind, würden mich Eure Erfahrungen (gute+schlechte) & Empfehlungen in Berlin interessieren. Vorerst ist nur Beratungsleistung zur Planung des Umstiegs und zur Renovierung unseres Hardwareparks gefragt.

    Danke+Gruss, teson
     
  2. MagicBerlin

    MagicBerlin New Member

    allzuviel kann ich nicht sagen. Unser Mininetz (damals noch OS9 mit G4 Server) wurde unter Beratung von Systematics aus der Ritterstrasse zusammengestellt. Hat rückblickend gesehen doch nicht die wirkliche Zufriedenheit gebracht. In der Konfiguration war es schon mit dem SCSI Host und 2 externen Geräten immer etwas mit Vorsicht zu geniessen.
    Wir haben dann auf eigene Faust die sache auf OSX 10.1.x Server umgestellt und hatten deutlich weniger Probleme. Das ging erst richtig los mit dem Einbau größerer Platten an den Adaptec Host. Ein Kernel Panic jagte den nächsten. Abhilfe hat da etwas der ATTO Hostadapter gebracht. Der wurde uns von Hansa Computer empfohlen. Das war zwar nicht schlecht aber stabil, so wie uns das vorstellten war es nicht. Einen Absturz in 2 Monaten war drin. meistens war der auslösende Faktor Retrospect, was beim Speichern auf einen externen HP DAT die Kiste in den Abgrund riss oder ein minderbemittelter Mitarbeiter, der Sherlock als Dateibrowser missbrauchte.
    Als dann auch noch die Rechte der User durch einander gewürfelt wurden, haben wir dann Hansa Computer kommen lassen. Die haben dann das fast neue Server 10.2 aufgespielt, haben auf UNIX Ebene die rechte wieder auf die Reihe gebracht und seit dem läuft die Kiste ohne auch nur einmal abgeschmiert zu sein. Also Servermässig! Vielleicht liegs auch dadran, das der minderbemittelte nicht mehr da ist... :wink:
    Eine kleine Macke haben wir aber noch: Es werden manchmal Excel Tabellen, die auf einem Win NT Rechner erstellt wurden und dann als .txt Kopie auf dem Mac Server abgelegt werden, nict von Mac clients als solche erkannt. Erst wenn die die datei auf den Client Schreibtisch gezogen wurden, kann sie in Excel bearbeitet werden. Das ist aber nicht reproduzierbar. Und somit haben wir uns dadrüber noch nicht so richtig heisse Köpfe geholt.
    das gesamte System sieht so aus:
    Server G4 mit 512 MB, 2 ATA Platten (von einer wird gebootet) Atto Hostadapter mit intern 2 Platten gespiegelt, extern HP DAT LW. Apple FileServer und Win Server laufen. Ca 20 Win XP Clients, ca 15 Mac Clients mit OS 8.6 und 9.2

    Eine Empfehlung kann ich bei dem jetzigen minimalen Servicebedarf nicht geben. Hansa Computer hat bei den Problemen schnell reagiert (und das obwohl wir vorher kein Kunde waren)
    Wenn ich jetzt Probleme haben sollte würde ich mich wieder an sie wenden.
     

Diese Seite empfehlen