Systemleistung optimieren

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Rumil, 29. März 2003.

  1. Rumil

    Rumil New Member

    Hallo!

    Ich hab noch nicht so lang einen mac und frage mich nun ob man irgendwie das ganze System flotter machen kann.
    Unter Windows gabs da ja "defrag". Gibts sowas bei Mac OS X auch oder braucht man das gar nicht?
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    hi,
    die defragmentierung kannst du unter os x vergessen, die gibts nicht und dsie ist auch nicht nötig.
     
  3. pegasus

    pegasus Gast

    hi,

    mac os x führt das defragmentieren und säubern standardmäßig nachts durch.
    wenn dein mac also mal über nacht läuft dann hast du morgens ein aufgeräumtes system.

    wenn du deinen mac normalerweise nachst nicht anlässt, dann schau mal hier:

    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/10491

    mit diesem programm kannst du diese aufgabe selbst starten. musst dich nur als admin einloggen und den gewünschten vorgang ausführen.

    gruß pegasus ;-)
     
  4. xyto

    xyto New Member

    hmm...

    Werden diese Dienste von X auch durchgeführt wenn der Rechner im Ruhezustand ist?
     
  5. samoth

    samoth New Member

    nimm am besten mac janitor,bei versiontracker, ist freeware, das macht die wenigsten umstände. allerdings rotieren muß die platte schon. also nicht im ruhezustand. dauert ja höchstens 2 minuten.

    frank.
     
  6. apmacus

    apmacus New Member

    sollte dein Mac nicht durchlaufen gibst du mal im Terminal ein:

    sudo update_prebinding -root /

    beenden mit : exit

    anschl. Neustart
    das wars.
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Da wirde doch einiges durcheinandergebracht.

    Die Cronjobs löschen logfiles.
    Defragmentiert wird nicht.

    Der Rechner muß laufen.Im Ruhezustand geschieht nichts.

    Über den Sinn von Defragmentierung wurde hier lang und breit diskutiert.

    Ergebnis: überflüssig

    Binding od. prebinding ist das was als Optimierung bei der Installation bezeichnet wird.
    10.2 tut dies jedesmal wenn ein App gestartet wird.
    Ist also auch überflüssig es manuell zu tun.

    das Binden dient dazu für das Programm alle relevanten Daten zusammenzusuchen.Verknüpfungen zu erstellen.
     
  8. artes

    artes Gast

    OS X ist so konzipiert, dass man nichts optimieren muß. Deswegen hat Apple das Einloggen als "root" deaktiviert.
     
  9. MacGhost

    MacGhost Active Member

    >mac os x führt das defragmentieren und säubern standardmäßig nachts durch<

    Neeeeeee !
    Es werden nur die daily Logfiles ausgetauscht und wenn der Rechner nicht an ist werden sie fett und bremsen.
    Man kann allerdings /etc/crontab anpassen das dieses tagsüber passiert.

    Joern
     
  10. DonRene

    DonRene New Member

  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Eines ist schon nützlich.

    Natürlich kostenlos und integriert.

    Die intelligente Speicherverwaltung im 10.2.

    Die ist so aufgebaut, das X es sich merkt welche Processe aufgerufen werden und die dann bereitstellt, bevor der User sie ausführt.

    Deshalb entsteht oft der Eindruck. das das OS immer schneller wird.
     

Diese Seite empfehlen