Systemschrift Helvetica - Probleme im Prepress??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Jennz, 7. Oktober 2004.

  1. Jennz

    Jennz New Member

    Hallo,

    habe einige, wie ich meine, gute Tipps zum Thema Fonthandling unter Panther www.wissen-wie.ch gefunden.

    Dort wird u. a. gesagt, dass die Helvetica Probleme im Prepress Bereich verursachen kann. Mein Versuch, sie als Systemschrift nach den Expertentipps zuerst per Tinkertool und dann per Silk (www.unsanity.com) durch andere zu ersetzen, ist bislang gescheitert: Sobald ich sie in Schriftsammlung deaktiviere, kann weder Silk noch eines der Apple-Programme auf sie zurückgreifen. Sobald sie aktivert ist, steht sie sowohl in InDesign als auch in Word zur Verfügung (und gerade das wollte ich ja ausschließen).

    Frage 1: Wie dramatisch ist die Sache mit Helvetica und Prepress-Problemen?

    Frage 2: Kann (bzw. sollte) man überhaupt Systemschriften effektiv ersetzen?

    Jennz
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    zu 1. keine Ahnung
    zu 2. Nein, da dann verschiedene Programme nicht mehr problemlos funktionieren.
     
  3. aelgen

    aelgen New Member

    Also für den professionellen Bereich sollte man eigentlich keine Systemschriften verwenden. Vor allen Dingen ältere Belichter können damit Schwierigkeiten haben. Also immer Schriften für professionelles Arbeiten kaufen, da ist eigentlich gewährleistet, daß alles funktioniert.
     
  4. simsalabim

    simsalabim Gast

    Hallo
    Ich verwende Helvetica Neue. Das Schriftbild ist besser (Mengensatz), und auch die Buchstaben. Die vor 20 Jahren digitalisierte Helvetica war ein Schnellschuss. Du kannst mal in Vektorprogramm ein 'g' als Polygon anschauen *buahh*.

    Systemschriften: Wenn die OS auf der ganzen 'Pipeline' – von Grafik bis Belichter dasselbe ist, why not? Alles MacOS8 zu 99% ist leider Vergangenheit.

    Simsalabim
     
  5. tYPOmAC

    tYPOmAC New Member

    Hi Jennz,

    wenn du dich an die Anleitung
    "Fonthandling" hältst, sollte es
    eigentlich klappen. So hab ich
    es auch gemacht.

    Wenn du Fremddaten bekommts
    und jemand irgendeine Helvetica
    verwendet hat, muß man sicher
    gehen können das die Version
    verwendet wird, die der Kunde
    mitgeschickt hat. Deswegen ja
    der ganze Aufwand mit dem
    Deaktivieren.



    Gruß
    tYPO
     

Diese Seite empfehlen