Systemstart dauert ewig

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von abacus, 4. Januar 2005.

  1. abacus

    abacus New Member

    Hallo Macuser,

    mein Panther-System zeigt seit einigen Tagen eine ziemlich nervige Macke. Der Rechner benötigt extrem lange beim Hochfahren. Genauer: Zunächst fährt der Rechner ziemlich schnell hoch, bis das Schreibtischbild (Standardbild von Apple) angezeigt wird. Anschließend zeigt sich das kleine bunte Windrad. Nach mehreren Minuten baut sich Stück für Stück die obere Menüleiste auf. Nach einer weiteren Minute werden die Volumes gemountet. Einige Programme brauchen eine Ewigkeit, um zu starten.
    Um dem System auf die Sprünge zu helfen, habe ich folgende Dinge unternommen:
    1. Das Startvolume wurde überprüft (mit fsck und Norton). Angeblich ist alles prima
    2. Das PRAM wurde gelöscht. Ohne Erfolg.
    3. Die Ram-Module habe ich überprüft. Fehlanzeige.
    4. Ich habe ein zweites Panther-System auf eine andere Platte gespielt. Dieses verhält sich normal.
    Ich schließe jetzt daraus, dass irgendwo eine Systemdatei (Preferences?) eine Macke hat. Aber welche?
    Kann mir da jemand einen Tipp geben?

    Dankbar wäre ich auch, wenn mir jemand sagen könnte, wie ich alle Systemeinstellungen in ein neues System herüberziehen könnte. In diesem Fall würde ich einfach das neue System nutzen und das alte löschen.

    Für Ratschläge dankt

    Stefan
     
  2. cruiser

    cruiser New Member

    Such mal unter: "extrem langsamer Systemstart unter 10.3.7"
    noch gar nicht alt - du bist nicht der einzige mit dem Problem.

    Bei mir waren es die Schriften, zuviel in der Schriftensammlung.

    viel Glück
     
  3. Tambo

    Tambo New Member

    >1. Das Startvolume wurde überprüft (mit fsck und Norton)

    Mit Norten hast Du das Sys geschrottet.
    Wüdre da gar keine Zeit mehr reinstecken.

    Also: Sys löschen, nachdem Du Deine Daten Daten gerettet hast, und das funktionierende sys mit CCC Carbon CopyCloner an die neue Stelle klonen.
     
  4. Mäkki

    Mäkki New Member

    Also, bei mir war das auch so - dauerte ewig bis der Finder arbeitsfähig war.
    Ich habe gerade folgendes gemacht:

    Alle jemals gemounteten Server-Volumes gemountet -> und in den Papierkorb gezogen.
    Ferner im Mit-Server-Verbinden-Dialog im Ausklappfeld (Uhr) alle Server gelöscht.
    Ferner eben dort den Eintrag im Feld Server-Adresse gelöscht.

    Neustart -> und wupp war der Finder da.

    Kann das jemand verifizieren?
     
  5. Mäkki

    Mäkki New Member

    Also, andersrum:
    Server-Volume gemountet, Server runtergefahren,
    Rechner (nicht Server) Neustart->

    dauert wieder ewig...
     
  6. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Ich schließe jetzt daraus, dass irgendwo eine Systemdatei (Preferences?) eine Macke hat.<<

    Die Finder preference

    library/preferences/apple.com.finder.plist
     
  7. Manchmal hilft es auch, alle Systemcaches zu löschen.
     
  8. muffel77

    muffel77 New Member

    Hatte auf meinem Rechner nach dem Update 10.3.7 das gleiche Problem. Bei mir kam noch dazu, dass mein mail ewig dauerte.

    Habe mich im Apple-Diskussions-Forum mal umgeschaut und folgende Lösung gefunden:
    Problem macht anscheinend die DNS-Server-Zuweisung bei TCP/IP. Nachdem ich die IP-Adresse meines Providers eingegeben habe, funktionierte der Systemstart wieder gewohnt schnell und mein mail ebenso. Hoffe, konnte euch einen Tipp zu diesem Thema geben.
     
  9. mooro

    mooro New Member

    Also bei dauerts mit 10.3.7 seit ein paar Tagen ebenfalls lange und leider bleibts nicht nur bei diesem Übel!
    Ich kann danach auch Safari, Mail, Systemeinstellungen, etc. mehr starten - das Icon tanzt zwar im Dock, es erscheint danach aber kein Fenster. Die Progs lassen sich nur mit "Sofort beenden..." wieder beenden. Ein Neustart ist andernfalls gar nicht möglich.
    Eigenartigerweise sind nur "systemnahe" Apps betroffen - AppleWorks, Word, etc haben keine Probleme.

    Nun aber der Clou: wenn ich den System Cache mit Panther Cache Cleaner lösche, funktioniert alles nach dem nächsten Neustart - aber leider nur während dieser Session!

    Nach einem neuen Systemstart sind die Probleme wieder da.
    Es kann doch nicht sein, dass ich jedesmal den Cache leeren muss?

    Ich habe übrigens mit den Fonts neue Sammlungen angelegt und danach mein altes Suitcase weggeworfen. Kann das vielleicht damit zu tun haben?

    mooro
     
  10. Eduard

    Eduard New Member

    Da hast Du wohl ein paar wichtigere Systemschriften verschoben, deshalb gehen die Apple-Programme nicht.
     
  11. mooro

    mooro New Member

    Könnte sein!

    Welche sollten denn wo sein?

    mooro
     
  12. wjkremer

    wjkremer New Member

    Hallo ABACUS !

    Hatte vor einiger Zeit nach dem Update auf OSX 10.3.7 ähnliche Probleme mit meinen G5-Rechnern. Schneller Systemstart, dann langsame Anmeldung mit langsamen Mac-Anwendungen.
    Bei mir hat ein Austausch des Vigor-Routers das Problem gelöst.
    Kann es sein, dass du mit dem neu installierten Betriebsystem nicht am Netz hängst?

    Viele Grüße
    Wolfgang Kremer
     
  13. abacus

    abacus New Member

    Danke für eure Tipps. Ich werde sie morgen abarbeiten und über meine Erfolge berichten.
     
  14. abacus

    abacus New Member

    1. Löschen der Finder Preferences. Ohne Erfolg.
    2. Löschen der Systemcaches. Ohne Erfolg.
    3. Mit der Servereinstellung hat es anscheinend auch nichts zu tun.
    4. Rechner hängt ganz normal am Netz. Webdienste verlaufen problemlos.

    Werde mich nun den Schriften zuwenden (sind mit Classic ne ganze Menge).
     
  15. abacus

    abacus New Member

    5. Sämtliche Fremdschriften aus den Benutzer-, System- und Classic- Fontsordnern entfernt. Fehlanzeige.
    6. Mit Onyx kräftig aufgeräumt. Fehlanzeige.
    Hat jemand noch eine Idee?
     
  16. shooterko

    shooterko New Member

    Guck mal, ob die System-Schriften in der Schriftsammlung auch wirklich aktiviert sind und ob sie einen Punkt dahinter haben.
    Nicht aktiv: Aktivieren
    Punkt: Schrift anwählen und Duplikate auflösen

    Gruß,
    ShooTerKo
     
  17. cruiser

    cruiser New Member

    Schickt sich zwar nicht, aber nach einem Systemcrash (der Rechner lief vorher 1 Jahr ohen Probleme) habe ich neu installiert. Wieder zurück auf 10.3.5 (also bis MacOSXUpdateCombo10.3.5) und nicht weiter!
    Läuft wieder super! ENDE! Und mehr kommt mir vorerst nicht ins Haus!
    crusier
     
  18. shooterko

    shooterko New Member

    Hast du die Schriften einfach aus dem entsprechenden Ordner geschmissen, oder ordnungsgemäß über die Schriftsammlung entfernt?

    CU
    ShooTerKo
     
  19. abacus

    abacus New Member

    Schmeißen trifft die Sache wohl eher.
    Die Schriften habe ich in einen neuen Ordner geschoben und den auf dem Schreibtisch abgelegt.
    Darf man das etwa nicht so machen?

    Gruß
     
  20. shooterko

    shooterko New Member

    Über Schriftensammlung entfernen ist glaube ich besser, ich denke mal, dass sonst dann die Schriftensammlung die Schriften sucht, die jetzt nicht mehr da lagen, wo sie vorher waren, als sie zu Schriftensammlung hinzugefügt wurden.

    Ich würde ALLE Schriften aus der Schriftsammlung entfernen außer der Systemschriften.
    Dann neustarten.

    Dann abgespeckt die älteren Schriften wieder hinein.

    CU
    ShooTerKo
     

Diese Seite empfehlen