Systemstart dauert sehr lange

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von apwischatwork, 2. Januar 2007.

  1. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Moin zusammen!
    Ich arbeite an einem Intel iMac (1,5GB / 10.4.8) und der Systemstart dauert verhältnismäßig lange (ca. 1:20 Min). Es sind keine exotischen Geräte angeschlossen oder irendwelche Softwaretools installiert, die beim Start geladen werden. Die Festplatte hat mehr als ausreichend freien Platz, keine Netzwerkdienste werden geladen, insgesamt nichts besonderes halt.

    Dachdem der Desktop, die Menüleiste und das Dock erscheinen, arbeitet die Festplatte noch ca. 1 Minute hörbar weiter. Das macht sie derart intensiv, dass sich Programmstarts oder das Öffnen von Ordnern nervtötend verzögert.

    Ich kann mich gut daran erinnern, dass das schon mal sehr viel schneller vonstatten ging.

    Hat jemand eine Idee, warum die Festplatte so ewig rumrödelt und den ganzen Rechner ausbremst?

    Die üblichen Dinge habe ich bereits gemacht. Festplattendienstprogramm von SystemCD starten, Rechte reparieren, etc.
     
  2. arnbas

    arnbas New Member

    Wir hatten das mal, nachdem viele Schriften in die Schriftsammlung geladen wurden und auch aktiviert waren. Nach dem Deaktivieren der Schriften startete der Rechner wieder normal.
     
  3. apwischatwork

    apwischatwork New Member

    Danke! Das war es!
     

Diese Seite empfehlen