Systemstart nach Update auf 10.10.3 nur noch im abgesicherten Modus möglich

Dieses Thema im Forum "OS X 10.10 Yosemite" wurde erstellt von stroboblick, 10. April 2015.

  1. stroboblick

    stroboblick Member

    Hallo,

    ich besitze ein MacBookPro Retina, 15-inch, early 2013, 2,7 GHz Intel Core i7, 16GB Ram, 500GB SSD...

    Ich habe heute tagsüber lediglich den AppStore zum Update auf 10.10.3 genutzt,
    hab den Download gestartet und habe in der Zwischenzeit an unseren 3 PKWs
    den Wechsel auf Sommerreifen vollzogen.
    Nach beendeter Arbeit musste ich feststellen, das mein Rechner einer Kernel-Panik ausgesetzt war...
    Nicht weiter schlimm dachte ich, neu starten und weiter gehts...
    Leider war dem nicht so...
    Ein Start ist wie oben bereits erwähnt nur noch im abgesicherten Modus möglich...
    Habe dann direkt mal einen Rundumschlag gemacht...
    Anmeldeobjekte ausschalten, Schlüsselbund prüfen, Allgemeine Startobjekte gelöscht, Systemdache gelöscht,
    Systemvorgaben zurück gesetzt, Dateisystem geprüft und repariert...
    Leider alles ohne Erfolg, was kann ich jetzt noch tun???
    SMC, PRAM löschen???
    Zugriffsrechte reparieren???

    Hab so langsam die Schnauze gestrichen voll...
    Zunächst einmal lasse ich mich durch irgendwelche Horrornachrichten, unbekannter Herkunft, --> das Netz war ja voll gestopft damit...
    bezüglich eines Wlan Problems nicht beunruhigen und verfahre stets nach der Devise, "Wie mache ich es mir selbst"
    damit meine ich, das ich lieber erst mal alles selbst ausprobiere, wenn sich dann wider erwartend herausstellt,
    das an diesen Gerüchten doch was dran ist, muss man halt Lösungen erschaffen...

    Nur das mein System so verrückt spielt ist auch für mich Neuland, im Grunde genommen sehe ich nur eine adequate Lösung...
    Daten sichern, System platt machen und Mavericks aufspielen, das läuft und läuft und läuft ohne die bereits genannten Probleme
    mit Yosemite...

    Wie ist Eure Erfahrung mit Yosemite??? Macht es im Moment überhaupt Sinn angesichts dieser sich immer weiter ausdehnenden und sich
    weiter anhäufenden System Fehler, ganz zu schweigen von einer absolut Miserablen Plan Tauglichkeit dieses Systems???

    Hat jemand eine sinnvolle schnelle Lösung ohne das System platt zu machen und neu aufzuspielen...
    Achja, vll noch ganz interessant,
    Erstinstallation war Mountain Lyon,
    Mavericks über AppStore geladen und einfach über MountainLyon installiert und fertig.

    Yosemite hab ich dann auf einer frisch geputzten Platte völlig neu installiert und hab hier meinen grossen Schnitt gemacht...

    Wer hat ähnliche Probleme, oder hat vll sogar schon Lösungen...
    Auch wer solche Probleme nicht hat, aber Lösungen im Gepäck darf gerne antworten...

    Jeder Beitrag wir von mir sehr ernst genommen...
    Sollte ich von einer möglichen Lösung auch überzeugt sein werde ich diese natürlich prüfen und auch nutzen...

    Vielen Dank
    stroboblick


    HELDEN LEBEN LANGE - LEGENDEN STERBEN NIE
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Dass bei dir nur noch der sichere Systemstart möglich ist lässt den begründeten Verdacht aufkommen, dass eine ThirdParty-Kernelextension für die Malaise verantwortlich ist. Beim sicheren Systemstart werden nämlich nur die System-eigenen KEs geladen. Irgendeine KE, die zu einem Viren-Scanner, einem Systemtool, einem speziellen Programm gehört ist mit der neuen Systemversion nicht mehr kompatibel. Möglich ist auch noch eine verwaiste KE aus einem Programm, das längst nicht mehr auf deinem Mac zu finden ist. In dieser Richtung zu suche wäre meine Empfehlung.

    btw.
    Ich habe gestern ebenfalls auf 10.10.3 updated. Die Installation lief wie zu erwarten war störungsfrei und das System-Update läuft genauso unauffällig wie die Version vorher. Es ist also kein grundsätzliches Problem mit MacOs 10.10.3 vorhanden.

    MACaerer
     
  3. stroboblick

    stroboblick Member

    Hey,

    vielen Dank für die kompetente Antwort...
    es hat mich in der Zwischenzeit so sehr angekotzt, sry für die Ausdrucksweise,
    das ich meinen belegten Speicher --> also eine Datenmenge von 320 GB auf meiner 500 GB SSD
    einmal komplett nach und nach lokal per USB auf eine meiner WD my Passport 2TB --> gezogen habe.

    Ich lasse mich dadurch auch nicht entmutigen, ist schliesslich das erste mal so Krass nach mittlerweile
    12 Jahren als MAC User... ich nehme es sportlich, Hauptsache ist, das ich meine Daten hab sichern können.

    Ich muss allerdings auch dazu sagen, das ich Yosemite seit dem 01.01.15 nutze,
    hatte auch bislang wenig Schwierigkeiten, die Wlan-Verbindung war beim Vorgänger
    eindeutig besser, leider... --> hast du --> MACaerer --> da vll nen Tip um mir selber zu helfen,
    ohne auf Updates seitens Apple zu warten, die, Stand heute auch nicht zur
    wesentlichen Verbesserung der Wlan Stabilität beigetragen haben.
    Zuletzt war jedoch schon sehr auffällig, das mein MacBookPro
    immer häufiger von selbst neu gestartet ist.

    Auf jeden Fall bleibe ich bei Yosemite, alles andere halte ich für eine persönliche Niederlage,
    obwohl es ja manchmal besser ist einen Schritt zurück zu machen um dann wieder 2 nach vorne zu machen.

    Mein Rückschritt ist der einer Neu Installation von Yosemite,
    hatte eh zu viele APPs, die nicht genutzt wurden...
    Angesichts der immer häufiger auftretenden Systemabstürze
    halte ich diesen Schritt für richtig und wichtig.

    ...werde direkt mal ausmisten und erst mal nur die APPs installieren, die ich wirklich brauche, bla bla bla...
    mal sehen, wie lange ich mich dran halte...

    Was hältst du in diesem Zusammenhang von OnyX? --> MACaerer --> als Systemreinigungstool,
    oder machst du es lieber selber, also Platte vom überflüssigen Balast befreien...
    Welche App nutzt du um Apps komplett zu entfernen??? --> MACaerer???

    Habe auch ne TimeCapsule 4GB, TimeMachine macht aber nicht wirklich sinn, hab nur ne 1000er Leitung...
    Glasfaserinitiative in unserem Kaff läuft... --> sollte planmäßig noch in diesem Jahr an den Start gehen...
    Zum ist unser Dorf, 2800 Einwohner Vorreiter im RheinKreisNeuss...
    Wir sind mit bei den ersten Abschnitten, die Versorgt werden sollen..

    Bla, Bla, Bla...

    so MACaerer...

    warte ungeduldig auf deine Antwort...

    stroboblick

    HELDEN LEBEN LANGE # LEGENDEN STERBEN NIE
    sehen uns in Hockenheim...
    19.+20.06.2015 und 26.+27.06.2015
    Wie kann man sich sowas nur entgehen lassen...
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich halte von Onyx nicht viel bis gar nichts. Das ist genau eines der Tools, die KEs installieren, die dann häufig Probleme machen. In einem anderen Mac-Forum gibt es eine Liste von System-Tools, die häufig für Probleme verantwortlich sind und da steht Onyx ganz weit oben. Das Problem bei diesen Tools liegt darin, dass sie häufig auf nicht von Apple zugelassene Systemadressen zugreifen. Anders als bei den erlaubten Einsprungadressen können erstere sich bei einem System-Update ändern und wenn das erfolgt gibt es beim Zugriff auf die geänderten Adressen eben Kernel-Panics.
    Was die WLAN-Probleme betrifft: Der RSSI-Wert ist bei mir nach dem System-Update auf das dBm der gleiche wie vorher, da hat sich also bei mir nichts geändert. Allerdings lässt sich diese Aussage naturgemäß nicht auf einen anderen Anwender übertragen, dazu sind die möglichen Einflüsse zu unterschiedlich.
    Im MacOs gibt es übrigens in den CoreServices ein recht hilfreiches Tool für die WLAN-Analyse. Unter Yosemite erreicht man es recht einfach, indem man mit gedrückter ALT-Taste auf das Airportsymbol in der Menüleiste klickt. Man muss sich mit dem Tool ein wenig beschäftigen, bis man alle Möglichkeiten ausgelotet hat, aber es lohnt sich.

    MACaerer
     
  5. stroboblick

    stroboblick Member

    Danke Danke Danke,
    das mit Alt und Alan war mir neu, denke aber es in Zukunft öfter zu nutzen,
    also genau das ist auch mein Eindruck vom Ganzen,

    immer wenn ich MacKeeper, CleanMyMac oder ähnlich ausprobiert habe,
    hatte ich im Nachhinein das Gefühl es wurde schlimmer...

    selbes Phänomen wie bei Anti Viren Software...

    zum schluss: wie bitte deinstallierst du eine App vollständig,
    mit löschen über Papierkorb ist es ja nicht getan???

    stroboblick

    HELDEN LEBEN LANGE # LEGENDEN STERBEN NIE
     
  6. mac-christian

    mac-christian Active Member

    MacKeeper ist so in etwa das schlimmste Schadstoffprogramm, das ich kenne.

    Christian
     

Diese Seite empfehlen