Sytemplatte kopieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von cky, 21. Februar 2004.

  1. cky

    cky New Member

    Kann ich unter 10.2 einfach die Systemfestplatte kopieren (und später wieder zurück) wie das unter 9.2 möglich war???

    :confused:
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  3. smartfiles

    smartfiles New Member

    ... dem Festplattendienstprogramm

    Gruss smartfiles
     
  4. billy idol

    billy idol New Member

    wie denn???
     
  5. smartfiles

    smartfiles New Member

    Im Festplattendienstprogramm untder dem Reiter Wiederherstellen findest du alles was du brauchst. Der Rest ist selbsterklärend.

    Gruss smartfiles
     
  6. Robert

    Robert New Member

    Muss man im Menu "Wiederherstellen" die Funktion "Image..." anwählen, wenn ich das separate Volume "Mac OS X" auf ein anderes Volume kopieren möchte?
    Besten Dank, Robert
     
  7. smartfiles

    smartfiles New Member

    Man kann die Volumes direkt aus der linken Spalte ziehen und unter Quelle und Ziel ablegen. Man bruacht nicht über Image zu gehen.
    Probier es mal aus.

    Gruss smartfiles
     
  8. vf47

    vf47 New Member

    Ist die Kopie damit auch bootfähig? Ich nutze Carbon Copy Cloner, um eine bootfähig Kopie der Platte zu machen.
     
  9. Robert

    Robert New Member

    Ich hab's jetzt ausprobiert und es funktioniert bestens. OS X 10.3 ist jedoch Voraussetzung, sonst musst du CCC verwenden.
    Uebrigens: die von mir an anderer Stelle erwähnten Grössenunterschiede der kopierten Dateien kommen wahrscheinlich daher, dass automatisch eine Defragmentierung erfolgt. Es wird nicht einfach eine Kopie mit allen sichtbaren und verborgenen Dateien erstellt. Die durch die Fragmentierung zerhackten Dateien werden wieder an einem Stück auf das Ziel-Volume geschrieben. Dies bedeutet, dass gleichzeitig deframentiert wird. Dadurch wird wieder eine optimierte Datenstruktur erreicht. Dieser Vorgang ist wesentlich sicherer als mit einem anderen Defragmentierungs-Programm
    wie z.B. Nortons SpeedDisk.
    Gruss, Robert
     
  10. johnwauki

    johnwauki Gast

    hätte ich als how to vorgeschlagen, wurde aber abgelehnt und verschoben

    JW

    :eek:
     
  11. smartfiles

    smartfiles New Member

    @johnwauki
    Das ganze war schon einmal in einer Ausgabe der Macwelt beschrieben, als sie Panter gegen Jaguar verglichen haben. Vermutlich haben sie deshalb das ganze nicht aufgenommen.

    @vf47
    Du bekommst eine bootbare Kopie deines laufenden Systems. Man kann so im Prinzip auch eine Standartkonfiguration im Netzwerk vorbereiten und auf alle neuen Maschinen aufspielen.

    Gruss smartfiles
     
  12. johnwauki

    johnwauki Gast

    vermutlich war schon mal ALLES in der Macwelt beschrieben, also das zählt ja wohl nicht

    Gruß JW
     
  13. Robert

    Robert New Member

    Noch eine Frage zu diesem Thema:
    über Ablage/Information wird das Dateisystem des mit dem Festplatten-Dienstprogramm kopierten OS X-Volumes mit "Mac OS Extended (Journaled)" angegeben. Was bedeutet "Journaled" und was ist der Vorteil?
    Besten Dank, Robert
     
  14. smartfiles

    smartfiles New Member

    Ein Volume kann im Apple-Dateiformat HFS Plus als auch Journaled Filesystem genutzt werden. Eine Jounaling Filesystem führt Buch über alle Änderungen im Dateisystem und ermöglicht höhere Datensicherheit. Diese Funktion ist vor allem für Serveranwendungen von Bedeutung. So können durch das System etwa lange Plattenchecks nach einem Systemcrash vermieden werden. Allerdings leidet die Performance des Systems darunter. Der im Hintergrund laufende Prozess verlangsame den Rechner um etwa 10 bis 15 Prozent.
    In etwa so habe ich das mal in einem Artikel gelesen.

    Gruss smartfiles
     
  15. Produo

    Produo New Member

    Ich habe es auch ausprobiert. Die komplette interne HD wurde ohne Probleme auf eine externe kopiert.
    Allerdings wurde die Meldung "S.M.A.R.T. funktioniert nicht" angezeigt.
    Was hat dies zu bedeuten?
     
  16. Robert

    Robert New Member

    Journaled
    Hallo smartfiles
    Besten Dank für deine Erklärung. Wie kann ich wieder auf HFS Extended umschalten? Dies sollte ohne Probleme möglich sein, da es sich um eine separate Partition handelt.
    Gruss, Robert
     
  17. smartfiles

    smartfiles New Member

    @robert

    Schau mal im Menü unter Ablage wenn du das Volume in der linken Spalte des Festplattendienstprogrammes aktiviert hast. Dort müsste man das ganze ausschalten können. Apfel + J sollte auch klappen

    Gruss smartfiles
     
  18. Robert

    Robert New Member

    @smartfiles
    Danke, es hat bestens geklappt.
    Gruss, Robert
     
  19. Oermi

    Oermi New Member

    hallo,
    wie funktioniert dass jetzt mit dem festplattendienstprogramm mit 10.3?

    ich will von dem mac auf den selben anderen mac meine festplatte rüberschiffen. ich hab beide mit einem firewirekabel verbunden und die verbindung jetzt. ich kann jetzt vin diesem rechner auf den anderen zugreifen. die quelle kann ich auswählen, aber nicht den zielort... wie mach ich das denn nun? geht das überhaupt?
     
  20. Oermi

    Oermi New Member

    ich brauch hiiilllffeeee... ich krieg das nicht hin. wenn ich dei einem pb wiederherstellen will kann ich das zielvolume nicht reinziehen und bei dem anderen kann ich keine quelle einsetzen...
     

Diese Seite empfehlen