Szene aus DVD herausschneiden

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Rumo, 7. August 2004.

  1. Rumo

    Rumo New Member

    Hallo zusammen,
    ich möchte aus einer Original-DVD eine kurze Szene (ca. 10 Sekunden lang) herausschneiden und in eine Keynote-Präsentation einbauen. Weiss jemand, wie ich an eine solche kurze Filmsequenz herankomme, ohne gleich über mehrere Stunden zuerst den ganzen Film rippen und wandeln zu müssen? Gibts hier eine clevere Lösung?
     
  2. sandretto

    sandretto Gast

    SnapzProX
     
  3. wm54

    wm54 New Member

    Weitere Möglichkeit:
    Falls dein Rechner zu langsam sein sollte fürs "Abfilmen mit SnapzProX", könnstest du die DVD mit MacTheRipper rippen und dann mit Streamclip (benötigt Quicktime-MPEG2-Komponente) aus dem VOB-File das Stückchen herausschneiden und als Quicktime abspeichern.
     
  4. Rumo

    Rumo New Member

    @ Sandretto,
    vielen Dank für den Tipp mit Snapz Pro X. Hab ich runtergeladen und gleich probiert. Super ist auch, dass das Programm 30 Tage Trial ermöglicht. Ich hab in etwa den Filmausschnitt per "Screenshot" capturen können und als ".mov"-Datei gesichert. Ich wollte anschließend per IMovie den Kurzfilm (es sind nur 8 Sekunden) etwas exakter beschneiden, was in iMovie zwar geht, allerdings lässt das Programm für den Hobby-Filmer nur 3:4-Format und zu und verzerrt beim Import die Ursprungsquelle. Schade dafür, denn jetzt muss ich noch ein möglichst kostenloses Videoschnittprogramm suchen, mit dem ich bessere Resultate erreiche. Du hast nicht zufällig eine Idee?:)
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    Genügend, ob sie immer verstanden werden, ist eine andere Frage!
    Du kannst mit SnapxProX Pixelgenau abfilmen, in jeder beliebigen Größe, an jeder beliebigen Stelle des Monitores, ob das allerdings mit der Trialversion auch geht, weiss ich jedoch nicht. Falls nicht, wäre eine Nachbearbeitung mit QTPro möglich, das wohl meist unterschätzte Programm am Mac. Für Videoschnitt mit einer anderen Quelle als DV-Material (ist hier nicht nur möglich, sondern eindeutig gegeben), und einem anderen Ziel als DV (ist hier erst recht gegeben), würde ich sowieso nie auf iMovie zurückgreifen. Der DV-Codec beschreibt rechteckige Pixel, und ist optimiert für TV-Bilder am Röhrengerät, das wird oft vergessen beim Roh und Videoschnitt. Es gibt bessere Codecs für diese Anwendung.

    Mit QTPro und der Maskenfunktion, kannst du Ränder beschneiden, mit der Skalierungsfunktion, in jedes beliebige Seitenverhältnis exportieren, und vieles mehr.

    http://forum.macwelt.de/forum/showthread.php?s=&threadid=87409
     
  6. Rumo

    Rumo New Member

    Danke Sandretto für die präzisen Infos. Sie haben mir weitergeholfen, der Film ist in der Präsentation und ich denke, ich habe, was ich brauche. Das "Rausschneiden" hat sogar richtig Spaß gemacht!:)
     

Diese Seite empfehlen