T-DSL-Modem...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sla, 8. April 2003.

  1. sla

    sla New Member

    Ich überlege immer noch, wo ich mir DSL bestelle.
    Eine Variante ist bei der Telekom. Doch weiß ich nicht, ob das Modem (Teledat 330 LAN) auch den Anschluss eines zweiten Rechners erlaubt (vom Nachbarn, drei Treppen tiefer). Wißt ihr das? oder muss ich mir einen Router kaufen?
    Und dann ist doch gerade im Fensehen die Werbung, dass es jetzt auch einen schnurlosen Anschluss gibt. Ist das in etwas eine Airportstation? Deren Karte ich einfach in meinen QS 733 reinstecke? Kann der zwei Rechner? und überhaupt: geht das mit Macs?
    Drahtlos wäre schon nett, wenn ich denn mal ein PB dazu kaufen sollte...
    Ach Freunde, ich bin so unentschlossen....
     
  2. disdoph

    disdoph New Member

    s oder auch PC's (mit entsprechender Funk-Netzwerkkarte) über die Basisstation ins Internet.

    Gruss!

    Tom
     
  3. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Genau so isses.
    Habe gerade einen ELSA Lancom Router konfiguriert, auch nicht besonders schwierig, aber kein Vergleich mit AirPort!
    Und der Preis für die neue AP BS geht soweit auch in Ordnung. Immerhin ist es der neue Standard.
     
  4. schnitz

    schnitz Member

    Ob die Airport Sende/Empfangsleistung über drei Stockwerke ausreicht, ist allerdings fraglich...?
    Aber wie vorher ausprobieren?
    2 i/Powerbooks mit Airportkarten ausborgen?
    Wenn ja reicht auch eine Verbindung mit zwei Airportkarten ohne Basisstation wenn der stationäre Mac per Kabel am DSL-Modem hängt.
     
  5. disdoph

    disdoph New Member

    Die neuen Basisstationen kann man doch auch mit Antennenanschluß kaufen. Das Hilft evtl. in Sachen Reichweite. Wobei drei Stockwerke wirklich ne schöne Strecke ist und dann verm. noch viel Beton.
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Mit der Airport Snow komme ich auf 3 Etagen ohne Probleme, noch voller Ausschlag.
    Normale 50er Jahre Betondecken.

    Joern
     
  7. Kate

    Kate New Member

    Normale 50er Jahre Betondecken? Aha, dann also fast ohne Stahl?

    Wohne in einem Stahlbetonhaus und nach einer Decke ist schon ziemlich wenig Empfang. Man muss es wahrscheinlich mit den 3 Stockwerken ausprobieren, aber ich schätze, dass es knapp werden wird.
     
  8. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Habe bisher noch keinen Deckendurchbruch gemacht, nur 20er Loch mit der Hilti und da war nichts im Wege.
    Oder wenn die Hilti hat das dann mit weggeputzt.

    Joern
     
  9. Kate

    Kate New Member

    Vielleicht hat die Hilti ja auch nur glücklich durch ein Loch in den Maschen gebohrt. Mit Stahlgeflecht hat auch so eine Hilti Ärger...weiss ich noch..wir wollten mal so einen Riesenleuchter an die Decke hängen...uiuiui, die Decke hatte mehr Löcher als ein Käse und erst nach dem x-ten Loch hatten wir eine Masche im Stahl erwischt.....;-)

    Ausprobieren...
     

Diese Seite empfehlen