T-Online 3.0 Assistent & Fehler 12

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von haegi, 26. Juni 2001.

  1. haegi

    haegi New Member

    Bei der neuen T-Online Zugangssoftware komme ich nicht allzuweit. Nachdem ich mich für die Zugangsart entschieden habe, verabschiedet sich das Programm mit Fehler 12. Systemerweiterungen habe ich schon alle deaktiviert und den RAM erhöht, aber es hilft nicht...
     
  2. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    Also bei meinem G4/400 unter OS 9.1 gab es keine Probleme. Lösche doch mal die Preferences von Internet und Remote Access.

    Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Du Rechner und MacOS-Version nennen würdest. Und womit Du ins Netz gehst (internes Modem, ISDN-Adapter oder DSL). Sonst kann Dir hier keiner helfen.

    Blaubeere
     
  3. haegi

    haegi New Member

    Danke für den Hinweis! Ich habe einen PowerMac 4400 mit einem G3 320 Upgrade und benutze auch Mac OS 9.1. Ich benutze ferner das T-DSL-Modem zur Einwahl... Hoffe, dass die Infos hinreichend sind und zu neuen Erkenntnissen verhelfen, da die beiden Tipps nix geändert haben...
     
  4. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

    98 bedeutet das folgendes:

    ID=12 Unimplemented Core Routine
    A programmer might set breakpoints in parts of a program to inspect for errors. This requires using a debugger. If a debugger isn't installed when a breakpoint occurs, you see this error code.

    Alles klar? Vermutlich nicht. Sieht aber so aus, als ob ein Programmierfehler vorliegen würde. Hast Du denn die neueste Version der T-Online-Software? Aktuell ist jetzt 3.0.2.

    Mit der Erklärung der Fehlermeldung bin ich mir aber nicht so sicher. In der Macwelt 7/2001 steht etwas über Fehlermeldungen. Dort wird der Fehler 12 mit der Meldung "Trap nicht implementiert" in Verbindung gebracht. Das Problem ist dann schwer zu lösen. Es kann mit einer Systemerweiterung zusammen hängen oder mit dem System selbst. Sind alle Deine Programme und Treiber aktuell? Ich denke da an Deine G3 Upgrade-Karte... Wenn es eine Karte von Sonnet ist, bräuchtest Du bei einer Karte des Typs Crescendo oder Encore die Software Sonnet Processor 1.4.5, die Du unter www.sonnettech.com im Download-Bereich finden kannst.

    Blaubeere
     
  5. Blaubeere

    Blaubeere Active Member

  6. schnitz

    schnitz Member

    Habe das gleiche Problem (immer Fehler 12 bei Versuch, T-Online 3.0.2 zu installieren) -->iMac 600, Syst. 9.1, T-DSL Modem.
    Hat jemand eine Idee?
     
  7. Haegar

    Haegar New Member

    hallo,

    ich hatte das gleiche Problem, es gab hier auch schon die Lösung dafür,
    mußt nur mal die Suchfunktion starten mit Eingabe "t-online 3.0".

    Also das Problem hängt mit dem Erstellungsdatum/Systemzeit der Festplatte zusammen, bei einem bestimmten Datum und Uhrzeit gibt es das Problem.
    Ist mir zu kompliziert, das alles zu beschreiben (kannst du nachlesen s.o.),
    Fakt ist, daß sich anscheindend das T-online Prog. bei der Inst. sich an der Systemzeit aufhängt. Damals meldete sich ein Programmierer von TKR, der mir und newbeetle (ein anderer Forumsteilnehmer) ein kleines Programm geschickt hat, mit der man die Systemzeit des Macs um eine Sekunde vorstellen kann.

    Hat dann auch prima geklappt, das Prog. läuft nun einwandfrei!

    Habe jetzt leider nicht die Zeit, den Eintrag von damals zu suchen, aber schau halt selber mal. Weiß auch nicht, ob ich das Programm noch habe. Wenn du nicht erfolgreich bist, schick mir ein Mail, dann schick ich es dir!

    Gruss Haegar
     
  8. Haegar

    Haegar New Member

    Hier doch noch die genaue Erklärung:

    Speziell bei diesem Fehler hat weniger die Telekom
    als Apple die Prügel verdient. Aktuelles Posting aus
    der T-Online Software Newsgruppe:

    So! Hier ist eine Beschreibung der Ursache des
    Fehler-12-Problems und wie er beseitigt werden kann.

    Der Fehler 12 ist eine Macsbug-Debugger Meldung bei
    der ein interner Fehlerzustand des Assistenten ausgegeben
    wird. Dieser Zustand tritt dann auf, wenn nicht korrekt
    auf die "Network Setup Scripting" Scripting Addition
    zugegriffen werden kann. Auf Systemen ohne installierten
    Macsbug wird hier ein "Fehler 12" ausgegeben und der
    Assistent beendet sich.

    Grund für praktisch alle im Feld auftretenden Probleme
    dürfte eine Eigenheit bei der Alias-Auflösung des MacOS
    sein. Ein Alias identifiziert eine identische Platte am
    Formatierungsdatum und unser Fehler 12 befällt wohl
    nur die Systeme, deren Festplatte am 4. April 1995 exakt
    um 23:06:00 formatiert wurde - dem selben Datum wie beim
    Entwicklungssystem. Das Konfigurations-Skript hat ein
    Alias mit der Position von Network Setup Scripting"
    gespeichert und der Alias-Manager glaubt nun, die Datei
    "blind" finden zu können und öffnet stattdessen wahllos
    eine andere Datei. Das ist wohl häufig das Maus-
    Kontrollfeld.

    Das Formatierungsdatum wird beim Image-Kopieren
    übernommen, deshalb ist eine Reihe von Macs mit Werks-
    Installation der Festplatte betroffen. Auch einige
    "Software Restore" CDs setzen dieses Datum, so dass der
    Fehler auch bei einer kompletten Neuinstallation
    bestehen bleibt.

    Als kurzfristige Lösung hilft dagegen, die Formatierzeit
    der Festplatte zu verändern, eine Sekunde reicht dabei
    bereits, damit der Alias-Manager nicht mehr glaubt, er
    hätte mein Powerbook vor sich (das auch den 4. April 1995
    als Formatierdatum hat). Das kann mit einem geeigneten
    Disk-Editor gemacht werden, aber ich habe T-Online auch
    ein kleines Utility dafür zukommen lassen.

    Für die nächste Revision der Software wird die Zeit auf
    dem Entwicklungssystem so weit umgestellt, dass sie mit
    sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr mit einem im
    Feld befindlichen System übereinstimmt. Dann tritt das
    Problem prinzipiell nicht mehr auf. Als Schlussbemerkung
    möchte ich noch anmerken, dass ich es natürlich für keine
    gute Idee von Apple halte, Festplatten an ihrem
    Erstellungsdatum zu unterscheiden und gleichzeitig
    Installationsroutinen zu verwenden, die auf verschiedenen
    Platten massenhaft das selbe Erstellungsdatum einstellen.
     

Diese Seite empfehlen