t-online DSL Zugang einrichten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jweitzel, 20. Juni 2008.

  1. jweitzel

    jweitzel New Member

    Ich habe das bei mir vor zig Jahren gemacht, seit dem nie wieder angerührt und habe nur noch in Erinnerung, dass es da irgend welche Stricke und Fallen gab. Nun soll ich es auf jemandes Mac Book (10.5.x) einrichten:

    • Soviel ich weiß, aktiviere ich im Netzwerksetup einfach nur PPoE, ja und dann??? Die t-online BenutzerID ist so eine unendliche Kolonne, zusammengesetzt aus ???

    Außerdem befürchte ich, dass das Ganze über einen WLand router der t-com gemacht werden muss...

    Kann man den Splitter eigentlich an beliebiger Stelle im Haus an einen analogen Telefon-Anschluss anschließen?

    • Wie stelle ich fest, ob überhaupt auf dem Teil ein DSL-Signal anliegt?
    • Wie nehme ich mit dem Router Verbindung auf (Safari, WLan setup?)?
    • Wie richte ich darin Sicherheit ein?

    Wäre sehr nett, wenn jemand helfen kann, die t-com hat es bereits "für Macintosh" abgelehnt"!

    Fragt Johannes
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Zu 1: Ja, PPoE; was den Rest angeht zitiere ich einfach nochmal den Text, der mir damals geholfen hat (keine Ahnung, woher ich den hatte):

    Dabei setzt sich der Account-Name zusammen aus Ihrer Anschlusskennung, der zugehörigen T-Online-Nummer, einer Raute (Nummernzeichen), dem Mitbenutzersuffix und dem Domänensuffix. Diese Zahlen werden hintereinander weg ohne Trennzeichen, Komma, Punkt, Strich oder sonstwas geschrieben! Es entsteht eine ziemlich lange Zahl, z.B.: 000353625147051141250365#0001@t-online.de. Die Anschlusskennung, die T-Online-Nummer, der Mitbenutzer und das persönliche Kennwort wird Ihnen schriftlich per Einschreiben von T-Online mitgeteilt, wobei der Mitbenutzer erst einmal "0001" (vierstellig) lautet. Eine Telefonnummer kann man nicht eintragen - es wird ja auch keine Telefonleitung benutzt ;-)

    Beispiel:
    Internet-Anbieter: T-Online
    Account-Name: 00251230738556302100824#0001@t-online.de
    Kennwort: 18227294
    PPPoE-Dienstname: T-DSL

    2: Dazu weiss ich leider nichts, ich benutze eine Airport Station von Apple :)

    3: Würde ich spontan mit Nein beantworten wollen, denn die meisten analogen Telefonsinstallationen haben irgendwo Filter (da genügt ein kleiner Kondensator!), um hochfrequente Störungen zu unterdrücken. Und damit ist dann auch das DSL-Signal perdü.

    Der Splitter muß wirklich ganz an den Anfang der Kette. Weil das bei mir auch nicht gut gepasst hat, habe ich Splitter und DSL-Modem direkt am Hausanschluß und führe von dort das DSL-Signal mit einem "D-LAN" Adapter (Ethernet-über-die-Stromleitung, kostst etwa 70 Euro) an einen Ort im Haus, an dem ich die Airport-Basis lieber haben mag.

    4.a: Dafür gibt es tatsächlich kleine Testgerätchen bei Elektronikversendern (Reichelt, Conrad) - damit habe ich aber keine Erfahrung. Wenn Du ein "normales" DSL-Modem anschliesst, kannst Du am Geblinkere der LEDs erkennen, ob ein Signal da ist.

    4.b: Mit meinem Router nehme ich per Airport-Admin-Dienstprogramm Kontakt auf :) Üblicherweise geht das aber per Internet-Browser, wobei man als Adresse die IP-Nummer des Routers (sowas wie 127.12.231.1) eingibt. Die muß irgendwo auf dem Gerät oder in der Anleitung stehen.

    4.c: Leider weiss ich dazu gar nichts.

    Viel Erfolg!
    Maximilian
     
  3. jweitzel

    jweitzel New Member

    Hallo Maximilian,
    mit Deiner Hilfe bin ich ja ein gut Stück weiter! Fehlt nur noch leider, wie ich da drahtlos aus dem MacBook an den Router dran komme und was ich an dem konfigurieren muss. Beim Sicherheit-Setup wirst Du doch sicherlich auch was getan haben, denn sonst kann ja Dein Nachbar bei mit surfen!?

    Ich bin immer für's Reelle: Ich habe alles verdrahtet mit tausende von Kabeln unterm Schreibtisch. Und wenn was nicht funktioniet, kann ich dran rumreißen. Diesen drahtlosen Kram ist man so ausgesetzt...


    Johannes
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    1. Es kann sein, daß Du da für die erste Kontaktaufnahme ein Ethernet-Kabel zwischen Rechner und Router brauchst. Habe ich jedenfalls von Kollegen so gehört. Verbindungsaufnahme dann wie oben beschrieben per Browser und IP-Adresse.

    2. Ganz ehrlich? Ich beitreibe mein Airport-Netzwerk jetzt schon seit geraumer Zeit "offen". Und zwar deswegen, weil ich keine andere Einstellung finden konnte, in der mein PowerBook mit alter Airport-Karte, das neue PowerBook und mein Windows-Notebook gemeinsam das Netz nutzen konnten... Ich habe die Airport-Basis auf niedrigstmögiche Sendeleistung gestellt, damit muß jemand schon ernshaft hausfriedensbrecherisch tätig werden, um mein Netz anzapfen zu können.

    Grüße, Maximilian
     
  5. jweitzel

    jweitzel New Member

    Sag sowas nicht in einem Forum!

    Pass auf, demnächst entsteht neben Deiner Wohnung ein Hochhaus, ein Campingplatz und eine Import-/Export-Spedition mit lauter Leuten, die bei Dir mitsurfen wollen ;-)


    Johannes
     
  6. New Macer

    New Macer New Member

    Hallo
    schalte mal dein WLAN am Speedport ein und verbinde dich mit ihm. Die Speedports sind immer anfangs "offen".
    und gehe dann so vor:
    1. Schaue in den Verbindungseinstellungen unter DHCP nach dem Begriff ROUTER. Dort steht eine IP Adresse. Schreibe sie dir auf. Mit dieser Nummer kannst du den Router konfigurieren.

    2. Öffne SAFARI und gebe die zuvor notierte Nummer ein. Es erscheint ein Willkommen-Bildschirm. Er wird dich durch die Konfiguration führen.

    3. Gebe die Zugangsdaten wie von Maximillian beschrieben in die dafür vorgesehenen Felder ein.

    4. Konfiguriere die Sicherheitseinstellungen für das WLAN. Ich empfehle dir eine WPA Verschlüsselung mit Zahlen, Buchstaben mit Groß und Kleinschreibung.

    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Viele Grüße
     
  7. jweitzel

    jweitzel New Member

    Hallo New Macer,

    ich kann einfach nur sagen umd mich dafür entschuldigen, dass ich von der Materie völlig unbeleckt bin. Ich bin eigentlich System-Admin von Macs - aber halt in einem 100 und 1000er Firmennetzwerk. WLAN???

    Ich hatte gedacht, dass die Einrichtung des DSL-Zuganges eine mehrstufige Angelegehit ist: a) WLAN-Verbindung zwischen MacBook und Router einrichten (mit Airport-Admin???), dann b) DSL-Verbindung bzw. t-online-Zugang darauf aufbauen (mit Netzwerk-Control panel)

    Bei Dir hört sich das so an, als ob das ein einziger Vorgang sei!?
    I'm so sorry, dass ich das grad so auf dem trockenen Land alles frage, denn die Party steigt erst heute Nachmittag. Dann habe ich alles Schachteln auf - und der freudige Freund wartet drauf, dass er sofort losklimpern kann...

    Auch hatte ich vonmehreren Leuten (und mir) den Verdacht, als ob t-online die DSL-Leitung anfangs gar nicht aktiviert hat und bewußt darauf wartet, dass bei der Störungsstelle anruft, die dann erst den letzten Haken in ihrem SetUp macht. Vielleicht um sicher zu stellen, dass man auch der Richtige ist und von seinem Haus-Anschluss aus anruft.
    Sonst könnte ich ja auch das ganze MacBook zu mir nachhause nehmen, in Ruhe voll einrichten und dann an den Freund ausliefern!?


    Johannes
     
  8. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    hab bei en arbeitskollegen so vor ca. en halben jahr desselbe machen müssen
    DSL von telecom
    ja es stimmt erst mal mit ethernetkabel direkt mit router verbinden
    eigentlich ganz einfach :)
    dann mit z.b. mit ip add. in den router einwählen
    dann kannste erst WLAN aktivieren is von haus aus inaktiv

    hab auch lange rumgemacht bei meinen kollegen aber wenn man es mal weis isses ne sache von 10min
     

Diese Seite empfehlen