T-Online Einwahlsoftware für Macbook

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Tham, 1. April 2007.

  1. Tham

    Tham New Member

    Es gibt eine gute Einwahlsoftware von TOL die leider auf den neuen Macbooks mit Intel nicht mehr funktioniert, gerade im Ausland einfach sehr praktisch.
    Jetzt gibt es diese Software von iPass nur TOL mag uns wohl nicht mehr. Nach Monaten gab es diese Antwort:
    .... :cry:
    wir bedauern sehr, dass Sie einen negativen Eindruck von unserem Kundenservice erhalten haben.
    Den von Ihnen geschilderten Sachverhalt haben wir umgehend geprüft.

    Der Vorgang wurde unter der Vorgangsnummer <> an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet

    Wir haben daraufhin von der zuständigen Fachabteilung erfahren,dass für die Mac OS X 10.4.8 Version keine Anpassung der Einwahlsoftware für den Internationalen Zugang in naher Zukunft geben wird.

    Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen jederzeit wieder zur Verfügung
    ....


    Oder gibt es eine andere Lösung wie man mit einem Macbook und iPass sich ins Ausland einwählen kann?
    Benutzt einer iPass mit seinem Rechnern und kann vielleicht weiterhelfen.
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Wozu willst du iPass brauchen? Ich such mir vorher einen per Modem und ohne Anmeldung erreichbaren Provider im entsprechenden Land und kann dann zum Lokaltarif einwählen auch ohne iPass und ohne andere Kosten. Und wenns sein muss - wenns keine Anbieter ohne Anmeldung gibt - meld ich mich eben an. Solange es nichts kostet, ist das ja auch kein Problem, oder?

    Christian
     
  3. Tham

    Tham New Member

    das verstehe ich nicht.
    Die Situation ist doch das man im Hotel, oder unterwegs ist und z.B. dort einen Hotspot im Ausland nutzen will.
    Das ganze wird bei iPass / TOL sehr einfach direkt abgerechnet. Das Telefonbuch für die Einwahlorte ist immer aktuell.
    Wie bekomme ich das z.B. in Kopenhagen oder Oslo sonst hin?
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Mit einem "Hotspot" brauchst du keine Telefonnummer für eine Einwahl. Du brauchst allenfalls dem Hotspot-Betreiber etwas zu bezahlen, und damit hat sichs. Viele solcher Hotspots können über die Handy-Rechnung "bezahlt" werden, in einem Hotel kaufst du vielleicht eine Rubbelkarte für einen oder mehrere Tage, oder du suchst dir ein offenes WLAN (okay, da ist nicht immer garantiert, dass du eines findest...).

    Christian.
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Das sehe ich auch so, denn für einen WLAN-Zugang brauchst du doch keine Telefonummer. Du brauchst dazu nur im Airport-Menü Benutzer-Name und Passwort eintragen, fertig. Beides bekommst du vom Hotspot-Betreiber.
     
  6. Tham

    Tham New Member

    Naja, das mit den Hotspot ist ja prima nur das ist einfach nicht praktisch. Dort kaufe ich meinstens Stunden oder Tage. Das ist ja genau was mit TOL super toll ist. Dort bezahle ich einfach nach Minuten und das ganze wird über die TOl abgerechnet. Das ist gerade bei verschiedenen Stationen mehr als praktisch und genial.
     

Diese Seite empfehlen