T-online POP3 Gebührenpflichtig?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Damon, 14. Februar 2007.

  1. Damon

    Damon New Member

    Hallo,
    ich kann seit gestern früh keine Emails mehr von meinem T-online Postfach abholen. Einstellungen wurden am Computer nicht geändert. Das einzigste was ich gemacht habe ist auf der Webseite von T-online den Virenscanner für eingehende Emails zu aktivieren. Hätte ich lieber sein lassen sollen!

    Ich besitze noch seit BTX Zeiten den Tarif T-online By Call. Den Zugang benutze ich nicht mehr nur noch die Emailadresse. Kann es sein das T-online jetzt gebühren für das abrufen von Mails über POP3 verlangt wenn man sich nicht direkt über sie einwählt?

    Apple Mail:
    Fehlermeldung: Der Pop Server popmail.t-online.de akzeptiert das Passwort nicht

    Thunderbird:
    Fehrlermeldung: Fehler beim senden des Passworts. Der Mailsserver popmail.t-online.de antwortete: Zugriff verweigert

    Wenn ich ein falsches Passwort eingebe bekomme ich angezeigt: Fehler beim senden des Passworts. Der Mailsserver popmail.t-online.de antwortete: Invalid login

    Ich kann somit ausschließen das das Passwort erstmal falsch ist.

    Über Lösungsvorschläge wäre ich sehr dankbar.
     
  2. mmetz

    mmetz New Member

    Hallo,
    um bei T-online mails abzufragen, musst Du mit Deinem Mail-Account online sein. Wenn nicht, musst Du für (ich glaube) 1,50€ Gebühr Dir dne POP3 freischalten lassen.

    Grüße
    Michael
     
  3. Damon

    Damon New Member

    Komischerweise hat es bis jetzt immer funktioniert ohne irgendwas frei zuschalten. Eine einfache abschaltung ohne vorherige ankündigung finde ich schon ganz schön treißt. Bin ja bis jetzt auch immer über 1und1 DSL an meine Emails ran gekommen.

    Soll das einmalig 1,50 Euro kosten oder monatlich?
     
  4. mmetz

    mmetz New Member

    Ne, Ne, wir reden hier über die Telekom, d.h. pro Monat!

    Ich habe es daher mit Webmail "gelöst".

    Das es bis vor Kurzem ging wundert mich.......

    Grüße
    Michael
     
  5. TomPo

    TomPo Active Member

    Wenn bei der T-Com ein eMail-Postfach eingerichtet ist, ist es kostenlos. Sowohl das Einrichten selbst als auch die Nutzung. Da sind keine 1,5€ fällig. Auch nicht nach Schwenk von BTX, dass ja schon antiquarisch und seit etlichen Jahren eigentlich gar nicht mehr aktiv ist.

    Mail Empfang-Server: pop.t-online.de
    Sende-Server: mailto.t-online.de

    Mehr brauchts nicht, nur noch die Zugangskennung und das Passwort.
     
  6. mmetz

    mmetz New Member

    Ein Postfach reicht da nicht, sondern ein eMail-Paket und das kostet wieder...

    Ruf halt mal bei der T-Online an und frag nach 01805 345345...

    Grüße
    Michael
     
  7. Damon

    Damon New Member

    Werd mich halt für eine neue Emailadresse entscheiden müssen. Macht viel arbeit. 1,50 bezahlen was ich woanders umsonst bekommen kann ist nicht besonders Toll. Über die T-online einwählen geht nicht da ich DSL von 1und1 benutze.

    Ich kann mir das nur so vorstellen das ich mit dem einschalten des Virenscanners der Emails meinen Account aus dem Dornröschenschlaf geweckt habe. Ich hatte auch noch ein 7 stelliges Passwort. Jetzt muß es mindestens 8 Zeichen lang sein. Hatte den Account für über 10 Jahren angelegt und seit dem nichts mehr dran verändert und er funktionierte bis gestern Früh ohne Probleme.
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Aber genau das ist das Problem. Das kostenlose Postfach geht nur, wenn du dich mit einem t-online-account anmeldest. Nutzt du einen anderen Provider, kannst du nicht mehr auf dein Konto per POP3, nur noch per Web-Mail. Oder halt das eMail-Paket von t-online bestellen...
     
  9. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Die Gebührenordnung von t-online gehört so. Sonst hätte jeder gleich den Durchblick.

    Das ist wie mit den Handy-Providern. Jeder billiger wie der andere. Nur für den Kunden ist da kein durchschaubares Preisgefüge. :biggrin: :biggrin:
     
  10. mmetz

    mmetz New Member

    Um es noch verwirrender zu gestalten: Ich habe vor zur Telekom zurück zu wechseln. (von 1&1)

    Die email Adresse habe ich mir per Webmail erhalten.
    Es ist tatsächlich für die Telekom ein größeres Problem, meine alte email-Adresse in den neuen Account einzubinden!


    Aber sie arbeiten daran....

    Michael
     
  11. Wolfgang1956

    Wolfgang1956 New Member

    Aber bitte mit Flatrate, nicht daß dein Haustier deine Finanzen durcheinanderbringt! :biggrin:
     
  12. jweitzel

    jweitzel New Member

    Also meines Wissens und nach meiner Erfahrung sollte POP3 gehen. Nur heißen die Server anders, als oben genannt. mail.t-online.de und smtp.t-online.de. Oder ähnlich. Das kriegt man über die t-online-homepage raus, wenn man lange genug sucht. Oder über seinen "t-online Kundencenter".

    NUR:
    POP3 funktioniert nur, wenn Du Dich über t-online auch eingewählt hast/ins Internet gehst. Wenn Du also über 1&1 o.ä. im Internet bist, funktioniert das nicht. Denn es wird Deine t-online-Kennung usw. abgeprüft.

    POP3 bei t-online während man über einen anderen ISP drinne ist, kostet eine monatliche Gebühr (kann sein, diese 1,50).


    Johannes
     

Diese Seite empfehlen