Target Disk Modus friert ein

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Konfusion, 6. Januar 2009.

  1. Konfusion

    Konfusion New Member

    Hallo die Äpfel,

    ich schlage mich mit diesem Problem herum:
    Ich habe 2 G4-Rechner, einen mit Mac OS 10.4.11 und einen mit Mac OS 10.3.9. Ich möchte den 10.3.9 auf 10.4.x aktualisieren, dieser hat jedoch kein DVD-Laufwerk.
    Wenn ich die Rechner mittels Firewire-Kabel verbinde und den Zielrechner im t-Modus starte, kann die Installation trotzdem nicht auf den Zielrechner zugreifen. Bei Doppelklick auf das Festplattensymbol kreiselt sich der Beachball auch nur mit sich selbst um die Wette.

    Die Installations-CD ist perfekt - Retail-Version für G3 bis G5.
    Kanns an der Firmware des Zielrechners liegen?

    Zielrechner:
    Modell: Power Mac G4
    CPU-Typ: PowerPC G4 (2.9) 467 MHz
    Boot-Rom-Version: 4.1.1f1

    Falls es an der Firmware liegen sollte, wie kann ich diese upgraden (ohne dass ich noch mehr kaputt mache)? Ich bin kein Informatiker, ich liebe es einfach nur, mit Macs zu arbeiten! ;-)

    Vielen Dank,

    Robin
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Das klingt nach einem Digital Audio von 2001. Bei dem sollte eigentlich die Firmware-Version 4.2.8 die aktuelle sein. Aber, du kannst diese nur installieren, wenn du MacOS 9.1 oder höher nativ starten kannst!

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=120068

    Was mich nur wundert: stimmt die FW-Version überhaupt? Denn deiner müsste von Anfang mit 4.1.9 ausgeliefert worden sein!
     
  3. edwin

    edwin New Member

    Vom Festplattendienstprogramm die Hilfe aufrufen und dort den Abschnitt
    "Wiederherstellen von Dateien von einem Volume oder aus einer Image-Datei" lesen.
    Sich das ganze dann mit zwei Rechnern vorstellen.
    Illegal? Warum? Ich habe doch das Recht auf eine funktionierende Backupdatei.
     
  4. Konfusion

    Konfusion New Member

    Hi MacS,

    Es ist ein Mac OS 9 Systemorder mit Datum von 2001 auf der Festplatte drauf - Finder-Version 9.2.1. Was bedeutet denn "nativ" starten? Reicht es dabei schon, Classic starten bzw mit Classic neustarten zu können? Oder muss OSX vorher runter, also im Prinzip alles mit einer OS 9.1-CD oder höher neu aufgesetzt werden?
    Ein AGP-Slot ist vorhanden.
    Na, das ist, was im System Profiler ausgespuckt wird. Sofern die FW-Version der Boot-ROM-Version im System Profiler entspricht, ist das wohl die Version 4.1.1f1.

    Gruß, Robin
     
  5. Konfusion

    Konfusion New Member

    Hi Edwin,

    Ich habs nicht ausprobiert. Aber ich tippe, wenn das Installationsprogramm nicht auf die Firewire-Festplatte zugreift, wird es das Festplattendienstprogramm wohl ebensowenig tun?!
     
  6. Konfusion

    Konfusion New Member

    Frage:
    Antwort:
    Soweit klar. Stellt sich die Frage, ob es wohl tatsächlich an der Firmware liegt, oder ob es noch andere mögliche Faktoren gibt, die mir den Firewire-festplattenbetrieb vermasseln?
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Schön, das sich neue Fragen durch einfaches Lesen der angegebenen Quellen fast von allein lösen lassen. (Vorsicht, kleiner Seitenhieb auf die, die grundsätzlich nicht lesen!)

    Aber zu deiner letzten Frage gibt es eine kurze Passage in der Anleitung zum Update. Ob es bei dir zum Erfolg führt, kann ich nicht beurteilen!

    Nativ heisst, der Rechner startet direkt in 9.x! 9.x vom X aufgerufen ist demnach nicht nativ!
     
  8. edwin

    edwin New Member

    Da hilft nur Ausprobieren.
     
  9. dimoe

    dimoe New Member

    mit den verschiedene Firmwares kenne ich mich nicht aus, ich würde es eher handwerklich angehen:
    Zielfestplatte ausbauen in G4 mit DVD-Laufwerk einbauen, installieren (einmal starten obs läuft) und Festplatte wieder in Original G4 einbauen.

    Alternative:
    externes FW-Gehäuse mit mindestens 10GB-Festplatte anschliessen und dort installieren, dann mit Festplattendienstprogramm am Zielrechner wiederherstellen oder mit CarbonCopyCloner oder Superduper klonen.
     

Diese Seite empfehlen