Techniker: Apple ist Muell

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von iX, 8. Mai 2005.

  1. iX

    iX New Member

    Wegen dem dauernden Displayflackern musste ich diesmal mein iBook beim Techniker lassen.
    Der sagte mir - offenbar selbst ein Sympathisant von OSX - dass er vermehrt mobile Apples reinkriege. Das OS sei zwar sehr schoen, aber die Verarbeitung der Geraete ware absolut billig und Schei**e. Bei ihm in der Werkstatt rangiere das mitunter auf Siemens-Fujitsu (ganz schlecht) und Medion (uebel genug)-Niveau. Was er nicht nachvollziehen koenne, sei, dass die meisten Mobilen an vergleichsweise laecherlichen Bauteilen versagten (ausgenommen Logicboard-Schaeden) - gerade die Vedrahtung sei sowas von dumm organisiert, dass einem nichts mehr einfiele. Der Aufklapp-Mechanismus sei primitiv und noetige fast schon zur Absicht - fast so, als wolle Apple seine Kunden zwingen nach 2 Jahren was neues zu kaufen .... Die reinen Materialkosten stehen bei ihm bei ca. 10,- aber die Arbeitskosten dafür bei 200,-. Scheint mir auch so. Das ist der 2. Schaden innerhalb von 2 Jahren, das wird mir zu dumm.
    OSX ja, aber ich werde wohl demnaechst auf nen mobilen Win-Rechner ausweichen: billiger und technisch besser.
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    Nicht schon WIEDER.


    maceddy
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wird bestimmt ein langer und lesenswerter Thread...

    Ausserdem: wenn "der Techniker" sowas sagt, dann nichts wie weg von Apple und hin zu Win. Die sind einfach billiger und technisch sowieso besser.
     
  4. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Mein Rat: weg von dem "Techniker"
     
  5. maceddy

    maceddy New Member

    Habe jetzt meinen dritten Mac und noch nie ein Problem mit der Hardware von Apple gehabt.

    maceddy
     
  6. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Du hast aber auch noch nie einen "Techniker" rangelassen!
    :) :party: :D
     
  7. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Die Verdrahtung scheint aber wirklich bescheuert zu sein. Ich sag nur Kabelbruch.

    Gruß
    Kalle
     
  8. also iX,

    folge dem rat deines technikers, der hat bestimmt recht, wo er doch auch osx fan is

    viele gruesse:D
     
  9. hm

    hm New Member

    Also ich bin da geteilter Meinung. Mit meinen Desktop Rechnern hatte ich auch noch nie Probleme, im Gegensatz zu den mobilen Geräten da hatte bislang jedes irgendeinen Mangel !

    1. Powerbook 1400c:
    - bereits nach wenigen Tagen brach die Frontverkleidung in Form einer Plastikabdeckung am CD-Laufwerk ab. Diese war nur gehalten von zwei winzigen Schrauben in jeweils mickrigen Plastikösen.

    2. Powerbook Wallstreet:
    - 2 Fehlerpixel, jeweils ein roter und leuchtend blauer Punkt. Liesen sich glücklichweise "wegmassieren", tauchten aber von Zeit zu Zeit auch immer wieder mal auf.
    - nach 2 Jahren brach das Gehäuse am linken Scharnier auf.

    3. Powerbook Titanium:
    - 1 toter Pixel
    - einmal starb der Akku eines plötzlichen und unerwarteten Todes.
    - Rahmen wurde 1x wegen abgehender Farbe austauscht, das Problem wurde während der gesamten Produnktionszeit dieser Gerätegattung nie abgestellt. Der zweite Rahmen zeigte bereits nach wenigen woche dieselben Symtome. Auf einen neuerlichen Ausstausch verzichtete ich allerdings, hätte eh keinen Sinn gehabt.
    - Der Helligkeitsverteilung des Bildschirms zeigte mit der Zeit immer stärkere Unterschiede. Vorallem am unteren Rand waren einige deutlich dunklere Stellen zu sehen.

    4.Powerbook G4/17 Zoll (aktuelles Modell, alter 6 Wochen)
    - wurde bereits das Netzeil ausgetauscht, weil es sporadisch immer wieder ausfällt. Das Ersatzgerät zeigt aber dieselben Symtome.
    - das Gerät ist aktuell gerade beim Service, da die Festplatte ausgetauscht werden muss. Diese macht, wie schon bei einige Mac-Mini´s dauernd "Klick" - Geräusche, und gelgentlich kommt auch der anderweitig hier schon beschriebende "Tischtennisball- Effekt" zu Gehör.

    Ich muss auch sagen, meine Recher werden ausschlieslich privat und zu 99,9% stationär betrieben. Also kein stressiges Alltagleben, zu dem diese Geräte eigentlich konzipiert sind (..oder sein sollten) sondern die Dinger stehen gemütlich auf dem Tisch, und werden auch nicht ständig von mir benutzt. Und an soviel Zufälle oder einfach nur Pech kann ich nicht glauben.
    Zum Glück habe ich ja noch meinen G 5, der in der Regel aber eigentlich für die grösseren Dinge wie Bildbearbeitung usw. reserviert sein sollte.

    Mein Fazit: Ein Funke Wahrheit muss wohl dran sein, oder ???
     
  10. ApuXteu

    ApuXteu New Member

    Das Service vomn Apple ist gut, ddie Verarbeiten der Geräte meiner Erfahrung nach aber eher schlecht. Wenn Apple ein PC Hersteller wäre würde ich ohne mit der Wimper zu zucken behaupten, daß bewusst billig produziert wurde und defekte in Kauf genommen werden um kosten zu sparen. Aber weils Apple ist zögere ich etwas...
     
  11. macisee

    macisee New Member


    :confused: hatte bisher 5 versch.(mobile!) apple-rechner und noch nie probleme, weder hard- noch software-seitig, mach' ich was falsch??
    ach ja, auch tiger macht einfach nur spass!! WAS MACH ICH BLOS FALSCH *grübelfresse*
    :embar:
    grüsse aus tirol (mit schnee!!!)
    gerhard
     
  12. oberacker

    oberacker New Member

    Man kann ja sagen was man will, aber es ist schon war!!!

    Ich habe ein Thinkpad 21 und ein ibook. Beide haben damals ca. das gleiche gekostet. Aber das Thinkpad wird jeden Tag im Einsatz gefordert(rein in den Pilotenkoffer, raus aus den Pilotenkoffer) und alles nicht wirklich zimperlich. Das gute Stück hat noch nicht einmal gemuckt, und auch in der Firma ca.400 im Einsatz sind die Ausfälle sehr selten. Mein ibook dagegen durfte schon mehrfach auf die Technikerseite wechseln, dabei wir er nur zu Hause benützt. Wenn ich Apple nicht sooooo lieben würde!!! PS. Win XP stürzt im normalen Betrieb auch nicht häufiger ab! Also nicht immer alles nur durch die eine Brille sehen. Kritik ist durchaus Lebenswichtig für eine Firma!!
     
  13. hm

    hm New Member

    Sorry, aber das sind Fakten die sich nun einmal von meiner Seite nicht leugnen lassen. Sei froh das du diese bislang nicht machen musstest.
    Apple ist keine heilige Kuh und Steve Jobs nicht der Papst, und Kritik wird von mir in dieser Form nur dann geübt wenn sie den Tatsachen, bzw. wie in diesem Fall eben der eignen Erfahrung entspricht, - also nix bla bla :shake:
     
  14. Olley

    Olley Gast

    auch hier bitte zwischen privat und geschäftsnutzer unterscheiden!

    es ist schon ein unterschied, ob das book abends vorsichtig auf den schreibtisch gepackt wird oder zu kundenterminen (flugzeug,bahn etc.) mitgeschleppt wird.

    das übelste aber finde ich die tastaturabdrücke auf den displays!

    egal ob ibook g3 500 oder powerbook 17".

    sowas darf nicht passieren!
     
  15. kawi

    kawi Revolution 666

    Es soll ja auch G5 Rechner geben die schon komplett defekt beim Kunden ankommen *ähem
     
  16. QNX

    QNX New Member

    neeee :party:
     
  17. hm

    hm New Member

    Also das mit den Tastenabdrücken auf den Display hatte ich auch beim Titanium, bei meinen neuen PB G4 scheint dies zumindestens nicht der Fall zu sein.
     
  18. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    - ibook 300 orange, robust aber etwas klobig, lief 1a keine Probleme (hatte ich 1/2 jahr)
    - ibook 600 14" neu gekauft und gebraucht nach 1,5 jahren verkauft, wegen fehlendem QuarzExtreme. lief ebenso 1a. Akku hatte auch nach 1,5 JAhren noch Power für 2h DVD schauen und danach noch min 30-60 minuten Texte schreiben.
    - ibook 900 12", keine Probleme. verkaufte ich nach 1 jahr wegen der G4 ibooks.

    Und ich kenne Leute die ein 400er indigo mit FireWire als ordentlich gebrauchtes Vorführgerät im Mediamarkt erstanden haben und keine Probleme hatten.
    Ebenso wie einen der ein 800er ibook 12" CD-RW besitzt und es sehr gerne außer Haus benutzt.

    Alles i.o.

    Mehr kann ich nicht sagen, bin auch kein Techniker sondern ingenieur. Hatte aber trotzdem noch kein ibook aufgeschraubt :rolleyes:
     
  19. JuliaB

    JuliaB New Member

    17"-PB:
    Verschluss schon bei Lieferung defekt, innerhalb von 13 Monaten 2 Netzteile hinüber.
     
  20. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Alle Mobilen kommen aus China. Je nachdem, welches Kind gerade zur Arbeit gezwungen wird, kommts halt gut oder schlecht raus. Das ist bei allem so, das aus China kommt. Apple ist da nicht besser oder schlechter als andere.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen