Tele2 Komplett

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von tancredi, 25. Juli 2007.

  1. tancredi

    tancredi Schwarzleser

    Hallo,

    sorry -- hier kommt eine absolute Anfängerfrage!

    Ich habe bisher einen analogen Telefonanschluss bei der Telekom und wähle mich mit meinem iBook über das eingebaute Modem ins Netz ein.

    Jetzt lese ich von einem neuen Angebot von Tele2: DSL- und Telefonflatrate für 29,95; das ganze ohne Telekom-Anschluss. Ich setze mal den Link rein wegen der technischen Details; das soll aber keine Werbung sein, ich weiß nicht, ob das Angebot was taugt:

    http://www.tele2.de/Privatkunden/Komplett.aspx

    Die Sache interessiert mich vor allem aus Kostengründen; eine besonders schnelle Internetverbindung brauch' ich eigentlich nicht.

    Jetzt frage ich mich (und Euch):

    Kann man das mit dem Mac nutzen? (Vielleicht eine dämliche Frage, aber wie gesagt, ich habe keinerlei Ahnung von DSL etc.)
    Die mitgelieferte "Komplett-Box" soll ein Thomson WL780 Router sein, falls das jemandem was sagt ...

    Und noch eine Frage:
    Die Telefongespräche werden, wenn ich das richtig verstanden habe, über VoIP hergestellt. Sind damit Nachteile verbunden? Ist die Sprachqualität vielleicht schlechter? Ich habe auch mal gehört, dass es Probleme mit Notrufnummern geben könnte. Stimmt das?

    Wäre super, wenn mir technisch Unbedarftem jemand weiterhelfen könnte ...

    Gruß t.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Vorweg, da mich regelmäßig Tele2 unerwünscht und illegal anruft und dabei noch recht unfreulich wird, wenn ich deren Angebote ablehne, würde ich nie im Leben mit denen je einen Vertrag haben wollen. Aber das ist meine Meinung zu deren Geschäftspraktiken.

    Grundsätzlich ist gegen VoIP nichts einzuwenden, kann aber schon mal etwas instabil sein, will sagen, das Verbindungen abbrechen oder machmal nicht zustande kommen. Manchmal gibt's auch Echo-Probleme. Notruf muss gehen, sonst dürfte Tele2 dies nicht als vollwertige Telefonleitung anbieten.

    Außerdem solltest du dir im Klaren sein, dass dein Mac mit dem Router mit integrierter VoIP-Telefonanlage und DSL-Modem über ein lokales Netzwerk kommuniziert und daher nicht (wie bisher) direkt mit dem Modem verbunden bist. Das bedeutet, dass du am Mac eine LAN-Verbindung (oder kabellos WLAN) einrichten musst. Alle Verbindungsdaten (Name & Passwort) werden dann nicht mehr am Mac, sondern in dem Router eingetragen und der Router bestimmt, wann und wie lange dieser eine Verbindung ins Internet aufbaut. Da du aber VoIP nutzt, ist die Verbindung ins Internet rund um die Uhr online.
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Meine auch. Niemand hat mich am Telefon jemals mehr genervt als Tele2. Selten, daß ich gegen solche armen Call-Center-Schweine (die am Telefon können ja nicht wirklich was dafür) rabiat werde, aber bei Tele2 habe ich mich da mehr als einmal dazu hinreissen lassen :teufel:

    Ansonsten: Ich halte VoIP für eine ziemlich lästige Angelegenheit und bis ich das Frau und Kind erklärt habe (oder Hardware angeschafft, die sich da alleine drum kümmert, aber die kostet echtes Geld) zahle ich 10 Euro mehr im Monat für mein T-Com Call&Surf Paket, bei dem eine Telefon-Flatrate gleich mit dabei ist. Was kümmert mich dann noch VoIP?

    Grüße, Maximilian
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Habe auch Call & Surf und damit eine richtige Telefonleitung. Kann auch nicht klagen, sondern bin bislang sehr zufrieden. Jede Umstellung (Tarif oder DSL-Leitung) hat zuverlässig geklappt. Außerdem gibt es ja auch immer noch den T-Punkt vor Ort, selbst in Kleinstädten.

    Jetzt warte ich noch auf den Ausbau, denn ich bekomme leider wegen der Leitungslänge nur DSL 3000 (anstelle 6000). Soll aber bald mit bis 16000 gehen. Telecom-Techniker waren heute auch schon paar Strassen weiter...
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Mich haben sie jetzt auch schon zweimal angerufen, um mir diese frohe Botschaft mitzuteilen. Wobei mir im Moment die 3000 genügen, nach 10 Jahren Analogmodem ist man da wrklich nicht pingelig :)

    Ausserdem darf ich ab sofort auch alle T-Com Hotspots gratis nutzen, dafür brauchte man bis vor kurzem noch das Call&Surf Plus Paket. So flexibel kann die Telekom sein. Und wenn sie jetzt wie angekündigt auch noch den blöden Tour de France Scheiß aufgeben, dann haben sie sogar Geld übrig für den schnellen Netzausbau...

    Grüße, Maximilian
     
  6. tancredi

    tancredi Schwarzleser

    Hallo MacS und maximilian (bin übrigens auch aus Tübingen ...),

    vielen Dank für Eure Erklärungen!

    Eines habe ich noch nicht ganz begriffen: Was bedeutet es konkret, dass ich eine LAN-Verbindung einrichten muss? Brauche ich dazu zusätzliche Hardware, oder kann ich mein iBook direkt an den Router hängen und entsprechend konfigurieren? (O je, schon wieder so eine dumme Frage ...)

    Was Tele2 grundsätzlich angeht, habt Ihr natürlich recht. Mich haben sie auch schon oft genervt (wen nicht?).

    Viele Grüße,
    t.
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Schön, ich dachte schon, ich wäre ganz alleine hier :)

    Du kannst das iBook sogar ganz ohne Router an den Ethernet-Anschluss des DSL-Modems hängen! (Sofern das iBook einen Ethernet-Anschluß hat, da bin ich jetzt mangels iBook überfragt). Mußte ich letzte Woche auch tun, nachdem der Blitz mein schönes Airport-Extreme-Ufo erschlagen hat (das fünf Jahre lang tapfer allen Gewittern getrotzt hat). Jetzt habe ich für 99 Euro beim freundlichen Apple-Händler in Tübingen eine Airport-Express-Basis erstanden, mit der jetzt wieder alle Rechner drahtlos ins Internet kommen. Einfach Airport-Basis und DSL-Modem verbinden und schon geht es los, ist für tragbare Rechner die einfachste und praktischste Lösung!

    Grüße, Maximilian
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    STOPP!

    Das geht mit dem Tarif nicht, denn du musst den Router mit VoIP nutzen (ist kein DSL-Modem!), sonst ist telefonieren nicht möglich!

    Ein Router ist in einem Netzwerk ein selbständig arbeitendes Gerät, welches die Verbindung zum Internet auf- oder abbaut! Dazu muss das Gerät Benutzernamen und Passwort kennen. Außerdem sind weitere Einstellungen bzgl. VoIP und auch des Netzwerks selbst notwendig. Innerhalb des lokalen Netzes (Local Area Network = LAN, Wireless LAN = WLAN) können nur mehr als nur dein iBook teilnehmen, meist bis zu 250 Clients. Der integrierte VoIP-Teil des Routers ist dabei auch ein Client des Netzwerks (mit dem iBook sind das schon 2)! Du kannst nun Daten zwischen den lokalen Cleints, wenn vorhanden austauschen. Das gilt auch für netzwerkfähige Drucker, die dann von allen anderen auch genutzt werden können. Der Router kontrolliert dabei den Datenstrom und erkennt die Daten, die ins oder vom Internet kommen und leitet die an den Client weiter, der sie erwartet. Dazu muss jeder Client eine eindeutige IP-Adresse haben, weshalb der Router meist auch einen DHCP-Server beinhaltet, der der IP-Adressen vergibt. Das geht auch manuell, aber dann muss man wissen, was man tut. Am Mac wird dann auch bei den Netzwerkeinstellungen DHCP gestellt. Das klappt natürlich per Ethernet-Kabel = LAN (dein iBook hat auf alle Fälle Ethernet!), oder auch ohne Kabel =WLAN. Dazu brauchst du aber auch eine Airport-Karte. Da es aber 2 verschiedenen gibt, musst du aufpassen, welche in dein iBook passt! Notfalls Mactracker saugen oder unter apple-history.com nachschauen (802.11b oder 802.11g).

    Falls du kabellos surfen willst, musst du aber Sicherheitsvorkehrungen treffen, denn die Funkwellen machen nicht an den Wohnungswänden halt. Und wenn Ermittlungsbehörden illegale Dinge feststellen würden, bist du als Inhaber des Anschlusses dafür verantwortlich! Übrigens, wenn der Router WLAN hat, du das aber nicht nutzen willst, musst du das am Router ausschalten oder, wenn das nicht geht, verschlüsseln und Zugang für Unberechtigte sperren.
     
  9. Bono

    Bono New Member

    Finger weg von Tele2. Die sind wirklich kriminell. Das was die mit ihrem Telefonmarketing machen ist wirklich illegal. Sind ja jetzt auch zu 250.000 Euro Strafe verurteilt worden, weil sie ohne Einwilligung des Kunden Werbeanrufe durchgeführt haben. Mal abgesehen davon das sie, wenn man um Infomaterial bittet, direkt Deinen Anschluss auf sich umstellen und das als Auftragserteilung sehen. Also Finger Weg!!

    Ich rate Dir zu Call and Surf Comfort von der T-Com. Kostet 44,95 im Monat. Du bekommst dafür ne Telefonflatrate ins Festnetz (Analog) und DSL 6000 inklusive der dazugehörigen W-Lan Hardware. Vorher solltest Du checken ob Dein Book W-Lan Tauglich ist. Natürlich kannste das auch per Kabel dranhängen, wobei W-Lan komfortabler ist.

    Aber Tele2 ist, genau wie Arcor oder Alice, ein absolutes No Go!
     
  10. kolben

    kolben New Member

    hallo zusammen,

    ich ziehe demnächst auch um und benötige dann auch nen telefon / internetanschluss zu hause. bis jetzt hab ich mich dagegen geweigert,hab netz im büro u mit base läufts auch...

    was haltet ihr von dem angebot von "unitymedia" "3play"?
    da ist ne telefonflat / internetflat u digitales tv mit dabei.
    zu einem kurs von 30 oder später 35 euro im monat.

    hat das jemand von euch? ich mag ungern zur telekom gehen.


    thx
    kolben
     
  11. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Nene. Ich bin ja auch noch da :)
     
  12. Merlino

    Merlino New Member

    Haja Bad Urach ist auch hier :biggrin:
    Grüßle an die übrigen im Ländle ;)
    Zum Thema:
    Wer hat auch was zu Alice-Dsl und KabelBW im Positiven od.Negativen zu berichten . thx an alle.

    Grüßle
     
  13. tancredi

    tancredi Schwarzleser

    Hey, Rottenburg! Klasse! Da arbeitet meine Frau ...

    Und in Urach hat meine Mutter die ersten Jahre ihrer Kindheit verbracht ...

    Seid mir gegrüßt, Landsleute!

    Aber zur Sache:

    Ein ganz ähnliches Angebot wie das von Tele2, das ich genannt hatte, gibt es ja auch von 1&1 ("Surf & Phone komplett").

    Wäre das vielleicht eine Alternative? Die haben mich zumindest noch nie mit irgendwelchen üblen Geschäftspraktiken belästigt.
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Nun, belästigt hat mich 1&1 auch noch nicht, aber das, was man liest, scheint es so zu sein, dass 1&1 schneller wächst, als die eigene Infrastruktur (vorallem Service/ Kundenbetreuung) das zulässt. Immer wieder hört man da dass neue Tarife Bestandskunden nicht zur Verfügung stehen und man erst Kündigen und neu Anmelden muss, um in günstige Veträge zu kommen. Und prüfe vorher deinen Anschluss, ob und in welchen Umfang der Provider in der Lage ist, dich zu versorgen. Das gilt vorallem dann, wenn du von der Telekom weg willst. Aber längst nicht in allen Gebieten hast du Alternativen. Dann bist du an die analoge Telefonleitung der Telekom troztdem gebunden (17Eu/Monat). In dem Fall solltest du mal nachrechnen, ob sich das noch lohnt, denn zu dem 1&1 Tarif kommt die Grundgebühr der Telekom.

    Aus meiner Sicht ist es immer sinnvoller Provider mit eigenem Netz zu bevorzugen. Und das können regionale Stadtnetzbetreiber sein, falls vorhanden. Und achte auf die Laufzeit, denn Markt ist in Bewegung. Und da käme gerade die Kritik aus meiner Sicht an 1&1, die sich da nicht immer kundenfreundlich zeigt. Für sie sind Neukunden lieber als Bestandskunden! Vielleicht nicht immer nur auf den Preis schielen!
     
  15. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Ah ja. Und ich in TÜ.
     
  16. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo,

    Und ich darf da zwar wohnen, zur Arbeit muß ich aber an den Stuttgarter Flughafen fahren.

    Grüße, Maximilian
     
  17. kolben

    kolben New Member

    ich wohne in der nähe von düsseldorf :D
    u habe das problem, dass ich nicht weiss ob das "3play" angebot von unitymedia was taugt

    hat jemand erfahrung damit gemacht?
    30 oder 35 euro hört sich doch gut an,oder?
     
  18. tancredi

    tancredi Schwarzleser

    Guter Punkt, keine Frage! Aber das ist ja das Schöne am Internet (und an einer Community wie dieser hier): Man kann solche "Lockvogelangebote" viel besser hinterfragen. Und sich dann ganz bewusst dafür oder dagegen entscheiden. Ich habe jetzt jedenfalls schon viele Anregungen bekommen, und dafür bin ich dankbar.
     

Diese Seite empfehlen