Telekom !!!!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Roccodad, 11. November 2004.

  1. Roccodad

    Roccodad New Member

    Hallöle,

    hab mich grad etwas von meinem Herzkasperle erholt.
    Hab heute die Telekom-Onlinerechnung bekommen...
    Da wir umgezogen sind, haben die glatt alles komplett neu berechnet und ich soll

    305 €

    bezahlen !

    für T-DSL Flat 29 € wie immer,
    ISDN XXL wie immer,

    aber 25o Eier für Bereitstellung ISDN und DSL ! davon 54 Eier für Anfahrt (kommt der aus Russland? )

    ich glaube schon fast , das es an Unverschämtheit grenzt !

    das wären in echtem Geld 500 DM nur für die Bereitstellung nach Umzug !

    hackts bei denen ?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    Bereitstellungsgebühr gibts doch nicht erst seit gestern ?
    Informierst du dich nie *bevor* du was beantragst?
    Und beim Umzugsformular steht doch aufgeschlüsselt das die Neuanschlußkosten anfallen. Nicht das Kleingedruckte gelesen? oder telefonscih beantragt und nicht darüber informiert worden? Dann würd ich mich beschweren.

    Ansonsten: das normalste der Welt (bei Telekom) neuer anschluß ist bei denen neuer Anschluß, ISDN Bereitstellungsagebühr, DSL Bereitstellungsgebühr ... Einrichtungsgebühr. Wie gesagt, überall (im Kleingedruckten) nachzulesen und auch aufgeführt.
    Ein Grund warum ich kein Telekom Kunde mehr bin und sein will ...
    Ich hab jetzt sogar ne *Telefon* Flatrate ;-)
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    oder 5000 Ostmark ....
     
  4. Roccodad

    Roccodad New Member

    natürlich ist mir bekannt, oder geade darum , daß es Gebühren kostet.
    Vor zwei Jahren bin ich schonmal umgezogen, da abgesoffen beim Hochwasser in Dresden (heul )

    da hat es aber all inclu mit Telefongesprächen und Flat usw 99 € gekostet .

    über die astronomischen Gebührenerhöhungen hat wirklich niemand im T-punkt gesprochen, werd mal nachhaken...
    bringen wird es aber nix
     
  5. donald105

    donald105 New Member

    das find ich aber auch astronomisch.

    hast du vorher gar nix schriftliches bekommen wegen der kosten?
    das ist doch normal, dass man einen KV erhält, bevor man einen auftrag erteilt.
    wenn nicht, kann dir keiner einfach so ne rechnung stellen.
     
  6. Roccodad

    Roccodad New Member

    es lief so...
    in den T-punkt gefußt, gemeldet,daß ich ab 2.11.04 dann dort wohne und meinen XXL-/ DSL -Anschluß da weiterbetreiben möchte.

    Antwort war...

    wir schauen mal nach Verfügbarkeit, oK, kein Prob, geht klar . Wird am 5.11.04 ab und der neuen Anschrift wieder angeschalten.Nach kosten hab ich leider nicht gefragt, da ich wohl irrtümlicherweise davon ausgegangen bin, daß es wie vor 2 Jahren nach dem tollen Hochwasser in Dresden bedingt zum Umzug kam ,wieder ca.90 € kosten würde...denkste...
    schriftlich gab es später ne Bestätigung,aber da hab ich auch nix von solchen Kosten gelesen,eigentlich gar nix über Kosten.
     
  7. donald105

    donald105 New Member

    na, also. wenn mir KEINER was über kosten sagt, dann ist das doch kein geschäft.
    Wenn mir das so passiert wäre: >schalten wir dann wieder ein< hätte ich sogar gedacht, das kost nix.
    (Allerdings auch gefragt).
    Ich bin sicher, noch nicht mal mein ISDN-Neuanschluss in dieser wohnung war so teuer. -
    Frag mal nach! Das erscheint mir viel zu hoch. Und erst mal nicht bezahlen. Aber gleich schriftlich mitteilen, warum! Sonst gibts ärger. Und ruf da an, schick faxe, mach sie wahnsinnig.
    Das kann abendfüllend werden: warnung: ich hatte vor vier jahren nach ca. 13 stunden einen freund bei der telekom in bremen - aber anschließend auch keine probleme mehr mit den hursliwurslis hier.
    Da ging es darum, dass man eine kostenpflichtige weiterleitung meiner alten auf die neue geschäfts-telefonleitung einfach nicht gesetzt hatte:
    der teilnehmer ist nicht mehr erreichbar. kassiert haben sie aber. Ha!
     
  8. graphitto

    graphitto Wanderer

    Vorsicht!
    Meine liebe alte Ex-Firma hat die ständig gleiche Ausrede, das die Kosten in den AGBs stehen. Und die kann sich der Kunde online anschauen. Wenn er online kommt...

    Die Bereitstellungspreise wurden im Juni dieses Jahres derartig erhöht. Die Info dazu war wie immer »sehr kundenfreundlich« auf der Homepage nachzulesen.

    Fakt ist, das ein Quais-Monopolist macht was er will und das auch kann. Wer will ihn bremsen?

    gruß
     
  9. donald105

    donald105 New Member

    Wenn jetzt aber einer nicht online ist, und das grad bei dem selben verein beantragt.
    Und außerdem nicht online einen vertrag abschließt, sondern persönlich im geschäft. Dann kann ich doch nicht sagen, unsere AGBs stehen im netz? zu dem gar kein zugang besteht?
    Was macht ein kunde, der überhaupt noch gar nicht online ist?
    Ich bin mir nicht sicher, aber da stimmt was nicht.
    Wenn ich auf je-der rechnung die hutgröße meiner oma angeben muss, dann kann nicht ein anderer verträge abschließen ohne vertragsgrundlage.

    nene.
    dat haut nich hin. entweder er hat irgendwo versteckt in einem papier die agbs und preise gehabt und einfach übersehen, oder der vertrach ist keiner.
     
  10. graphitto

    graphitto Wanderer

    Die AGBs stehen auch in 6 Punkt auf der Auftragsbestätigungsrückseite (schööönes Wort!). Und die Auftragsbestätigung sollte er schon bekommen haben.

    gruß
     
  11. Roccodad

    Roccodad New Member

    danke für Eure Ratschläge...

    war heute im T-Punkt, wo man tatsächlich auf die geänderten Preise verwies.
    Auf dem Kleingedruckten der Auftragsbestätigung stand dann so vieles:party:
    das einzige,worüber man "reden" könne,wären die 54 Euro für Anfahrt und erbrachte Leistung (3 min messen etc...),die ich nicht mit bestellt habe,da ich selbst alles installiert und aufgebaut habe...
    Diese erbrachte Leistung sei mit bei der Umstellung dabei und der Preis von 54 eus sei eigentlich für Aufbau und Inbetriebnahme der Telefonanlage incl.DSL...

    danke liebe Telekom :angry:
     
  12. donald105

    donald105 New Member

    das ist bitter.
    mein mitgefühl. ich bin fassungslos und finde das immer noch wegelagerei.
    ich kann das nicht glauben - so viel hat nichtmals eine neuanschluss hier im büro gekostet.
    geschweige denn ein umzug.
    Oder hat die telekom da strippen gezogen? neuen anschluss gelegt?
    Hak doch mal nach.
     
  13. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich kann mich erinnern, da hat ein Telefonanschluß mal so um die 65 Mark gekostet. Okay, heute gibt es mehr Technik, mehr anzuschließen. Daß aber eine Ummeldung Kosten von umgerechnet etwa 600 Mark verursacht, kann wohl nur ein Witz sein.
     
  14. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi Roccodad.
    Ich hab da mal auf der Internetseite der Telekom nachgesehen, und nachgerechnet.
    Bereitstellung für DSL 99,95
    Bereitstellung für T-ISDN xxl 59,95
    Bereitstellung zusammen 159,90

    Grundgebühr für T-DSL 1000 16,99
    dsl flat für T-DSL 1000 29,95
    T-ISDN xxl 32,95
    Grundgebühr zusammen 79,89

    Bereitstellung zusammen 159,90
    Grundgebühr zusammen 79,89
    Anfahrt und erbrachte Leistung 54,00
    Gesamtsumme: 293,79

    Die selben Tarife erfährst du auch im T-Punkt, wenn du in deren Prospekte siehst. Ich fürchte da kannst du nix gegen unternehmen. Allerdings ist mir in der Gesamtsumme eine Differenz von ca. 11 € aufgefallen. Da solltest du evtl. auch noch mal nachhaken.
    Ausserdem solltest du dir deine Einzelverbindungsnachweise jeden Monat genau ansehen, und prüfen ob du den xxl-Tarif für zusätzliche 9,35 € im Monat tatsächlich brauchst. Denn bei einer durchschnittlichen Ersparnis von 2 Cent je Minute lohnt sich der Aufpreis erst nach 8 Stunden telefonieren monatlich.
    Ich drück dir die Daumen, dass du von der Rechnung wenigstens einen Teil nicht zahlen musst.
    micha
     
  15. Macziege

    Macziege New Member

    Die größte Unverschämtheit und Abzocke liegt doch darin, dass selbst, wenn alle Anschlüsse schon liegen, bei jedem Neueinzug bezahlst werden muss. Die Umstellung auf die neuen Nummern, sind doch eine Angelegenheit von Sekunden.

    Aber so zahlt der Neumieter wieder sämtliche Kosten und der Altmieter in seiner neuen Wohnung auch wieder. Und immer klingeln bei der Telekom die Kassen.
     
  16. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Da hast du vollkommen Recht. Ich finde das sind absolute Mafiamethoden. Ich habe es schon erlebt, dass ein Wohnungstausch stattgefunden hat, in beiden Wohnungen gab es ISDN + DSL. Es brauchte im grunde genommen von der Telekom nur die Umschaltung der Telefonnummern vorgenommen werden. Die Telefonbucheinträge konnten bleiben wie sie waren, da in beiden Fällen kein Adresseintrag gewünscht war.
    Kosten für jede Mietpartei 159.90 € für die Bereitstellung des Anschluß. Zusatzeinname für die Telekom war somit 319,80 €. Für maximal 5 Minuten Arbeitsaufwand. So 'nen Stundenlohn hätt ich auch gern. :party:
    Ich bin jedenfalls froh mit dem Verein nix mehr am Hut zu haben, und vor 5 Monaten zur Versatel gewechselt hab.
    micha
     

Diese Seite empfehlen