Temperaturen im Rechner?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hollipoel, 14. Mai 2005.

  1. hollipoel

    hollipoel New Member

    Hallo allerseits,
    ich bin grad dabei meinen G4 Quicksilver (800 Mhz usw.) auf menschliches Geräuschmaß herunterzuarbeiten. Von den Ergebnissen werde ich berichten.
    Doch bevor ich was weiterempfehle, möchte ich noch ein paar Temperaturmessungen machen. Dahin zielen meine Fragen: Welche Bauteile wären zu messen (evtl. Kühlrippen)? Welche Temperaturen liegen noch im grünen Bereich bei welcher anspruchsvollen Anwendung gemessen?
    Vielen Dank vorab!
    Gruß
    Holli
     
  2. mkummer

    mkummer New Member

    Kann Dir hierzu die Software THERMOGRAPHIX (zu finden bei www.versiontracker.com) "wärmstens" empfehlen. Zeigt die neuralgischen Stellen durch die internen Temperaturfühler an und sollte nach meiner Erinnerung auch bei einem QS gehen...
     
  3. macbike

    macbike ooer eister

    Ob Du nun Cinebench, BOINC laufen lässt oder renderst macht sicherlich nicht den großen Unterschied. Aber, wo hohe Speicherzugriffe erfolgen wird der RAm auch warm, sonst bleicht der etwas kühler…
     
  4. hollipoel

    hollipoel New Member

    Hallo MK,
    ich kann "THERMOGRAPHIX" bei versiontracker nicht finden. Hast du 'ne Idee? (Daran wäre ich sehr interessiert!).
    Gruß
    Holli
     
  5. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Moin hollipoel,

    ThermographX kannste getrost vergessen. ;)

    Nimm lieber Temperature Monitor:
    http://www.bresink.com/osx/TemperatureMonitor.html

    Da gibts im Menu unter "Fenster" -> "Systemdaten anzeigen" ne Menge zusätzliche wichtige Infos.
    Bei mir steht da z.B. als Kühlzieltemperatur für meine CPUs 86ºC drin (Maximaltemperatur 88ºC). :eek:

    Mfg Ivo
     
  6. hollipoel

    hollipoel New Member

    Hallo,
    danke erstmal für den Tipp! Ich hab "Temperatur Monitor heruntergeladen. Leider findet das Programm nur einen Sensor auf der nachträglich eingebauten Festplatte. Kann es sein, daß mein Quicksilver (Bj.04/2002) nicht mehr hat??? Bzw. wie sind die auffindbar?
    Für den Fall, daß ich mit der Festplattentemperatur vorlieb nehmen muß. kannst Du mir mal ein paar Extremwerte mitteilen? Wie gesagt, ich hab schon teilweise die Lüfterkonstellation geändert und will damit im grünen Bereich bleiben!!!
    Vielen Dank
    Holli
     
  7. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Hi Holli,

    ich kann dir leider nur die PowerMac Daten anbieten. :crazy:
    Damit kannst du dann wohl nicht soviel anfangen.

    Es kann sein das du nicht mehr Temperatursensoren hat.

    Temperatur Monitor und ThermographX holen sich die Temperatur Daten vom Betriebssystem.
    Das heißt, Mac OS X liest in regelmäßgen Abständen die Temperaturdaten der Sensoren aus und speichert sie in einer Datei (Ordner).
    Diese Daten nutzt MacOS X z.B. dafür bei meinem PowerMac G5 die Lüfter zu steuern.
    Da zu dem Zeitpunkt wo dein PowerMac gebaut wurde diese Steuerung noch nicht so ausgereift war, beschränkte man sich darauf die Lüfter garnicht zu steuern, oder hardwareseitig (d.h. Sensor regelt direkt den Strom zum Lüfter).
    Die hardwareseitige Regelung hat aber leider den Nachteil das sich die Sensoren und Lüfter gegenseitig beeinflussen könnten und sich nicht präzise steuern lässt.

    Vielleicht schreibt dir noch ein anderer PowerMac User ob er mehr Sensoren hat als du.
    Am Programm liegt es aber nicht.
    Kannst du noch OS 9 starten, da gab es auch mal ein Programm für.

    Eines für OS X ist noch XRG X Resource Graph ( http://www.gauchosoft.com/Software/XResourceGraph/ )
    Dieses Programm zeigt mir sogar die u/min der Pumpen an.

    MfG Ivo
     

    Anhänge:

  8. hollipoel

    hollipoel New Member

    Hi Ivo,
    das hilft mir schon weiter, dann mess ich halt mal mit meinem Thermometer die Temp an den CPUs.
    Sag mal, was taugt denn Dein Win-TV?
    Danke
    Holli
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

  10. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Moin Moin Holli,

    Ich glaub die G4s werden nicht so extrem warm, beim Design des G5 haben sie mehr Wert auf geringe Lautstärke, als auf niedrige Prozessortemperaturen gelegt.

    Zur Win-TV
    Es gibt IMHO keine PCI DVB-T Karte für den Mac, die Karten die es gibt sind entweder analog, oder extern.
    Und selbst, wenn es jetzt eine geben würde, dann sicherlich nicht für den Preis.
    Meine Karte hat ca. 75,- Euro gekostet.

    Ich habe mal den dazugehörigen Thread rausgesucht:
    http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=651220
    (die Forumssuche ist Schrott, musste alle Seiten durchblättern bis ich ihn hatte :shake:)
    Fazit:
    Wenn man mit Betatreibern und etwas umständlicher nicht ganz perfekter mac-like Handhabung zufrieden ist, dann ist es durchaus empfehlenswert!
    Und funzt auch im G4. :)
    (Links zu Treibern im Thread)

    @Maccie,
    Det Proggie ist jleich abjeschmiert, scheint wohl nur für i und PowerBooks gedacht zu sein. ;)

    MfG Ivo
     

Diese Seite empfehlen