Temporärdateien unter OS X Mountain Lion: Abstürze und Internet

Dieses Thema im Forum "OS X Mountain Lion" wurde erstellt von Stevven Voila, 11. Januar 2013.

  1. Stevven Voila

    Stevven Voila New Member

    Sehr geehrte Macwelt-Community,

    ich habe noch eine Frage bezüglich Temporärdateien:

    Unter Windows ist es ja so, dass viele Programme die Eigenheit haben, Temporärdateien in einem Windows-Systemverzeichnis abzulegen, sei es bei einer Programminstallation oder durch Auslagerung. Diese Dateien werden aber nachher nicht immer automatisch gelöscht. Auch Systemabstürze können solche Temporärdateien hinterlassen. Unter Windows war das meistens der Pfad C:\Dokumente und Einstellungen\User\Lokale Einstellungen\Temp.

    Und dann ist da noch das Internet: auch hier gibt es unter Windows einen Verzeichnispfad C:\Dokumente und Einstellungen\User\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files\Content...

    Ich möchte meinen neuen iMac, der hoffentlich Ende Jänner/Anfang Februar erscheinen wird, von solchen temporären Schrottdateien sauber halten.

    Gibt es unter Mac OS X Mountain Lion auch diese Unart, dass Temporärdateien abgelegt und nicht vom System automatisch gelöscht werden? Und wie ist das mit dem Webbrowser Safari, werden auch hier immer viele temporäre Internetdateien abgelegt, die man immer manuell löschen muss?

    Wenn ja, wie heißt denn unter Mountain Lion der Verzeichnispfad für die Temporärdateien, die man selbst löschen muss?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.

    Beste Grüße an alle.

    Stevven
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Auch unter MacOs legen Programme Einstelldateien ab. Und da die Programm-Einstellungen benutzerabhängig sind werden sie in der Benutzer-Library im Verzeichnis "Preferences" abgelegt. Benutzerübergreifende Einstellungen befinden sich dagegen in der übergeordneten Library auf der obersten Volume-Ebene unter Application-Support.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen