terminal und ftp

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von SRALPH, 8. Januar 2002.

  1. SRALPH

    SRALPH New Member

    kann mir jemand erklären wie ich mit dem terminal auf ftp-server zu greifen kann,auch wenn wir alle noch von dem neuen imac beeindruckt sind?
    benötige ich dann keine ftp-tools mehr wenn ich das terminal benutze?brauche ich die genauen adressen bei der verwendung des terminals oder ist es auch möglich die verzeichnisse zu sehen und sich dort durchzuarbeiten?
    RALPH
     
  2. Svenster

    Svenster New Member

    Geht alles über Terminal, ist aber für Macies etwas ungewohnt. Das Kommando lautet: ftp SERVER , wobei SERVER der Pfad ist, von dem Du etwas runterladen möchtest. Danach fragt Dich der Server nach Usernamen und Passwort.
    Den Verzeichnisinhalt lässt Du Dir dann mit ls anzeigen (ausführlicher z.B. mit ls -la). Mit get FILENAME lädst Du Dir schließlich die gewünschte Datei auf den Rechner.
    Wenn Du mehr wissen möchtest: man ftp gibt Dir eine detaillierte Beschreibung von ftp und den Funktionen - man funktioniert mit fast allen Unix- Kommandos.
    Gruß
    Sven
     
  3. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    ich würde dir ncftp empfehlen. ist auch standartmässig dabei.
    <TT>ncftp ftp.apple.com</TT> beispielsweise connected zum apple server und loggt sich automatisch als gast ein.
    ncftp bietet wesentlich mehr komfort, beispielsweise versucht der auch weiter, wenn der server nicht antwortet oder voll ist.
    desweiteren braucht man mit ncftp nicht die ganzen direktories in die man wechseln will tippen, zum einen funktioniert tab, zumandern auch wildcards (<TT>cd bla*</TT>)

    für mehr infos <TT>man ncftp</TT>

    die grundbefehle sind gleich. gedownloaded wird in das verzeichnis, ausdem man ftp oder ncftp auffruft. entweder wechselt man vorher in dein Download verzeichnis, oder aus dem ftp programm mit <TT>lcd &lt;pfad&gt;</TT>.
    mehrere sachen downloaden geht mit <TT>mget *</TT>. der fragt dann vor jeder datei, ob du die haben willst.

    unix (also auch macosx) nutzer haben übrigends das glück, dass ftp/ncftp standartmässig auf binary gestellt ist, nicht wie ftp unter windows, wo man mal eben ne 10MB datei saugt, und feststellt, dass die als ascii gesaugt wurde und wertlos ist.

    das sollte reichen =)
    ich brauch auch kein anderes ftp-programm, schön, gell? =)
     
  4. Piranha

    Piranha New Member

    Also ich habe es bislang so gemacht:

    /usr/bin/ftp (return drücken)
    open www.deinedomain.de (return drücken)

    ab hier an erklärt es sich von selbst, er fragt nach id/name, paßwort etc
    mit put und get/delete verwaltest du deine dateien... quit schließt die verbindung.... ansonsten findest du hilfe über "man ftp" ;)
     
  5. SRALPH

    SRALPH New Member

    jetzt wieder die nächste frage,woher bekomme ich die id,den namen,das passwort .... wenn ich nur eine ftp-adresse per m@il z.bsp. bekomme?
    dieses "man ftp" muss ich in den terminal schreiben oder was ist dieses genau?
    RALPH
     
  6. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    dann wirds wohl ein "öffentlicher" FTP server sein. entweder du nimmst ncftp, der macht das alleine, oder du gibst als nutzername "ftp" und als passwort nichts oder (d)eine email-addresse ein.
    falls "ftp" ned geht, nimm "anonymous". und wenn er sich immernoch weigert, muss ne halbwegs echte email addresse als passwort angegeben werden :eek:)
     

Diese Seite empfehlen