Test Cinema Displays in MW 9/04

Dieses Thema im Forum "Macwelt" wurde erstellt von friedrich, 5. August 2004.

  1. friedrich

    friedrich New Member

    Peter Müller schrieb im Thread »kauft die Macwelt überhaupt noch ein?« weiter unten:

    Eine der Antworten darauf war, es fehle an technischem Tiefgang und lobte die c’t als Gegenbeispiel.

    Beim Test der neuen Apple Cinema Displays 20" und 23" in der neuen MW 9/04 haben wir ein gutes Beispiel dafür. Ich hätte Lust, mir so ein Ding zuzulegen und hab deshalb mal wieder die MW gekauft, um Infos zu bekommen, die nicht nur auf Apples Angaben basieren.

    So, was ist zu lesen? Die MW hat das Display kurz angeschaut, ein paar Messungen gemacht und es immerhin mal unter OS 9 getestet. Das Ganze kommt auf einer DIN A4 Seite. Soviel bekommen auch nebensächliche Hardware-Neuerungen wie der iRiver gleich nebenan auf der rechten Seite.

    Was fehlt, sind zum Beispiel Erläuterungen dazu,
    - was sich geändert hat zu den Vorgängern (z.B. Helligkeitsregler).
    - wer der eigentliche Hersteller des Displays ist.
    - ob es 8- oder 10-Bit-Displays sind.
    - das es keine Möglichkeiten gibt, hardwareseitig über ein OSD Kontrast, Farben etc. einzustellen und das das alles Sache der Graphikkarte ist (im Gegensatz zur gesmaten Konkurrenz) - und was das für Konsequenzen hat in Bezug auf Benutzung, Farbmanagement etc.
    - extensivere Tests zu Farbtreue, Kontrast usw. (nur die Helligkeitsverteilung ist getestet worden und mit einer komplett unanschaulichen Graphik veranschaulicht). Die Meßergebnisse sind zwar auf der MW-Website zum Download bereitgestellt - aber dafür brauche ich mir dann das Heft nicht kaufen (und ich kann die Dinger unter OS 9/Acrobat 4 nicht öffnen).
    - die Erörterung, ob die extreme Wärmeentwicklung irgendwelche nachteiligen Folgen hat.
    - und es erfolgt keine Einschätzung darüber, wie die Displays im Vergleich zu anderen Displays auf dem Markt zu bewerten sind - außer der freihändigen Vergabe von 1,3 Mäusen.
    - das 23"er wird als Display für Videoanwendungen bezeichnet. Schön, aber die wohl größere Gruppe der Interessenten sind Graphiker. Kein Wort darüber.

    Und wenn das nur ein Vorabtest war, dann fehlt der Hinweis darauf, daß ein großer Test im nächsten Heft nachgeholt wird.


    Das alles kann die c’t besser. Siehe LCD-Vergleichstest »Farbtreue TFTs« in der c’t 16/2004. Und das, obwohl doch die MW viel eher ein Publishingpublikum hat als die c’t. Oder es mal hatte - warum dann wohl?

    Hope this helps...
     
  2. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Hehe genau. Wollt's gerade schreiben. Für sowas kauft man sich die C't :)

    Das einzig interessant fand ich, dass die Displays so heiß werden.

    Gruß
    Kalle
     
  3. friedrich

    friedrich New Member

    Um ehrlich zu sein: Es war mir vorher klar. Aber ich wollte ihnen eine Chance geben.
    So selten wie Apple neue Produkte auf den Markt bringt, könnte man die dann wenigstens auch mal ausreichend würdigen.

    Monitortest sind aufwendig und teuer, ist schon klar, bei der Auflage kann man nicht immer in die Vollen gehen. Aber theoretische Erläuterungen kosten nix.
     
  4. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    *lach*

    Und aus der C't weiß ich auch, dass Apple S-IPS Panels bei den alten Cinema Displays verwendet hat :)

    Gruß
    Kalle
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wenn ich das richtig sehe, hat keines der neuen Cinema Displays mehr als nur einen Videoeingang, was nach heutigen Gesichtspunkten für ein modernes und professionell orientiertes TFT selbstverständlich ist. Wenn schon die Ausstattung die Sparwut Apples zeigt, darf das Produkt meiner Meinung nach nicht mehr als befriedigend bewertet werden.
     

Diese Seite empfehlen