Test: Leistungsstarkes NAS-Gehäuse für Medienserver

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von AppleTom, 25. Dezember 2013.

  1. AppleTom

    AppleTom Gast

    Ich habe das Teil und verzweifle. Die Einrichtung ging schnell. Auf meinem Mac erscheint es nicht als Laufwerk, sondern unter "Freigaben". Eingabe von "admin" und Kennwort bringt nix - ich komme nicht an das Gerät über mein Netzwerk. Was mache ich falsch?
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ein NAS wird nicht am Mac gemounted wie eine externe Festplatte. Vielmehr ist sie ein Netzwerk-Client und wird daher über den Mac-Dienst "Bonjour" angesprochen, das heißt sie erscheint in einem Finderfenster unter "Freigaben". Zum einen musst du unter "Finder => Einstellungen => Seitenleiste" die entsprechenden Optionen anwählen und zum anderen über die Web-Schnittstelle das NAS konfigurieren. Wie man auf die Web-Schnittstelle der Synologie kommt kann ich leider auch nicht sagen, da ich das Gerät nicht im Einsatz habe, aber das müsste im Handbuch stehen.
    Bonjour ist unter dem Mac automatisch eingerichtet. Was du aber machen kannst ist die Anzeigen von Bonjour in Safari zu aktivieren, wenn nicht schon geschehen. Dazu gehst du auf "Safari => Einstellungen => Erweitert"und aktivierst unter Bonjour die entsprechenden Optionen. Der Eintrag "Bonjour" erscheint dann in Safari in der Symbolleiste und du kannst sehen ob die Synologie unter Bonjour verbunden ist.

    btw.
    Sei so gut und entferne den zweiten gleichnamigen Tread. Doppelposting wir in keinem Forum gerne gesehen.

    MACaerer
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Mir scheint, der Themenstarter geht von völlig falschen Vorstellen an die Sache. Ergänzend zu den Ausführungen von MACaerer möchte ich noch sagen, dass ein NAS (Network Attached Storage) grundsätzlich ein Server ist. In dem Gehäuse werkelt ein eigenständiger Computer auf der Basis von einem Linux-Derivat. Die Verwaltung der eingebauten Platten unterliegt einzig und allein dem Linux-System! Daher muss man per Webbrowser auf dem NAS erstmal Benutzer und Zugriffsrechte für die Benutzer einrichten. Erst dann kann man per Finder und der Freigabe(n) über das Netzwerk Daten auf oder vom NAS kopieren. Das ist ein klassischer File-Server. Weitere Server-Dienste kann man auch über den Webbrowser (quasi per Fernwartung, weil das NAS ja keinen eigenen Monitor hat) einrichten.

    Bei externen Festplatten, die per USB, Firewire oder Thunderbolt direkt mit dem Mac verbunden werden, haben keine eigene Intelligenz und werden direkt vom Mac und dem MacOS verwaltet. Das ist ein himmelweiter Unterschied!
     

Diese Seite empfehlen