Textrahmen in InDesign

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hermann, 12. Juni 2001.

  1. hermann

    hermann New Member

    Hallo zusammen,
    Arbeite zur Zeit das erste mal mit InDesign und erstelle damit Ausbildungsmodule: Text, techn. Zeichnungen und Fotos wechseln sich ab.
    Die intuitive Bedienung macht das Arbeiten leicht und der Textsatz lässt Freude aufkommen.
    Aber eine Frage beschäftigt mich zur Zeit:
    Der gesamte Text besteht aus einem verknüpften Dokument, welcher über viele verknüpfte Textrahmen durch das gesamte InDesign-Dokument läuft. Wird jetzt an irgendeiner Stelle in irgendeinem Textrahmen z.B. ein Satz eigefügt, so bewirkt der automatische Textfluss, dass der Text in allen nachfolgenden Textrahmen aufrückt und dann nicht mehr da steht wo er soll.
    Gibt es in InDesign eine Möglichkeit, den automatischen Textfluss für einen Textrahmen abzuschalten, so dass bei Textänderungen (oder auch Rahmenänderungen) nachfolgender Text seine Position beibehält? So, dass beim Reduzieren des Textes nachfolgender nicht zurückfliesst und beim Erweitern entstehender Überlauf nicht in darauf folgende Rahmen fliesst, sondern der Überlauf in gewohnter Weise (rotes Kreuz) im bearbeitetem Rahmen angezeigt wird? Hier müsste dann natürlich der nicht sichtbare Teil des Textes durch Skalieren des Rahmens wieder zum Vorschein gebracht werden.
    Im Handbuch fand ich, wie man Verknüpfungen grundsätzlich löst und wie man Rahmenpositionen festsetzt; das löst aber nicht mein Problem.
    Gibt es eine Lösung, oder wie geht man hier vielleicht grundsätzlich anders heran?
    Bin Autodidakt und als solcher gewöhnt man sich leicht unkonventionelle/ umständliche Arbeitsweisen an.
    Hier gibt es doch einige Grafiker, die Ihr Handwerk gelernt haben und mir vielleicht weiterhelfen können!?

    Vielen Dank schon 'mal,
    Hermann
     
  2. alfa

    alfa New Member

    Hallo hermann,
    ich habe im Handbuch nachgeschaut. Da stehts so drin wie ich das auch mache. Seite 115 unten rechts ff. Da steht doch alles. Z.B. Verkettung durch Doppelklick auf Ein- oder Ausgang aufheben oder Text aus Verkettung ausschneiden und/oder einfügen.
    Wenn das nicht klappt, verstehe ich Dein Problem nicht.
    Das ist schon ein bißchen Handarbeit, denn Du mußt dem Programm schon sagen, wo Du welchen Text hinhaben willst.
    Gruß alfa
     
  3. hermann

    hermann New Member

    Hallo alfa,
    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich weiss nicht, ob Du mein Problem richtig verstanden hast, aber ich bin im Handbuch fündig geworden. Dumme Geschichte: hatte ich doch an der Arbeit gar nicht im Handbuch, sondern in einem anderen Anleitungsbuch für InDesign gesucht, liegt doch das Original bei mir zu Hause, wie ich vorhin festgestellt habe.
    Dabei hätte mir die Lösung auch ohne Handbuch einfallen können:
    Rahmen ausschneiden und an gleicher Stelle wieder einfügen. Der Rahmen steht mit gleichem Text wie vorher da, ist aber nicht mehr verkettet. Das wollte ich. Mit den nachfolgenden Textrahmen ist dann natürlich noch Handarbeit angesagt.

    Gruss
    Hermann
     

Diese Seite empfehlen