TFT 20" für Bildbearbeitung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von annana, 4. August 2005.

  1. annana

    annana New Member

    hallo miteinander
    das thema tft-monitore wurde ja bereits öfters hier besprochen. nun habe ich auch noch mal eine frage und bitte um eure erfahrungen:
    ich möchte gerne einen 20"-zoll-tft-monitor mit dvi für meinen g4 400mhz agp kaufen. werde mir dazu eine ati radeon 9000 kaufen, da ich den monitor sowohl unter os9 als auch osx betreiben möchte.
    zur auswahl habe ich:
    1) lacie photon II vision
    2) nec 2080 ux+
    mein budget liegt bei maximal 900euro, darum habe ich nur diese 2 rausgesucht, und ein quato intellicolor z.b. fällt wegen dem preis raus...

    der lacie scheint ja für den mac geeignet zu sein, während ich mir beim nec nicht so sicher bin, ob der auch für mac (von der einstellungs-software her) geignet ist.

    hat jemand von euch einen solchen und arbeitet mit bildern (mich interessieren vorallem die grauwertverläufe)?
    kann mir jemand von euch einen von denen empfehlen?

    vielen dank und grüsse
    annana
     
  2. annana

    annana New Member

    ich erlaube mir, meine frage nochmals nach oben zu bringen ;-)
    welchen tft-monitor (unter 900euro) benützt ihr für eure bildbearbeitung?
    danke danke danke
    für eure antworten...
     
  3. suj

    suj sammelt pixel.

    lacie benutzen wir bei der Arbeit. Trotz Kalibrieren nicht so richtig farbverbindlich, aber ok :findsmile
     
  4. Trystan

    Trystan New Member

  5. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Unter 900€ ?

    Da gibbet nix.

    Leider.
     
  6. Roccodad

    Roccodad New Member

    also ich habe den da und bin damit sehr zufrieden.( Jetzt für unter 9oo € )
    Alle , aber auch alle Bekannten, die Fotos oder Collagen darauf gesehen haben, waren angenehm überrascht. Stiftung Warentest selbstverständlich "sehr Gut " und auch in MacWelt oder C`t wurde er sehr farbtreu und sehr gut bewertet.


    ausserdem ist EIZO der einzige Hersteller, der 5 Jahre Garantie mit umtausch service bietet ! Die wissen schon warum...
    also warum nicht mal ein Profigerät für das Geld ?
     
  7. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Eizo + Farbverbindlichkeit ab ca. €1400:

    http://eizo.de/cgraphicdisplays.html

    NEC: SpectraView LCD-1980 ca. €1200.

    Quato hat auch ganz nettes. Preis: ?

    Vielleicht doch 'mal über einen gemeinen CRT nachdenken?
     
  8. applecare

    applecare New Member

    hey roccodad, das ist doch ein ausländischer verweis, in deutschland kostet der 20er widescreen dell "nur" 521euro :D
     
  9. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Laut C't sollen die Cinema Displays doch die farbtreuesten sein :confused:

    Und Applecare, als Presse-Fuzzi bekommt man die Display doch eh schon nachgeworfen, geiz ist geil oder was? ;)

    DELL ist dull :cool:

    Kalle
     
  10. grufti

    grufti New Member

    Ich hatte für die Bildretusche bisher einen Quato 19" und seit 4 Wochen jetzt noch den 21,5". Beide lassen sich gut kalibrieren und sind absolut farbverbindlich. Allerdings kostet der 21,5" knappe 2000 €.

    Doch ich kann sicher sein, dass der Proof mit dem Bildschirmergebnis identisch ist. Dann rechnet sich das allemal.

    Vor 2 Wochen kam auch ein 20" von Apple. Schön und schön bunt, ohne Frage eine Klasse für sich unter den TFTs. Aber für Reproarbeiten unbrauchbar.
     
  11. applecare

    applecare New Member

    ey, ks23, nicht persönlich werden, sonst schreib ich schlecht über dich ;) und leider ist geiz bei mir nicht geil, im gegenteil: wenn jeder so kosnumieren würde wie ich in den letzten jahren, würde es dem land super gehen :D

    und wenn ich sehe, was an investitionen auf mich zu kommt - display, avid tatstatur, ext. hd, software - muss ich natürlich schauen, wie ich das ganze gering halte.

    unglaublich ist doch eher, dass das dell dingen im regulären bereich 250 euro preiswerter ist - oder billiger? irgendwo muss doch an dem dell ein haken sein, wenn das so verscherbelt wird.
     
  12. annana

    annana New Member

    oho, plötzlich diese vielen antworten... DANKE.
    der quato würde mir auch sehr gut gefallen. jedoch kostet der 19" etwa 1250euro.
    der eizo l778 kostet hier in der ch rund 1100euro.
    ich muss keine proofs machen, sondern möchte einfach einen tft, der einen grossen farbraum und sanfte graustufenübergänge wiedergeben kann. ich brauche zeichnung in den dunklen bereichen. das schwarz sollte schwarz sein, das weiss weiss. ich möchte die möglichkeit haben, den monitor mittels mac-software mit meinem scanner und drucker abzustimmen...., d.h. möglichst feine helligkeit-, kontrast- und kelvin-einstellungsmöglichkeiten. (dies schaff ich schon mit manueller abstimmung, also ohne kallibrationsgeräte so, dass es für meine bedürfnisse genügt).
    die bildbearbeitung betreibe ich nicht kommerziell, darum sind mir der quato und der eizo eine nummer zu gross (habe keine nanoloops-einkünfte ;-)). den apple cinema display habe ich ihm appleshop gesehen. ist schön, sanfte farben, aber in der darstellung eines graustufenbildes war er mir zu krass. die einstellmöglichkeiten waren "nur" helligkeit" und "kontrast".
    der nec2080ux+ oder der lacie photon sind die einzigen, von denen ich dachte, dass sie etwas umfangreicher in den einstellungs- und darstellungsmöglichkeiten als das cinema display sein würden? (sind leider nirgends hier in der nähe bei einem händler anschaubar). oder ist der dell tatsächlich für meine bedürfnisse geeigneter als nec und lacie?
    grüsse
    annana
     
  13. iwo at work

    iwo at work New Member

    Ich bin kein Proof-Experte, drum halte ich mich mit Empfehlungen zurück. Jedoch: Quato hat eine "Schnäppchen-Ecke". Da gibt es zumindest den 19er Intelli Color incl. Kalibratonssoftware für 1000 Euro. Also nur knapp über Deinem Limit: http://www.quato.de/shop/index.html. "Gefühlt" würde ich vom Dell Abstand nehmen, ich denke, das er sich in den Einstellmöglichkeiten von den Monitore von Apple und Formac nicht unterscheidet. Trystan weisst das bestimmt genauer.
     
  14. markfast

    markfast New Member

    Hallo zusammen,
    ich hatte Gelgenheit ein Dell 20" neben einem 20" Apple zu sehen. In der Art der Darstellung habe ich keinen Unterschied gesehen. Die Wertigkeit ist beim Apple höher und der Dell hat kein Firewire, aber ob das den Preisunterschied rechtfertigt muss wohl jeder für sich sebst entscheiden.

    Viele Grüsse
    Markus
     
  15. annana

    annana New Member

    danke iwo, das hört sich schon interessanter an.
    wenn keine anderen empfehlungen/erfahrungen kommen, werde ich wohl noch ein wenig sparen, bis ich den intelli color (leider nur 19"...) für 1000euro bezahlen kann.
    gruss
    annana
     
  16. annana

    annana New Member

    falls es jemand interessiert, der in einer ähnlichen entscheidungsschneise steht, wie ich:
    habe mir den lacie 319 für rund 900euro bestellt, inkl. kallibrationsgerät "blue eye pro". ein sehr gutes gerät für diese preisklasse (gibt's auch ohne kallibrationsgerät für rund 700euro)!
    http://www.lacie.com/de/products/product.htm?pid=10540
    freue mich.
    grüsse
    annana
     
  17. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ich freu mich mit dir. Viel Spaß mit dem Monitor!
     
  18. loki777

    loki777 New Member

  19. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

  20. loki777

    loki777 New Member

    ich denke die 900 waren MIT kalibriergerät, meine 875 aber ohne...
     

Diese Seite empfehlen