TFT am DVI-Port...? Bringt's das?????

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von i_mac_messer, 14. April 2002.

  1. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Mahlzeit!

    Kann mir jemand sagen, ob es wirklich einen sichtbaren Unterschied macht, ein TFT an DVI anstatt an VGA zu betreiben? Meßbar ist das sicher, aber auch für meine Augen? Auf jeden Fall für meinen Geldbeutel.... (DVI Kabel kostet über 30 ¬). Lohnt sich die Investition? Danke!
     
  2. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Hat wirklich niemand sein TFT an DVI??????? Dann kann's ja nixx taugen...;-)))
     
  3. BassTee

    BassTee New Member

    Ich vermute eher, dass niemand sein TFT am VGA-Anschluss betreibt.

    BassT
     
  4. jonez

    jonez New Member

    ..warum sollte man einen digitalen monitor an einen digitalen computer nicht auch digital anschließen und stattdessen zweimal das signal wandeln, damit es auf dem weg (im vga-kabel) schön von elektromagnetischen feldern zerhackt wird?
     
  5. i_mac_messer

    i_mac_messer New Member

    Ja, also, das wäre doch schon einmal eine Antwort.... Sorry wegen meiner ungeheuerlichen Dummheit, ich habe mein TFT erst 4 Wochen.

    Bedeutet das alles, daß die Darstellung mit DVI um Welten besser ist als mit dem analogen Gurken-VGA? Und ich am besten heute abend noch ein DVI-Kabel mir besorgen muß (durch Einbruch im Elektronikladen)?
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    nööö am ADC !
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    das bild sollte auf jeden fall schärfer werden...
     
  8. suj2

    suj2 New Member

    Guten Morgen!
    Also ich habe hier am Mac nen Formac-TFT am DVI angeschlossen, und am PC nebenan ein Scott-TFT am VGA. Der am DVI ist WESENTLICH schärfer, ob das allerdings am Anschluss liegt, oder am PC (hihi) oder an der Qualität des TFT, weiss ich nicht so recht...
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s flimmert's nun deutlich.

    Im digitalen Betrieb hingegen ist das Bild wie gemalt.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen