TFT hat Macken - Entfernung möglich?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Torti, 3. Januar 2003.

  1. Torti

    Torti New Member

    Ich bin ein schlechter Mensch, und habe mein PB G4 Silvester als JukeBox verwendet, und jetzt hat es eine wirklich deutliche Macke im Display. Vielleicht ist es auch Schmutz. Ich habe aber schon versucht es wegzureiben, was aber nicht vollständig gelang. Ich traue mich aber nicht fester zu rubbeln. Ein Freund sagte mir, es gebe für TFTs ähnliche Produkte, wie für Uhrengläser, mit denen man kleinere Schäden "wegschleifen/wegpolieren" könnte. Ich bin mir da ja nicht so sicher, weshalb ich hier jetzt danach frage.

    Gruß und ein frohes neues,
    Thorsten
     
  2. Torti

    Torti New Member

    Sorry, ich bringe das Thema nochmal nach oben. Hat keiner eine Ahnung, ob man kleinere Kratzer in TFTs irgendwie reparieren, ausbessern oder auffüllen kann?
     
  3. maccie

    maccie New Member

    Es gibt Polierpaste für Handy-Displays, ob das beim TFT funzt? Ich weiß es nicht, vllt machste den Schaden damit noch größer.......

    Gruß
    maccie

    Heia safari
     
  4. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Die Polierpaste heisst "Displex".
    Ist ziemlich gut und sparsam.
    Habe mit dieser Kratzer am CUBE-Gehäuse entfernt. Hätte dies nicht gemacht wenn diese nicht sehr gut wäre weil der CUBE ein Heiligtum ist und wenn diese Polierpaste auch nur einen kleinen Kratzer zusätzlich hinzugefügt hätte gäbe es jetzt einen Handy-Verkäufer weniger ;-)

    Ob dies auch an einem TFT-Display geht?
    Vorsichtig... ganz vorsichtig probieren!
    Kleines Eckschen aussuchen.
    Das Displex ist aber als "gröstenteils harmlos" einzustufen wenn es in kleinen (!) Mengen und mit viel Gefühl (!) angewendet wird.
     
  5. Torti

    Torti New Member

    An so eine Polierplatse habe ich auch schon gedacht, aber ich bin skeptisch: Ein TFT is ja kein 0-8-15-Plastik. Aus was für einem Material besteht ein TFT eigentlich? Und hat jemand Erfahrung dieses auszubessern?
     
  6. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Du wolltest bestimmt (!) nicht (!) damit sagen das Gehäuse des CUBEs bestehe aus 0-8-15-Plastik!

    Habe das Displex an einem 17"-Apple Studio Display ganz ganz vorsichtig eingesetzt ohne (!) dies zu bereuen.

    Ich weiss ja nicht was (!) deinem Display so widerfahren ist... ich (!) gehe hier von kleinen Kratzen/Spuren aus.
     
  7. ottirevel

    ottirevel New Member

    kannst es ja mal grossflächig an einem dosen-notebook ausprobieren :)
     
  8. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    LOL! Dafür (!) sind die doch da, oder? ;-)
     
  9. Torti

    Torti New Member

    ;-)) Nein, Damit meinte ich GANZ IM ERNST HANDY-DISPLAYS. Indianer Ehrenwort!
    Also, Du sagst, ich könnte es einsetzen. Wo bekomme ich das Wunderzeug den her?
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    *lol*
    Klasse Antwort!
     
  11. Torti

    Torti New Member

    Ich hätte da einige Freunde, die... Ja, ich sollte es bei denen mal ausprobieren!
     
  12. ottirevel

    ottirevel New Member

    klar, wozu braucht man die dinger denn sonst?
    prost
    trinke heute zum ersten mal rotwein aus good old germany!
     
  13. noah666

    noah666 New Member

    Bei DOSennotebooks macht das nix, aber von deinem TFT würde ich die Finger lassen.
    Die obere Schicht eines TFT ist die Reflexionsdeckschicht. Sie ermöglicht, dass du aus anderen Winkeln als 90° zum Schirm etwas erkennen kannst. Wenn du zu stark polierst wird der Schutz abgeschliffen, und die Reflexionsdeckschicht beschädigt. Wenn das passiert, dann kannst du den Schirm gleich wegwerfen. Die behandelte Stelle ist nämlich nur dann noch zu gebrauchen, wenn du mit weniger als 5° Abweichung zur Senkrechten Achse vor dem Schirm sitzt. (Ist also allein vom Blickfeld den Menschen schon nicht möglich).
    Leicht angefeuchtetes Staubtuch und dann leicht bis mittelstark OHNE Polierpaste polieren.

    mfg Noah
     
  14. Tiger

    Tiger New Member

    Die Dir zugewandte Seite des TFT bildet einer der beiden Polarisatoren, die auf das Glas laminiert sind. Der besitzt eine leicht strukturierte Oberfläche (anti-glare), die direkte Reflexionen auf der Displayoberfläche mindern sollen. Was passiert, wenn man da mit einer Polierpaste herangeht, weiß ich nicht. Ich bin aber etwas skeptisch.

    Falls Du's versuchen willst: viel Glück. Wenn deer Kratzer nicht zu dolle ist, würde ich erst einmal einige Zeit verstreichen lassen und dann entscheiden.

    Alf
     
  15. Ganimed

    Ganimed New Member

    Probiers lieber gar nicht aus, die Oberfläche eines TFT ist mattiert und solche Polierpasten wie Displex bringen da nur Elend übers Land.
     
  16. Torti

    Torti New Member

    Die Antwort von den Displex-Leuten:

    Hallo Herr Dorn,

    diese Anwendung können wir nicht in jedem Fall empfehlen, da einige Displays keine glatte Oberfläche haben und z.T. eine oberflächenschicht aufgetragen haben. Bitte auf eigenes Risiko testen. Wenn möglich, teilen Sie mir doch Ihre Ergebnisse mit.

    Vielen Dank,

    _________________________________________________

    Ulrich Kopp


    Da wäre ich wohl Hardware-Beta-Tester... Hmmm, also lieber mit den Macken leben, was?
     
  17. wuta1

    wuta1 New Member

    also von dem Zeug die Finger lassen . Ich habe ebenfalls ein leicht verschmutzes TFT Display am iMac . Womit kann man die Dinger überhaupt reinigen ? Ich nutze NUR das beigelegte Tuch . Silbergrau das Teil und antistatisch . Gut zum Polieren vom iPod , aber ich müßte auch mal mit Flüssig-Reiniger ran das TFT Display . Kann man Glas- oder ähnliche reiniger dafür verwenden ? wenn dies nicht,was dann ?
     
  18. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

  19. Torti

    Torti New Member

    Habe mir gestern Reinigungstücher für TFT-Displays gekauft. Die sind Alkohol-frei. Du hast jeweils zwei versiegelte Tücher, ein feuchtes und ein trockenes zum nachpolieren. Hat gut funktoniert. Kosten 20 Sets ?6,99. Gab es bei Karstadt, sicher aber auch wo anders. Eigentlich wollte ich Renigung-Gel für TFTs von Conrad haben, aber die hatten es nicht mehr.
     

Diese Seite empfehlen