The Ring

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Giadello, 17. Februar 2003.

  1. Giadello

    Giadello New Member

    ... nene, nix mit Knechten oder so. Aus dem Alter binnich raus. Ich meine das Nataka-Remake.
    Hat sich den schon irgendjemand gegönnt? Ich würde gern ein wenig über das Ende plaudern, ... mir schlichtem Geist scheint der Schluß net ganz schlüssig.

    Das arme nasse Mädel als evil hinzustellen - ok. Aber soll das alles gewesen sein?
     
  2. uerland

    uerland New Member

    Jo hab den mir schon reingezogen, fand ich ganz gut :). Was issen am Ende nich schlüssig ? =).
     
  3. Giadello

    Giadello New Member

    Wennet nich' richtig gewesen sein sollte, sie emporzulüften - wieso dann der Aufschub für Miss Watts? Denn für Noah ist die Zeit termingerecht abgelaufen ...
    Und die Erlösung durch Verbreitung, ... naja. Die 4 Teenies haben die Kassette ja quasi auch "weitergegeben".

    Wie sagte Joschka? "I am not convinced." Was nicht heißt, daß der Film mich nicht unterhalten hat ;-) ...
     
  4. noah666

    noah666 New Member

    das Ende war verwirrend, zugegeben. Vielleicht liegt das ja daran, dass der Drehbuchautor den Originalfilm nicht verstanden hat.
    Besonders merkwürdig fand ich ja die Aussage von dem Kleinen am Schluss: "Was wird mit den anderen ?"
    Die beiden haben das Band ja kopiert. Warum können die das Ding dann nicht einfach verbrennen und alles ist gut ?
    Außerdem fand ich die Grätsche zwischen der Darstellung eines armes misshandelten Kindes auf der einen Seite, und dem Antichristen auf der anderen nicht so sehr gelungen.

    Nächste Woche soll ja der Originalfilm auf Leih-DVD rauskommen. Ich bin schon sehr gespannt wie das Original ist.

    P.S.: Die Kameraführung und die Schnitte fand ich allerdings sehr gelungen. Auch wenn etwas von The Cell, The Sixth Sense und The Game geklaut wurde.

    mfg Noah
     
  5. Giadello

    Giadello New Member

    "Cell" und "Game" würde ich nicht sagen, aber beim sechsten Sinn sind wir uns einig. Technisch ist der Film top, da will ich nicht meckern.

    "Sie will gehört werden ..." -> desterwegen kopiert die Watts am Ende die Kopie. Den Dämon füttern, auf daß er Dich nicht selbst verschlingt. Wobei - wie gesagt - diese Deutung auch ein wenig hakelig ist. Wenn es keine Möglichkeit gibt, das gute Mädel zu stoppen, dann hätte Naomi am Ende gar nicht mehr da sein dürfen, sondern wäre spätestens im Brunnen krepiert.

    Auf das Original bin ich auch gespannt - aber erwarte nicht zuviel. Die Amis sollen sich sehr genau an die Vorlage gehalten haben ... und der Drehbuchautor ist net blöde (Arlington Road geht auf seine Kappe).
     
  6. noah666

    noah666 New Member

    Ok, Arlington Road war ein genialer Film.
    Aber was Remakes angeht:
    Bei "Freeze" wurde das selbe Drehbuch benutzt wie beim Originalfilm "Nachwache". Es war der gleiche Regisseur, und beim Remake waren es sogar bessere Schauspieler. Und doch finde ich das Original um längen besser.

    Naomi hatte ja vorher eine Kopie gemacht, deshalb wäre es in dem Fall logisch, dass sie überlebt. Allerdings steht der Film dann vor dem Problem, dass es nur um die Anfertigung einer Kopie gehen würde, und nicht darum, diese Kopie auch jemandem zu zeigen. Und dann könnte Naomi (die heiß im film Rachel, oder ?) ja die bänder am schluss vernichten um dem Spuk ein Ende zu bereiten. Außerdem, wenn sie den Dömon besänftig hat, warum wurde sie dann in den Brunnen geworfen?
    Dass Noah am Schluss stirbt fand ich weniger gelungen (nicht nur, weil mich meine Begleitung bei dieser Szene ganz fies angeschaut hat). denn Eigentlich war er ja nicht am Telefon und hat dem dämon ja die Freiheit geschenkt. Er hätte dann doch auch verschont werden müssen.

    Überhaupt hat das Ende viel von der Stimmung zerstört. Als die Kleine aus dem Fernseher herausstieg fühlte ich mich in einen B-Movie versetzt. Der Effekt war nicht übel, aber es hätte besser gepasst, wenn man diese Szene mehr "Hitchcock-like" gezeigt hätte. Das schlimmste ist schließlich immer das, was man nicht sieht.
     
  7. Giadello

    Giadello New Member

    Weitgehendes Nicken. Nightwatch war genial, das Remake trotz (oder wegen?) Nolte und McEwan typisch Hollywood. Obwohl es der gleiche Regisseur war. Generell gebe ich Remakes aber gerne eine Chance ... "Thomas Crown" z.B. fand ich in der Neuauflage besser, intelligenter. Aber das ist alles Geschmackssache.

    Ähem. Die Idee mit dem "Nur Kopieren" klingt klever, ... aber sie klingt auch nur so. Der Knackpunkt ist die Verbreitung, das Zuhören bzw. Schaffen eines Auditoriums. Darauf kommt das Paar, der Junge weist drauf hin und die wiederholte Mädel-Interview-Szene.
    ABER: Wo fängt "Verbreitung" an? Reicht nicht das Einstellen in der "Videothek" des Blockhäuschenvermieters ? Evtl. hat er das Band beim Aufräumen an sich genommen, dann wäre zumindest der Tod der 4 Kiddies "im Plan".

    Der Fall in den Brunnen war eine Art "Unfall". Das Bergen der Leiche (die für 20 Jahre Wassergrab eine erstaunliche Konsistenz aufwies) scheint Naomi/Rachel (deren Zeit eigentlich um war) Aufschub oder Erlösung gebracht zu haben. Bei letzterem würde sie dann mit der Kopieraktion "nur" versuchen, ihren Sohn zu retten.
    In dieser Deutung "paßt" dann auch Noahs Tod. Der arme Depp hätte dann nur einmal die Wasserleiche antatschen müssen. Aber wirklich schlüssig kommt mir das auch nicht vor.

    Ende-Kritik: Ja. Aber. Noah hat doch eine ziemlich feste Konstitution ... ob der sich vor ein paar S/W-Fernsehbildern genug gegruselt hätte ;-) ...?
     
  8. noah666

    noah666 New Member

    Merkwürdig war auch, dass Noah ja niemals zuvor Halluzinationen oder Albträume hatte, auch keine Handabdrücke an seinem Handgelenk.
    Den Fall in den Brunnen hatte ich im Film deshalb als Vorsehung empfunden, weil der Fernseher vorher kurz "aufgelebt" hat. Entweder als wäre Rachels Zeit gekommen, oder als würde die kleine sie rufen.

    Mich hat auch die Reaktion des Vaters auf das Video überrascht. Er wollte es nicht sehen, so als wüsste er bereits was auf dem Band ist. Das würde ja nahelegen, dass er die Kopie im Shelter Mountain Inn liegengelassen hat. Allerdings fällt es ja nicht unter "Verbreitung" wenn ich ein Video kopiere und dann in ein Hütte lege, in der es erst nach 20 Jahren gefunden wird. In dem Fall hätte der Vater doch auch ein Opfer dieses Bandes werden müssen.
    Und welche Rolle hat denn bitte das schwarzhaarige Mädchen vom Anfang gespielt. In der Nervenheilanstalt sprach sie ja von "ihr", so als ob sie das Mädchen gesehen hätte. Sie wusste Details, die man doch eigentlich auch nur durch das Video erfahren kann.
    Darüber hinaus erscheint es mir fragwürdig, dass einem Mensch, der so aussieht wie die Opfer dieses Videos ein Selbstmord bescheinigt wird. Warum haben die Eltern der anderen Kinder nicht Alarm geschlagen? Und woher kamen die ganzen Gerüchte über das Videoband, wenn doch augenscheinlich nur die Kopie im Shelter Mountain Inn und Rachels Kopie existiert haben ?

    Warum hatte der kleine Junge denn auch so viel Angst vor dem Mädchen? Warum bekam er Panik als er erfuhr, dass sie aus dem Brunnen befreit worden ist?
    Zuerst dachte ich, dass sie jetzt noch mehr Macht bekommen hätte, aber trotzdem war sie ja immernoch an das Video gebunden um Menschen zu töten, sonst hätte Rachel ja auch nicht überlebt....

    Fragen über Fragen, aber ehrlich gesagt sind mir diese Filme am liebsten. Ich mag es nicht, wenn ich aus dem Kino herausgehe und es absolut nichts über den gerade gesehenen Film zu sagen gibt.
     
  9. neumi

    neumi New Member

    hmm, hört sich echt interessant an. wollte den film eigentlich nicht anschauen, aber irgendwie... nachdem ich das hier lese...

    der letzte film im kino war bei mir star trek. hinterließ ein ähnliches gefühl von "was war denn das jetzt?". wie das so ist, meine freunde fanden ihn klasse, die leute, die aus dem kino kamen, hatten große augen und raunten sich ein "echt toll" zu.
    fand den außer mir niemand seltsam?
    schon klar, daß star trek nicht wirklich was zum nachdenken ist, aber hat die geschichte mit datas bruder und jean-lucs klon jemand verstanden?
     
  10. iCON

    iCON New Member

    spar ihn dir. so ziemlich das schlechteste aus diesem genre, was in den letzten jahren in die kinos gekommen ist. die story einfach nur wirr und ohne jede logik, die effekte alle schon mal woanders vorgekommen. wer nach "the blairwich project" wochenlang darüber gebrütet hat, was es nun wirklich mit dieser story auf sich hat, wird bei diesem film sicherlich auch erst mal beschäftigt sein.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Nun, ich hab das Buch gelesen und fand das Ende darin recht schlüssig. Allerdings ist da keine Reporterin der Hauptakteur sondern ein Journalist.
     
  12. Giadello

    Giadello New Member

    Wow ... welch grober Schnitzer. Du meinst, das Ende wäre schlüssiger, wenn Naomi ein Mann wäre und eine andere Berufsbezeichnung hätte?
    Das wiederum convinst mich auch nicht.
     
  13. Giadello

    Giadello New Member

    Wenn ich eine Kritik sowas von nichtssagend finde, dann ist das die effekte alle schon mal woanders vorgekommen. Der Streifen ist weder ein Aktschnmuvi noch ein Splatterfilm. Wer hier auf Effekte achtet, ist im falschen Kino.

    Wenn es Leute gibt, die nach dem Film zwar eine Logik entdeckt zu haben meinen, diese aber abklopfen wollen, so kann das auch ein Wert für sich sein. Immerhin hat man die Handlung net sofort wieder vergessen. Außerdem ist der Streifen gekonnt montiert und hat eine ansprechende Heldin. Schon das kann nicht jeder Film von sich behaupten.
     
  14. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Könnte es sein, dass iCON von Star Trek redet und du an ihm vorbei?
     
  15. Giadello

    Giadello New Member

    Könnte es sein, daß es ziemlich unsinnig ist, neumi von einem Film abzuraten, den dieser schon gesehen hat?
     
  16. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Auch das könnte sein.
     
  17. Giadello

    Giadello New Member

    Fein. Dann könnten wir das ja als geklärt betrachten ;-) ...
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Aber, aber! Dies ist das einzige, welche ich bisher an gesichertem Geschehen im Film festmachen konnte. Ich sah den Film bisher ja noch gar nicht selbst. Und beim Hörensagen wird das gesehene Geschlecht meist sehr zuverlässig übermittelt. Oder spielt hier etwa ein Transvestit?!
     
  19. Giadello

    Giadello New Member

    Noah:

    Nur zur teilweisen Rehabilitation des Stoffes ;-) ...

    - Daß im Film keine Noahschen Alpträume gezeigt wurden, heißt nicht, daß es keine gab (Hauptfigur ist nunmal Rachel)... Außerdem sind Alpträume auch immer abhängig von der psychischen Konstitution. Noahs Gesicht verschwamm auf Abbildern - das ist Indiz genug für seine Verurteilung.

    - Der Vater hätte einen Deibel getan, das Band zu verbreiten. Im Gegenteil - mit der Ärztin (stellvertretend für die Insel) steht er geradezu für das Verschweigen.
    Das Band hat bestimmt der Hauswart beim Aufräumen von No.12 gefunden ("... eine Menge Unordnung...") und unbesehen in seine Sammlung überführt.

    - Der Junge zeichnete seine Bilder, lange bevor er das Video sah. Also kann auch die irre Freundin der ersten Toten in Kontakt mit dem bösen Mädel gestanden haben ... ohne selbst Opfer des Videos geworden zu sein.

    - Die Todesursache der Teenies hieß ja net durchgängig "Selbstmord" (außer vielleicht bei Josh). Zwei starben bei einem Autounfall und das Mädel zu Anfang an Herzversagen (Mutter: stundenlang im Inet gesurft und keinen weiteren solchen Herztod gefunden).

    - Gerüchte und Kopien ... Es gab bestimmt nicht nur eine Kopie. Wer sagt denn, daß Naomi/Rachel die erste war, die Absolution in der Kopieraktion suchte?

    - Über die Reaktion des Jungen bin ich mir auch noch nicht klar.

    Und trotzdem: die Filmlogik muß sich prüfen lassen an Rachels Überleben. Ihre Rettung kann nur in dem Kontakt mit der Toten bestanden haben. Oder konnte Samara in die Zukunft schauen und wußte, Rachel würde ko(o)p(er)ieren ?
     
  20. Giadello

    Giadello New Member

    Sollte dies der Fall sein, so verkörpert Miss Watts die Rolle einer Frau recht glaubhaft.
    Kannst Du mir/uns die ISBN-Nr oder Autor/Titel des Buches nennen?
     

Diese Seite empfehlen