......the worst GPU currently Available. vorläufige Einchätzung.

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacRonalds, 2. März 2006.

  1. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    - OS X wird 80 MB mindestens vom Hauptspeicher abzwacken, der Chip kann maximal 224 MB vom Hauptspeicher mitbenutzen. Dies ist beim RAM Kauf mitzuberücksichtigen. (Beide Slots sind belegt!)

    - Die Intel GPU 950 ist von den reinen Specs (d.h. wenn nix anderes getan wird als die GPU zu stressen) besser als die 3 Jahre alte Radeon 9200 im Mac mini G4, wobei sich noch zeigen muss, wie das mit der geshareten Bandbreite klappt, denn die restlichen Speicherzugriffe müssen ja wie gehabt ebenfalls über den Hauptspeicher gehen.
    Radeon9200/mac mini: 4 Pipelines, 3 GB/s Speicherbandbreite (dediziert), 1 GPixel/s Füllrate
    GMA950: 4 Pixelpipes, 10,6 GB/s Speicherbandbreite (das allerdings shared mit allem anderen), 1.6 GPixel/s Füllrate

    - Besonders interessant bei dem Anandtech-Test ist, dass die Intel-Chipsatzlösung sogar noch in ALLEN Tests DRASTISCH hinter der ATI/Nividia-Chipsatzlösungskonkurrenz liegt! (Far Cry und Halflife 2 : da schafft Intel gerade mal ein Viertel einer Chipsatz-ATI X300, wohlgemerkt beide eine Chipsatzlösung!)
    http://www.anandtech.com/video/showdoc.aspx?i=2427

    - Vergleich:
    Vorgänger:
    GMA900: 333MHz, 1.3 GPixel/s Füllrate, 8.5 GByte/s shared Speicherbandbreite
    GMA950: 400MHz, 1.6 GPixel/s Füllrate, 10.6 GByte/s shared Speicherbandbreite

    - Tests vom Vorgänger:
    Die 9200SE in dem Test ist deutlich SCHWÄCHER als die 9200 im Mac mini!
    Sie hat zwar ebenfalls einen 64bit-Bus, aber weniger Takt bei GPU und Speicher: 9200 SE: 200 MHz GPU,166 MHz RAM,
    Mac mini 9200: 250 MHz GPU, 190 MHz RAM:

    http://72.14.207.104/search?q=cache...aspx?id=725+&hl=de&ct=clnk&cd=1&client=safari
    http://72.14.207.104/search?q=cache...aspx?id=726+&hl=de&ct=clnk&cd=1&client=safari
    http://72.14.207.104/search?q=cache...aspx?id=724+&hl=de&ct=clnk&cd=6&client=safari

    Dies lässt vermuten, dass die Shared Intel Lösung etwas schneller als die bisherige 9200er ist, wobei andere Chipsatzgrafiklösungen von ATI und nVidia deutlich performanter sind.
    Somit ist der mini für alle heutigen 3D Anwendungen passé.

    von 55DSL:

    "..und HDTV ist nicht gleich HDTV. Wie auf der Intel Seite zu lesen ist ( ganz unten) betrifft die Unterstützung von HDTV in voller Auflösung 1920x1080 nur Filme die im HD Mpeg2 (19-25 Mb/s) encodiert wurden. So wie es derzeit in den USA üblich ist. Von der Unterstützung von HDTV oder HD Material das im H.264 Codec (zb. 1280x720 oder 1920x1080 ) encodiert wurde ist da keine Rede. Als absolute Mindestsanforderungl laut Apple ist hier ein 1,83 Ghz Dual Core (1280x720) bzw. 2.0 Ghz Dual Core (1920x1080) notwendig."

    Also auch als HD-MediaCenter nicht wirklich geeignet.

    Somit ergibt sich das Anwendungsgebiet als platzsparender und leiser Office-, Internet- und Einsteigerrechner, der m.E. mit einer Preisgestaltung von 550 EUR/699 EUR realistisches Verkaufspotential bieten würde.
    Vielleicht überschätzt Apple auch die neuen Produkte bzw. muss Apple die deutlich höheren Einkaufspreise der CPU&Chipsätze an die Kunden weitergeben.
    Beim G5-iMac<->YonahDC-iMac konnte man dies noch über die gefallenen Displaykosten abfangen, wobei man hier bei den letzten G5-iMacs die VK-Preise noch stehenließ, obwohl die Einstandskosten für Displays deutlich gefallen waren.

    Ergänzung: der Intel GMA 950 kostet 7 Dollar. an diesem wird es nicht liegen.
     
  2. Fadl

    Fadl New Member


    Ausstattungsbereinigt kostet der neue Mac mini nicht mehr als der alte.
    Natürlich ist die Core Duo CPU deutlich teurer als ein veralteter single G4. Darüber muss man gar nicht erst reden denke ich. Daher geht das schon halbwegs in Ordnung. Eine Grafikkarte hätte Apple dennoch einbauen können. Das Hauptmanko bleibt für mich aber die 2,5" Festplatte.
    Denn da man den mini nicht aufrüsten kann sollte die Grundausstattung schon in Ordnung sein. So aber sehe ich wenig Sinn sich einen mini zu kaufen. 100€ weniger(durch wegfall von Bluetooth und WLAN) und die Kiste wäre wieder deutlich sinnvoller.
     
  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Die HD Unterstützung, sowie generell mpeg2 ist rein theoretisch.

    Erst mal ist bei Intel gemeint das die Karte bloß die Auflösung kann.
    Selbst wenn die GraKa mpeg2 dekodieren kann, wo bitte gibt es Software die das nutzt ? Fehlanzeige.

    Bei H264 schreibst Du ja das das nicht geht. Dazu braucht es beim PC einen Dual mit min 3Ghz

    Ganz egal wie viele Shader und Pipelines das Ding hat, ein großer Mangel ist das die Karten meist kein flüssiges Bild darstellen können. Die Radeon9200 hat echte Schwächen bei Auflöungen ab 1024, von da her an einem großem Monitor/Projektor nicht zu gebrauchen. Hoffentlich ist die neue besser.
     
  4. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    wobei anzumerken ist, dass um BT und WLAN im mini zu verbauen für Apple Mehrkosten im einstelligen Dollar-Bereich nach sich zieht. Also ich sehe die Aufwertung als gelungen an, auch mit der Grafiklösung könnte ich mich anfreunden, aber nicht zu dem Preis.
    Die Mehrleistung des Core 1,5 zu einem G4 würde ich gerne auch in real-World-Benchmarks mal gesehen haben. zumindest die Dimensionen.
    Vielleicht hat Apple mit dem kleinen Gehäuse sich auch nicht unbedingt einen Gefallen getan -> Notebookfestplatte. Evtl auch mit Absicht zur Abgrenzung zum iMac.... ;)
     
  5. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Das hier ist von der Apple homepage:

    http://www.apple.com/de/macmini/


    Also mit 512MB bleibt dann auch weiterhin nicht viel über (aber immer noch mindestens 432MB!!!), aber ein GB ist auch beim Mini mehr als ausreichend.
     
  6. derbaer

    derbaer New Member

    DAS wäre sicher mal interessant ! Insbesondere wie die "sooo alte" G4 CPU sich gegen die "teure, neue" (single) Core-Variante schlägt.

    @Fadl:
    Mag sein, dass der neue Mini ausstattungsbereinigt nicht viel oder garnicht teuer ist. Für die Zielgruppe ist er mind. 100 Euro zu teuer !

    Es fehlt das sog. Einstiegsmodell unter 500 Euronen - ohne Wlan, BT usw. Ein "nacker" Mini mit Single Core, 512 MB Ram und 40er Platte. Das Schuppermodell halt, denn wer ersteinmal interessiert ist, gibt "dann" auch den einen oder anderen Euro mehr aus. Aber so "schreckt" der mini eher preislich ab.

    Ich unterstelle mal, dass Apple durch die zusätzlichen, jetzt "serienmäßigen" Optionen, die eigentlicht nicht viel kosten werden, den höheren Core-CPU-Preis zu "verschleiern" versucht.
     
  7. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    64 oder 80 MB. Was wenig daran ändert, das beide Slots belegt sind. Also eine Aufrüstung richtig Spaßen wird.
    Ich frage mich seit langem wo Apple damals 128 MB Module, heute 256 MB Module und Combo Laufwerke noch her bekommt..... sind da irgendwelche Havaria/Urban-IT Läger in China untern Hammer gekommen mit Lagerhallen randvoll gefüllt mit solchen kostbarkeiten. Einfach gut!
     
  8. derbaer

    derbaer New Member

    Genau !

    Wieder 2x256 MB, die keiner mehr braucht (vielleicht Apple?^^)

    ...ach so, so einfach wie beim "alten" - Deckel auf, Ram getauscht - ist es auch nicht mehr. Man muss den Mini schon etwas mehr zerlegen, weil die Ram-Slots unter dem DVD-Laufwerk versteckt sind...frohes Basteln^^
     
  9. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Der neue Mac mini ist bis auf den Grafikchipsatz gut ausgestattet.

    ZU GUT, finde ich.

    - Warum kann man Airport und BT nicht als Option bieten?
    - Warum kann man nicht auf eine ATI 9600 mit 64MB setzen, die kann doch heute nicht mehr kosten als die 9200 vor einem Jahr??
    - Dann hätte man auch bei 1 GB und einem Speicherslot bleiben können, was für den Mac mini doch bitte völlig ausreichend war. Wer mehr Speicher als 1 GB braucht, der soll sich halt einen iMac oder einen PowerMac kaufen.
    - Tja, dann war da noch Gigabit-Ethernet. Feine Sache. Aber warum unbedingt im Mac mini???
    - Wenn man dann noch irgendwie eine 3,5" HD reinbringen würde, würde der Preis übrigens erneut sinken... und viele würden sich über die schnellere Platte freuen.

    Die Grenze von 500 Euro ist psychologisch für den Käufer ungemein wichtig. Jetzt geht Apple 139 Euro darüber!

    Ich glaub echt, mein Schwein pfeift.

    P.S. Ich bin mal auf den Photoshop-Test zwischen Mac mini G4 mit 1,5 Ghz (wurde ja angeblich ausgeliefert) und Core Solo 1,5 Ghz gespannt. Selbst mit dem optimierten 2007er Photoshop wirds der Intel-Chip da echt schwer haben, behaupte ich mal und bis dahin... Rosetta. Aber zugegeben: Photoshop gehört nicht auf den Mac mini. War auch nur eine grundsätzliche Überlegung in Richtung Intel-Switch und Sinn dabei... ;)
     
  10. kakue

    kakue New Member


    Das ist mir egal, wenn ich diese Ausstattung überhaupt nicht will. Ich will einen Office-Rechner. (Manche Leute arbeiten mit dem Mac auch)


    Ich frage mich, warum Apple den Mac mini gerade jetzt upgraden musste. Der alte war doch nicht so schlecht. Auch hat der kleine Mac mini überhaupt keinen Duo Prozessor.
    Den neuen "großen" Mini halte ich für vernünftig, aber der neue "kleine" ist es nicht und für mein 600-Euro Modell (mit 80 GB HD und 1,5 GHz) gibt es kein Ersatz.

    Eine andere HD hätte niemals hineingepasst. Auch ist sie so langsam nicht.
    Aber Du hast Recht: Ohne Graphikkarte ist der Mac mini etwas seltsam konfiguriert.
     

Diese Seite empfehlen