They made the Bill without the innkeeper

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von eman, 30. Juni 2001.

  1. eman

    eman New Member

    Microsoft bleibt ganz. Und das ist gut so. Wenn es in viele Firmen gesplittet würde, wäre es gar nicht mehr offensichtlich, dass eine Firma, eine Person, die ganze Welt beherrscht. Selbst dran Schuld, Bill: die Chance zur besten Tarnung verpasst! Jetzt werden dich alle noch mehr hassen und zu den Alternativen greifen. Sind eigentlich die Apple-Aktien schon gestiegen?
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >Und das ist gut so.

    Ganz schön trendy... Genossinnen und Genossen.
     
  3. eman

    eman New Member

    (?)... sehr abstrakt, da frag ich doch mal nach:
    Was genau ist "trendy" und wen meinst du mit "Genossinnen und Genossen"? Ist das Ironie? Wenn ja, warum? Und wenn nein, glaubst Du dass man alle Produktionsmittel in die Hände der Arbeiter geben sollte und dass das Privateigentum abgeschafft gehört, oder benutzt du diese Begriffe in der spielerischen Art der SPD? ;-)
     
  4. joerch

    joerch New Member

    Was stört den elefanten die fliege..........
     
  5. DonRene

    DonRene New Member

    ms hat ja noch einige dinge am laufen mit sun und aol. ich glaub das gibt noch sowas wie ne sammelklage . ich mein die nehmem sich rchtig dinger raus.

    was eine aufsplittung aber bringen soll, weiß nicht.

    ms sollte verboten werden, fertig aus!!! ganz basis demokratisch und das wäre dann wirklich gut so! ;-))

    rené
     
  6. eman

    eman New Member

    Klage hin oder her. Die Regierung wird einen Teufel tun und den Konzern zerschlagen, der Unmengen von Geldern umsetzt und es dem Großen Bruder ermöglicht seine Nase bis in die entlegensten Winkel der Erde zu stecken. Zur Not droht Bill einfach mit Entlassungen und sofort kommt der Schröder und pusht mit Steuergeldern.... ach nee, das war ja Holzmann! Falsche Baustelle ;-) aber das Prinzip bleibt gleich...
    Und im Prinzip: Ist es auch egal, solange es noch Apple gibt.
     
  7. eman

    eman New Member

    Microsoft bleibt ganz. Und das ist gut so. Wenn es in viele Firmen gesplittet würde, wäre es gar nicht mehr offensichtlich, dass eine Firma, eine Person, die ganze Welt beherrscht. Selbst dran Schuld, Bill: die Chance zur besten Tarnung verpasst! Jetzt werden dich alle noch mehr hassen und zu den Alternativen greifen. Sind eigentlich die Apple-Aktien schon gestiegen?
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    >Und das ist gut so.

    Ganz schön trendy... Genossinnen und Genossen.
     
  9. eman

    eman New Member

    (?)... sehr abstrakt, da frag ich doch mal nach:
    Was genau ist "trendy" und wen meinst du mit "Genossinnen und Genossen"? Ist das Ironie? Wenn ja, warum? Und wenn nein, glaubst Du dass man alle Produktionsmittel in die Hände der Arbeiter geben sollte und dass das Privateigentum abgeschafft gehört, oder benutzt du diese Begriffe in der spielerischen Art der SPD? ;-)
     
  10. joerch

    joerch New Member

    Was stört den elefanten die fliege..........
     
  11. DonRene

    DonRene New Member

    ms hat ja noch einige dinge am laufen mit sun und aol. ich glaub das gibt noch sowas wie ne sammelklage . ich mein die nehmem sich rchtig dinger raus.

    was eine aufsplittung aber bringen soll, weiß nicht.

    ms sollte verboten werden, fertig aus!!! ganz basis demokratisch und das wäre dann wirklich gut so! ;-))

    rené
     
  12. eman

    eman New Member

    Klage hin oder her. Die Regierung wird einen Teufel tun und den Konzern zerschlagen, der Unmengen von Geldern umsetzt und es dem Großen Bruder ermöglicht seine Nase bis in die entlegensten Winkel der Erde zu stecken. Zur Not droht Bill einfach mit Entlassungen und sofort kommt der Schröder und pusht mit Steuergeldern.... ach nee, das war ja Holzmann! Falsche Baustelle ;-) aber das Prinzip bleibt gleich...
    Und im Prinzip: Ist es auch egal, solange es noch Apple gibt.
     

Diese Seite empfehlen