Thumbnailer

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Cloud Dancer, 13. Januar 2007.

  1. Cloud Dancer

    Cloud Dancer New Member

    Guten Abend,

    ich bin eben von Windows auf Mac gewechselt und mich schon gut an die neue Umgebung und den Komfort gewöhnt. Eine Kleinigkeit fehlt mir noch und ich komme nicht weiter, auch nicht mit der Suche hier im Forum. Ich benötige ein Thumbnailer-Programm. Bei Windows habe ich die Freeware Pink Mouse verwendet und das war komfortabel. Weiß hier jemand Rat??

    Falls es von Bedeutung ist: Ich verwende Photo Shop Elements 2.0

    Vielen Dank

    Gerhard
     
  2. Singer

    Singer Active Member

  3. TomPo

    TomPo Active Member

    Eine eigentlich für alle Systeme erste Ansprungadresse sind www.versiontracker.com oder www.macupdate.com

    Hier findest Du nahezu alles, was die Entwickler so zum freien Download zur Verfügung stellen. Manches ist kostenlos, anderes nicht. Vielfach sind die Gebühren aber recht erschwinglich.
     
  4. Cloud Dancer

    Cloud Dancer New Member

    Danke für die Hilfe, damit wäre auch dieses Problem gelöst.

    Viele Grüße
    Gerhard
     
  5. Holgerlang

    Holgerlang New Member

    Das waren noch Zeiten unter Windows, da benutze ich Thumbnails Plus.
    Zeigt die Dateistruktur, zeigt die Bilder als Thumbnails in den einzelnen Ordnern, erlaubt alle Datei- und Verzeichnisoperationen aus der Programmoberfläche heraus, findet sich ähnelnde Bilder in einem ganzen Verzeichnis und und und ...

    In der schönen Mac Welt nichts zu machen.
    Endlose Suche von allen schlechten Lösungen ist PictureDeamon 2.7 vielleicht noch am ehesten vertretbar - aber nicht annähernd vergleichbar.

    Ich verstehe nicht, warum es so schwierig i9st ein ordentliches Thumbnailprogramm zur Bilder und Dateiverwaltung für den Mac zu finden. iphoto ist ja ganz nett, ersetzt aber kein Thumbnail Programm - außerdem erscheint mir iphot ziemlich spooky da man nie genau weiß, was da im HIntergrund alles so abgeht.

    Auch über einen Hinweis für eine authentische Darstellung der Dateistruktur, und der Speicerphilosophie von iphoto wäre ich enorm dankbar.
     
  6. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Dftt...
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Das ist überhaupt nicht schwierig. Man muß halt (ein wenig) Geld in die Hand nehmen dafür. Wer damit ein Problem hat, der muß tatsächlich bei Windows bleiben.

    Warum das so ist? Weil die Zahl der Menschen endlich ist, die in der glücklichen Lage sind, umsonst arbeiten zu können. Da Mac OS nichtmal 10 Prozent des Marktanteils von Windows hat, ist auch die Zahl der glücklichen Gratisprogrammierer entsprechend geringer. Ebenso wie die Zahl der Gratisprogramme...
    Mit zunehmender Zahl von java-Applikationen steigt die Zahl der freien Programme für den Mac entsprechend. Wenn man auf sowas steht.

    Für den genannten Zweck bietet sich als vergleichsweise preiswertes und universelles Produkt z.B. Microsoft (ja tatsächlich!) Expression Media an (das frühere iView Media Pro). Hab ich seit Jahren im Einsatz und nie die 100 Euri bereut, die ich dafür berappt habe. Wer es gerne teurer mag, der hat von Aperture bis Cumulus eine reichliche Auswahl.


    Grüße, Maximilian
     
  8. DominoXML

    DominoXML New Member

    Schon mal bei versiontracker vorbei geschaut? http://www.versiontracker.com/macosx/updByCat.php

    Da finden sich mindestens 20 kostenlose bis günstige Programme in der Kategorie.
    BTW: Ich habe den GraphicConverter und die CS3 nutze aber privat nur iPhoto.
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Für die Bildbearbeitung nutze ich die auch (allerdings PS Elements, Creative Suite fällt für den Privatanwender dann doch preislich etwas aus dem Rahmen, da kaufe ich mir lieber ein gutes Objektiv extra...), zum Katalogisieren sind sie aber nicht wirklich brauchbar.

    Grüße, Maximilian
     
  10. Holgerlang

    Holgerlang New Member

    also lieben Leute, ich versteh das ja alles mit der Prozentrechnung und den wenigen kostenlos arbeitenden Programmierern - Parallels sei Dank - ich komme damit irgendwie zurecht, jetzt wo der imac auf meinem Schreibtisch steht.

    Ich war nur erstaunt darüber, wie wenig dieser Aspekt bei Vergleichen zwischen Windows und Mac beachtet wird. Zwischenzeitlich habe ich erfahren - alles in der Mac-Welt ist ein wenig teurer, das gilt auch für Hardware Zubehör - und bei Programmen (Office Home Lizenz für Windows marktüblich 89 € Office Home für Mac marktüblich 109 €) - was solls, der super Bildschirm und die wahnsinnig schnelle Bearbeitung machen da einiges wett - hätte es nur gerne vorher merken wollen.

    Übrigens wegen des Thumbnail Programms ich experimentiere zur Zeit mit Picas (kostenlos !!!) und auf den ersten und zweiten Blick gar nicht mal so verkehrt.
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin!

    Ähm, ich selber benutze noch System 10.4, aber ich habe mir sagen lassen, dass man sich unter 10.5 den Inhalt von Bilderordnern auf unterschiedliche Weise auch in Form von Bildern anzeigen lassen kann. Damit wäre dieses "reine Thumbnailprogramm" doch schon im System integriert, oder?

    Grüße, Maximilian
     
  12. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Richtig, das ist die sog. Coverflow-Funktion. Bilder anwählen und die Space-Taste drücken. Eine weitere kostengünstige Alternative ist der Grafikkonverter von Lemkesoft. Mit dem kann man (neben vielen anderen Funktionen) ebenfalls eine Thumbnail-Darstellung auswählen.

    MACaerer
     
  13. Mmac_heibu

    Mmac_heibu Member

Diese Seite empfehlen