Tiefenpsychologen gefragt...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macixus, 6. März 2002.

  1. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Seit Tagen grübele ich drauf rum, ob das neue MacOS auch neue MacUser/Mac"Typen" produziert. Will sagen:

    Der "Classic"-MacUser als typischer Chaot, Anarchist und jedem Schrauben und Löten herzlich abgeneigt. Er schaut herablassend lächelnd auf DOSenfuzzis, die ihr Tagwerk mit installieren und deinstallieren zubringen, sich die Nüsse am GHz-Prozessor aufwärmen, die Lufthoheit über den Stammtischen in Anspruch nehmen, aber am Ausdruck des Schnappschusses ihrer knieenden Putzfrau scheitern.

    Der X-User wird hingegen schon vom OS diszipliniert. Das wilde Herumstreuen von Ordnern, Dateien und Aliassen ist nicht mehr, er kann sogar das OS bis zur Unkenntlichkeit mit Hilfe von "Befehlszeilen" (*igitt* Terminal *igitt*) verbiegen. Aus dem liebenswerten Chaoten von einst wird ein Ordnungsfanatiker, dem Transpiration vor Inspiration geht.

    Wer aufmerksam beide TechForen hier verfolgt, kann meist schon am unterschiedlichen "Ton" der Postings spüren, wo er sich gerade rumtreibt - bei Soft und Hard oder bei X.

    Langer Rede kurzer Sinn:

    Was wird aus der MacUser-Seele???

    Werden die 9er die Dinos unserer Tage???

    Werden die Xer zu Macdoofis (analog zu den Windoofis)???

    Sagt, das das alles nicht wahr ist!!
     
  2. macmiguel

    macmiguel New Member

    man bleibt katholich,alkoholich und chaotich!
    nur suchen tut man länger!
    Und den Path sollte man nicht verliehren.
    Gruss
    m
     
  3. quick

    quick New Member

    @macixus

    im terminal kann ich meine seele nicht finden, was soll ich als alter anarchist jetzt machen?

    Q
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    In die Leibgarde Deiner Königin eintreten.
     
  5. RaMa

    RaMa New Member

    also meine beschreibung...

    ich bin beides... einerseits der classic chaot anderer seits der disziplinierte osx typ... auf meinem arbeitsmac bin ich type 1 und auf den servern klarerweise type 2...

    was aber nicht heißt das ich mir die nüsse nicht auch am ghz proz wärme...

    und ich schraube auch schon mal gern, nur mit dem löten hab ichs nicht so...

    das terminal is unerläßlich, schließlich will ich mich ja nicht bewegen um server (der 1 meter wegsteht) den apache zu konfigurieren bzw zu starten...
    im filesharing panle auf den web sharing zu klicken is doch ur umständlich... 3 mal klicken...im gensatz zu einem klick und ein paar buchstaben....

    was wir also aus der macuser seele? eine art universalsseele...

    die 9ner dinos werden aussterben, evolutionsbedingt...
    die xer werden sicher nicht zu macdoofis, denn sie werden sicher weiterhin auf die dosenfuzzies herablassen runterlächeln..

    so hoffe das bringt dich in deinen studien mal weiter...

    ra.ma.
     
  6. RaMa

    RaMa New Member

    such mal im folder /Users/quick/ ;-))

    *g*
     
  7. user

    user New Member

    also ich bin ein neuer Mac "user" geworden :) unter 8.6 bis 9.04 habe ich das Forum nicht gekannt und nicht gebraucht. Chaot bin ich immer und nie gewesen. Löten habe ich dagegen gelernt und mache es heue noch gerne. Und zum Mac gekommen bin ich nur weil der iMac so "schön" war und ist und ich bis heute nicht richtig vertanden habe wie man Win installiert und heute weis ich (nachdem ich vor ein paar Tagen nochmal versucht WIN98 für Bekannte zu installieren) das selbst OSX als echtes UNIX bei der Installatin noch besser und schöner ist als WIN.
    Mittlerweile kann ich aber auch meinen iMac zerlegen :) habe es geschaft da ne grössere Platte und mehr RAM einzubauen!!!!
    Also doch wieder die die alten und neuen user.
    Eins hat sich geändert für mich - ich bin stolz darauf das OSX verstanden zu haben - 8.6 klappte einfach- das mußte man nicht verstehen :)
     
  8. Singer

    Singer Active Member

    Seit gut zwei Jahren habe ich einen eigenen Computer. Ich habe die Macwelt abonniert, mir R. Williams´ "Kleines Mac Buch" gekauft und mich im Forum rumgetummelt. Ich denke, daß ich an der Oberfläche des Mac OS gekratzt habe; was ich dabei fand, habe ich verinnerlicht, und ich glaube, daß ich mir halbwegs zu helfen wüßte, wenn ein Problem auftauchte.

    Und jetzt kommt X. Und ich kann von vorn anfangen. So bin ich also sowohl zu spät als auch zu früh an den Rechner geraten.

    Wenn ich die Postings im Xer-Brett lese und die Lösungsvorschläge, dann wird mir schlecht. Ich schätze, ich werde ein 9er-Dino, denn: Ich bin xeptisch. Und in ein paar Jahren preise ich das klassische OS wie andere ihren Amiga oder Atari.

    Singer

    P.S.: Wie lange wird Apple wohl noch Rechner herstellen, die ausschließlich mit dem klassischen OS laufen können? Den letzten ihrer Art werde ich wohl kaufen müssen....

    ;-)
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    installiere einach mal X und probier, die meisten Postings sind Hardware-bedingt (keine Herstellertreiber) oder Versionsbedingt (alles vor 10.1) bzw. Umgewöhnungsbedarf. Such doch mal nach akiems Meinungen zu X !
    @ akiem: verzeih den Verweis auf einen "alten" Forums"guru"...
     
  10. sndryczuk

    sndryczuk New Member

    Feinmotorische oder feinmechanische Tätigkeiten sind mir fremd und zutiest zuwider - ich stelle mich auch zu blöd dazu an unter Classic wie unter X.
    Psychologisch bin ich der Archetyp des Administrators auf dem Weg zum Root. (Toller vergleich - ich klopfe mir gleich selbst auf die Schulter).
    Zuerst erinnerte mich X sehr an Windoofs. Ich gehöre aber nicht zu denen, die dadurch verunsichert wurden, sondern wurde neugierig.
    UNIX ist glaube ich im Grunde auch nicht schwer - nicht so kryptisch und unverständlich wie MS DOS. Es gibt im Grunde genommen nur wenige Befehle unter UNIX, die man braucht. Alles andere ist Erfahrungssache.
    9 ist im Grunde genommen "ordentlicher", hermetischer - weniger offen als UNIX. Das muss man wissen, auch wenn man Systemordner kopieren unter X vermisst.
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @all
    Erstmal danke für den Einblick in Eure Seelen :)

    Ihr habt mich beruhigt. MacUser sind halt disziplinierte Chaoten - wo gibt es sowas sonst. Schön, dass ich dazu gehöre!
     
  12. klapauzius

    klapauzius New Member

    Rollback'-Erfahrungen: Leute, die sich z.B. einen neuen iMac mit vorinstalliertem X kaufen und dann wieder 9.x installieren und X in die Tonne treten.

    Insofern: Falsche Frage.
     
  13. RaMa

    RaMa New Member

    komisch, ich finde nicht das 9 besser ist als x?... woran das wohl liegen mag??

    hast du eigentlich x schon jemals verwendet? ich meine nicht anschauen sondern es verwenden??

    ra.ma.
     
  14. henningberg

    henningberg New Member

    Ich sehe das X eher als (geniale?) Mischung zwischen dem alten 7-8-9er Chaoten und einem absolut linientreuen Konformisten mit einem intellektuellen Farbspektrum von beige bis beige .
    Chaot, weil man in seinem User-Ordner sicher nicht weniger Schabernack treiben darf als unter 7-8-9,
    Linientreuer Konformist deshalb, weil jeder böse Blick neben den User-Ordner drakonisch abgestraft wird.
    Die Frage ist m.E. eher, warum man sich das antut? Unter X ist der Rumbastelbedarf nicht geringer geworden als unter 9, langsamer ist X auch, iPhoto tausche ich gerne ein gegen GoLive und MS-Office 98 und das Umlernen könnte man sich sparen.
    Henning
     
  15. klapauzius

    klapauzius New Member

    verwenden' eine mehrtägige Anwendung des Systems verstehst (IMHO ist dies die einzige Möglichkeit, wirklich einen Eindruck zu bekommen und nicht von Effekthascherei beeinflußt zu werden): Davon halten mich die irrsinnigen Hardware-Anforderungen ab. In der Firma hamm wir leider keine Macs :-(. Und privat gebe ich nicht so viel Geld für einen Computer aus.

    Ansonsten wüßte ich nicht, welche neuen Erkenntnisse mir das bringen sollte. UNIX kenn ich schon, LINUX hab ich schon, OpenStep kenne ich auch (das war vor fünf Jahren. Super-Innovation, das). Technisch ist da nicht mehr außer Grafikklimbim. Office kenn ich auch schon (unter NT/2000), Digi-Kamera hab ich sowieso nicht, Musik höre ich über meine Stereo-Anlage, und OS 8.6 macht ansonsten alles was ich brauche. Ich bin für das neue Apple also wohl ein hoffnungsloser Fall :)
     
  16. RaMa

    RaMa New Member

    aha und warum lässterst du dann über osx???

    du hast es noch nicht benutzt, also wie willst du dir eine objektive meinung bilden?? nur weil du unix kennst bzw. linux??? allerdings gibt es unterschiede zwischen den unixen..

    damit will ich sagen, kritisieren kannst du erst wenn du eine objektive meinung hast, sich auf hören sagen zu verlassen ist sinnlos...

    *kopfschüttel*

    ra.ma.
     
  17. Singer

    Singer Active Member

    @macixus

    "Was wird aus der MacUser-Seele???"

    Beispiel Papierkorb: Das System erlaubt dem user nicht, den Papierkorb zu leeren - der user sei "nicht berechtigt". Das muß doch zu Frustration, ja gradewegs in die Depression führen!

    Es sei denn, er wechselt seine Identität und wird zur Ruth. Das muß doch zur Multiplen Persönlichkeit, ja gradewegs in die Schizophrenie führen!

    Her mit den Tiefenpsychologen.

    ;-) :´-(

    Singer
     
  18. MacELCH

    MacELCH New Member

    Auch unter Unix bzw. OS X kann man chaotisch bleibeb, zumindest was die eigenen Daten betrifft *g* ohne großartige Probleme.

    Und Aliase funktionieren doch trotzdem.

    Gruß

    MacELCH
     
  19. klapauzius

    klapauzius New Member

    objektive Meinung' über irgendein UNIX-Derivat zu bilden. Pech für den Abbel.
     
  20. curious

    curious New Member

    aus Francois Villon . "die andere Ballade"

    "mög, würdige Jungfrau (X), langes leben
    Und gute Zeit Euch Gott bewahren,
    Wer liebend, Fräulein (X), Euch ergeben,
    Den mög kein Unglück widerfahren.
    Du reine Magd (X), das Fehl nicht leidet,
    Ich hoff Euch zu dienen ganz,
    Eh, so Gott will, von hinnen scheidet
    Steves armes Schülerlein,
    der Franz (Classic)"
     

Diese Seite empfehlen