tiger = 64bit Betriebssystem?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von SRALPH, 30. Juni 2004.

  1. SRALPH

    SRALPH New Member

    verstehe ich das richtig, dass tiger ein 64 bit betriebssystem ist?

    falls dies so sein sollte, dann wäre ja nur der aktuelle g5-prozessor in der lage dies zu 1oo% zu nutzen oder sehe ich da etwas falsch?

    und falls dies auch stimmen sollte, dann wäre tiger ja "nur" für die g5 desktops interessant (leistungstechnisch gesehen) oder apple bringt bis zum erscheinen von tiger im nächsten jahr mehrere modelle mit einem g5 heraus :confused:

    bin ich mit meinen gedanken auf dem richtigen wege oder völlig daneben?

    RALPH
     
  2. applefreak

    applefreak New Member

    da bist du auf dem falschen weg!!!!
    wenn du dir die keynote nochmals ansiehst dann wirst du feststellen, dass steve auch was von 32 bit erzähl. also keine angst...
     
  3. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Selbst, wenn du unwahrscheinlicherweise auf einem G4 Zahlen von 64 Bit Länge berechnen musst – mehr als 2 GB Speicher kannst du nicht reinstecken. Damit ist 64 Bit für G4s uninteressant.
     
  4. morty

    morty New Member

    was hat denn der RAM mit 64 Bit zu tuen ?
    kannst du mir das bitte mal genauer erklären ?
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Er meint wohl, daß nur ein 64-Bit-System in der Lage ist, Arbeitsspeicher jenseits der 4 GB anzusprechen. Was im Umkehrschluss allerdings nicht bedeutet, daß man zwangsläufig 4 GB RAM haben muss, um in diversen Applikationen die Vorteile von 64 Bit nutzen zu können.
     
  6. RaMa

    RaMa New Member

    hmmm.... gibts für diesen umkehrschluß auch fundierte berichte diesbezüglch, ausgenommen der von oli natürlich?

    wieso sollte 64bit nur mit mindesten 4gb ram wirklich was bringen?
    wer sagt das mit 32bit prozessoren bei 2 GB ende ist?
     
  7. SRALPH

    SRALPH New Member

    ich weiss, dass tiger abwaärtskompartibel sein soll, aber wieso entwickelt denn apple nur ein bs (64 bit) für imo nur ein rechnermodell? apple könnte doch diese entwicklung einfach weglassen und würde doch somit massiv entwicklungskosten sparen, ausser es kommen mehrere modelle mit einem g5 heraus?

    RALPH
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Apple entwickelt Tiger sowohl für 32 als auch für 64 Bit. Nur bewerben sie 32 Bit nicht, weil das die meisten haben. Wenn man aber hingeht und herausstellt, daß Tiger besser für 64 Bit optimiert ist als Panther, dann werden viele Leute interessiert aufhorchen. Das bedeutet aber nichts anderes als daß Tiger eben besser mit dem G5 klarkommt als Panther. Es bedeutet NICHT (!!!), daß Tiger auf G4- oder G3-Macs schlecht läuft. Das System wird wie alle seine Vorgänger natürlich auf allen halbwegs aktuellen Macs laufen, denn Apple möchte möglichst viele Updates verkaufen.
     
  9. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Stimmt. Bei 4GB ist Schluss. Es passen auch 4GB in einen G4. Später sogar noch mehr. Nur kann ein 32bit Prozessor nur 4GB ansprechen.

    Gruss
    Kalle
     
  10. baltar

    baltar New Member

    Das 64 Bit kann man am besten mit Altivec vergleichen.
    Code welcher dank 64 Bit an Geschwindigkeit gewinnt, wird g5 64 Bit Optimiert sein.

    Da Zeitgleich der Unix Kern von OSX u. auch Anwendungen 64 Bit Optimiert (ev. nur neu Kompiliert) werden kann man auch von einem 64 Bit OSX Sprechen.....

    MfG

    PS: Das gute alte OS9 hatte bis zum "Ende" immer noch 68K Code im Emu Mode zum Inhalt.
     
  11. RPep

    RPep New Member

    Das ist doch ganz einfach:

    Tiger wird auf 64 bit Hardware seine 64 bit Kompenenten nutzen, auf 32 bit Hardware eben die bisherigen (teilweise nochmals optimierten) 32 bit Kompenenten.

    Das bedeutet: Auf 64 bit Hardware wird Tiger richtig abgehen, auf 32 bit Hardware werden wir die bewährte Schnelligkeit haben (oder besser). Also für alle, egal ob mit 32 oder 64 bit Hardware ein Gewinn.

    Macht Euch nicht ins Hemd, alles wird gut.

    Viele Grüße
    Ralf
    :D
     
  12. SRALPH

    SRALPH New Member

    dies war ja auch nicht meine aussage, sondern dass apple das system nicht für die alten mac's entwickelt, sondern für die heutigen und zukünftigen mac's, so dass das eigentliche potential nur von zukünftigen mac's hundertprozentig ausgenutzt werden kann.

    RALPH
     
  13. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Entscheidend ist, das die großen Softwarehäuser auf die kommende 64-Bitarchitektur setzen.
    Solange keine Programme die 64 bit nutzen ist das alles ein netter Verkaufsgag a la Gigahertzwahn.

    -
    Wenn jemand vor sechs Jahren gesagt hätte, das Heimanwender Doppelprocessorrechner mit 64-Bit Technologie benutzen um mit Text Edit zu schreiben und ihre elektronische Post zu lesen,
    hätte jeder nur mit dem Kopf geschüttelt unnd sich an die Stirn getippt.

    Die Macgemeinde ist anscheinend in der PC-Welt angekommen.
     
  14. applefreak

    applefreak New Member

    -> grate


    :rolleyes:
     
  15. RPep

    RPep New Member

    Naja, also ich finde es auch ganz arg toll, daß Apple verdammt schnelle 64bit Doppelproz Systeme herstellt, daß selsbt die großen Business Intelligence Firmen wie Cognos und Microstrategy mittlerweile für Mac OSX entwickeln bzw. es in der Planung haben. Das liegt sicherlich an der tollen Performance den X-Serves und am OS X.

    Persönlich jedoch benutze ich ein kleines 12" G4 iBook. Das ist immerhin der LANGSAMSTE Apple-Rechner im Programm. Trotzdem finde ich es schön, daß Apple die schnellen Dinger herstellt. Ich wäre aber nicht bereit für einen stationären Rechner soviel Geld auszugeben. Ich bin mobil und glücklich, mini-iBook, mini iPod, das ist meine Welt :)

    Soll heißen: Es stärkt die Marke Apple, die Reputation, davon profitieren alle Produkte der Firma. Ist ja auch die Strategie von VW. Wir basteln nen Phaeton, damit der Glanz auf die gesamte Produktpalette strahlt.

    In diesem Sinne,
    viele Grüße
    Ralf
     
  16. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Apple entwickelt das System, wie jedes andere OS X zuvor ebenfalls, für eine breite Palette von Rechnern, vom alten G3-iMac bis hin zum Dual-G5. Daß der G5 mit seiner modernen Architektur die besten Ergebnisse in der Performance bieten wird, ist klar.
    Apple unterstützt heute Rechner, die bereits 1998 auf den Markt kamen, also vor knapp 6 Jahren. Mehr kannst Du nicht verlangen, und ehrlich gesagt findest Du das in der Windows-Welt nicht mal im Ansatz, oder hats Du mal versucht, auf einem PC von 1998 Win XP zu installieren?
    Betriebssysteme werden immer anspruchsvoller, das ist fast ein Naturgesetz, und irgendwann wird Dein alter Rechner nicht mehr damit laufen.
    Wie gut sich Tiger auf Deinem Rechner machen wird, kannst Du allerdings erst beurteilen, wenn es irgendwann in der ersten Hälfte des nächsten Jahres rauskommt. Im Voraus aber schon mal loszumeckern, daß sie die Frechheit haben, der neuen Hardware auch eine passende Software unterzuschieben, ist ein bisschen irrsinnig.

    Und zudem weise ich nochmals (das ätzt so langsam meine Sehnerven durch...) daruaf hin, das der Plural von Mac sich folgendermaßen schreibt:

    Macs

    nicht mac's, macs', Mac's oder sonstwie auch immer. Irgendwie kriege ich das in Deinen Kopf nicht rein. Und argumentiere jetzt bitte nicht, daß das im Englischen so geschrieben wird, das wäre nämlich auch im Englischen:

    ABGRUNDTIEF FALSCH!

    ;-)
     
  17. RPep

    RPep New Member

    Immer wieder gern gelesen:

    http://members.aol.com/apostrophs/apostrophen.htm

    HAHA!

    Ich hatte damals einen Streit für einen Werbeflyer. DEr Vortsand meinte vehement, daß es von Personal Computer keine Mehrzahl gäbe. Es würde heissen: 25 PC und nicht 25 PCs, da es ja auch nicht 25 Personal Computers heissen würde. Tja, der Duden sagt aber genau das: 1 Computer, 2 Computers

    Computer der, -s/-, Datenverarbeitungsanlage, Abk. DVA, auch Rechenanlage, Rechner, elektronisch arbeitende techn. Einrichtung zur Sammlung, Speicherung, ...
    (Quelle: Brockhaus Naturwissenschaft und Technik, da Duden nicht online abrufbar :)

    Und das alles OHNE Apostroph, GRINS.

    In diesem Sinne,
    macht's gut (<- da gehört er hin!)
    Ralf
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Danke für den Link, den hatte ich gerade nicht zur Hand. Gehört in mein Standardrepertoire, und wenn ich mich recht entsinne, habe ich ihn SRAPLH schon mindestens einmal geschickt - zum persönlichen Studium... :)
     
  19. aelgen

    aelgen New Member

    Aber es gibt ja noch die Steigerung:

    Mac`s

    Statt Apostroph einen Akzent. Doppelte Fehler sollten doppelt bestraft werden :)

    Gruß
    aelgen
     
  20. baltar

    baltar New Member

    Das 64 Bit kann man am besten mit Altivec vergleichen.
    Code welcher dank 64 Bit an Geschwindigkeit gewinnt, wird g5 64 Bit Optimiert sein.

    Da Zeitgleich der Unix Kern von OSX u. auch Anwendungen 64 Bit Optimiert (ev. nur neu Kompiliert) werden kann man auch von einem 64 Bit OSX Sprechen.....

    MfG

    PS: Das gute alte OS9 hatte bis zum "Ende" immer noch 68K Code im Emu Mode zum Inhalt.
     

Diese Seite empfehlen